Suchergebnis

Jan Peter Steppat

Jan Peter Steppat (Jahrgang 1971) ist seit September 2011 Leiter der Lokalredaktion Wangen. Die Ausgabe deckt neben der Stadt Wangen die Gemeinden Kißlegg, Argenbühl, Amtzell, Hergatz und Achberg in...
 Petra Flach, Rainer Jensch und Holger Sonntag (von links) zählen im Tiefbauamt den Briefwahlbezirk 1 aus.

CDU in Wangen gerade noch stärkste Kraft

Der neue Wangener Gemeinderat wird grüner, liberaler, teilweise jünger und nochmals etwas größer. Das sind einige Kernergebnisse des Wahlgangs vom Sonntag. Nach der montäglichen Auszählung war zwar klar: Die CDU bleibt stärkste Fraktion im Wangener Gemeinderat – allerdings nur noch hauchdünn. Denn während die Christdemokraten prozentual enorm verloren, legte die GOL fast gleichermaßen zu. Beide Fraktionen trennt von der Größe her lediglich ein Sitz.

Hochwasseralarm Wangen 210519

So sieht die Hochwasserlage in Wangen aus

In Wangen besteht seit dem frühren Dienstagmorgen Hochwasseralarm. Hier sehen Sie Bilder von der Lage. Fotos: Bernd Treffler, Susanne Müller, Jan Peter Steppat, Maximilian Bernhard, Rainer Breitenstein

 Das malerische Wangen steht in den kommenden fünf Jahren vor großen Herausforderungen. Das sagen die kandidierenden Parteien un

Das sagen die Listen zu den wichtigsten Wangener Themen

Mit den Kommunalwahlen haben die Bürgerinnen und Bürger am 26. Mai auch die Entscheidung über die Zusammensetzung des neuen Wangener Gemeinderats. Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei den kandidierenden Parteien und Listen nachgehakt, wie sie jeweils zu wichtigen Themen stehen, die in Wangen bewegen. Nachfolgend lesen Sie die Antworten zu den Komplexen Wohnen, Gewerbe, Landesgartenschau, Sport- und Freizeit sowie zu den Ortschaften auf Fragen von Bernd Treffler und Jan Peter Steppat.

 Welche Stadträte ziehen in das Wangener Rathaus ein? Im Vorfeld der Gemeinderatswahl stellen sich Kandidaten der Diskussion.

Wahltreff: Wangener Ratskandidaten sind am Mittwoch im Gespräch

Mit den Kommunalwahlen am 26. Mai können die Bürger auch die Besetzung des künftigen Wangener Gemeinderats bestimmen. Wer sich ein Bild zu Inhalten und Programmen machen will, kann dies geballt tun: Wenn die „Schwäbische Zeitung“ am Mittwoch, 15. Mai, von 11 bis 13 Uhr zum Gespräch auf den Wochenmarkt einlädt.

Ihre Teilnahme zugesagt haben Vertreterinnen und Vertreter aller für den Gemeinderat kandidierenden Parteien und Listen. Von der CDU stehen Hans-Jörg Leonhardt und Christian Natterer zum Gespräch bereit.

Rekordumsatz für Farny

Rekordumsatz für Farny

Die Brauerei Farny mit Sitz in Kißlegg-Dürren hat 2018 nach eigenen Angaben erneut einen Rekordumsatz von 12,8 Millionen Euro erwirtschaftet. Zugleich habe das Absatzplus „deutlich“ über dem deutschen Branchenschnitt von 0,5 Prozent gelegen. Geschäftsführer Elmar Bentele führte dies vor allem auf den Bierdurst im zurückliegenden heißen Sommer zurück. Der Ertrag sei entsprechend „zufriedenstellend“. Ferner investiert die nach eigenem Bekunden als Weizenbiermarktführer im Raum Westallgäu/Bodensee/Oberschwaben agierende Brauerei aktuell in die ...

Das juristische Nachspiel für die frühere Wangener Hospizleiterin ist beendet

Das juristische Nachspiel für die frühere Wangener Hospizleiterin ist beendet

Am ersten Tag der Verhandlung vor dem Ravensburger Landgericht nahmen Annegret Kneer und die Staatsanwaltschaft ihre beiderseits eingelegten Berufungen gegen ein Urteil des Wangener Amtsgerichts wieder zurück. Damit ist dessen Spruch vom vergangenen Herbst rechtskräftig. Damals war Kneer wegen Urkundenunterdrückung zu einer geringen Geldstrafe verurteilt worden. Wegen der Vorwürfe des Betrugs und des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz hatte sie der Wangener Richter freigesprochen.

500 Schüler demonstrieren in Wangen

500 Schüler demonstrieren in Wangen

Wangen – Nicht 70, nicht 100, nein rund 500 junge Menschen machten sich am Freitagmorgen im Rahmen der weltweiten Fridays for Future-Proteste auch in Wangen vom Beruflichen Schulzentrum Wangen (BSW) aus auf den Weg durch die Stadt. Ihre Botschaft: Klima- und Naturschutz verbunden mit dem Protest, dass viel zu wenig getan wird. Bei der Kundgebung auf dem Marktplatz war durchaus auch Eigenkritik und –verantwortung hörbar. „Wir verändern die Situation nur, wenn alle was tun“, sagte beispielsweise Teoman Cabak.

Geschätzte 3000 Schüler und 135 Aussteller

Geschätzte 3000 Schüler und 135 Aussteller

Die Hallen auf der Argeninsel und am Schulzentrum haben am Donnerstagvormittag einen großen Ansturm erlebt. Der Grund war die Ausbildungsmesse „Zukunft Wangen“. Diese erreichte bei Besucher- und Teilnehmerzahlen ein neues Rekordniveau. Jugendliche von den weiterführenden Schulen der Region machten sich dabei ein Bild von den vielfältigen beruflichen Möglichkeiten. Aussteller wiederum freuten sich nicht nur über den großen Andrang, sondern auch über die Qualität der Gespräche – also das echte Interesse.

Schneechaos führt zu Unfällen und gesperrten Straßen

Schneechaos führt zu Unfällen und gesperrten Straßen

Der Wintereinbruch am Wochenende war zwar von den Meteorologen angekündigt worden. Mit diesem nicht enden wollenden Schneefall hat aber trotzdem kaum jemand gerechnet. Und so kämpften Räumdienste, Polizei, Feuerwehr und auch die Bürger mit Schneemassen und Fahrbahnglätte.