Suchergebnis

Mixed-Sieger

Krejcikova und Mektic holen Mixed-Titel

Barbora Krejcikova und Nikola Mektic haben bei den Australian Open ihren ersten gemeinsamen Mixed-Titel gewonnen.

Das tschechisch-kroatische Tennis-Duo setzte sich in Melbourne im Endspiel gegen die Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands und den Briten Jamie Murray 5:7, 6:4, 10:1 durch. Der dritte Satz wurde als Matchtiebreak ausgetragen. Krejcikova hatte im vergangenen Jahr mit dem Amerikaner Rajeev Ram im Mixed-Wettbewerb bei den Australian Open gesiegt.

Australische Party

Australien und Russland im ATP-Cup-Halbfinale

Gastgeber Australien und Russland haben den Einzug ins Halbfinale des neuen ATP Cups geschafft.

In einem hochklassigen und extrem spannenden Viertelfinale setzten sich die australischen Tennisprofis Nick Kyrgios und Alex de Minaur in Sydney mit 2:1 gegen Großbritannien durch.

Die Australier holten den entscheidenden Punkt im hart umkämpften Doppel. Kyrgios und de Minaur gewannen nach der Abwehr von vier Matchbällen 3:6, 6:3, 18:16 gegen Jamie Murray und Joe Salisbury.

Rafael Nadal

Spanien und Kanada bestreiten Davis-Cup-Endspiel

Außenseiter Kanada und Gastgeber Spanien mit dem Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal kämpfen um den Titel im Davis Cup. Im Halbfinale in Madrid setzten sich die spanischen Tennisprofis in der Nacht zum Sonntag gegen Deutschland-Bezwinger Großbritannien mit 2:1 durch.

Für die Entscheidung sorgte das Doppel Nadal/Feliciano Lopez mit einem 7:6 (7:3), 7:6 (10:8) gegen Jamie Murray/Neal Skupski. Zuvor hatte Nadal gegen Daniel Evans 6:4, 6:0 gewonnen und Lopez gegen Kyle Edmund 3:6, 6:7 (3:7) verloren.

Tennis-Legende

Am Becker-Geburtstag: Tennis-Team strebt ins Halbfinale

Zum Reinfeiern blieb den deutschen Tennis-Herren keine Zeit. Doch mit einem Sieg gegen Großbritannien im Viertelfinale der Davis-Cup-Endrunde will die deutsche Mannschaft Tennis-Legende Boris Becker ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen.

Becker wird heute 52 Jahre alt und seinen Ehrentag mit dem deutschen Team verbringen. Denn als Chef für die Herren im Deutschen Tennis Bund ist der dreimalige Wimbledonsieger fester Bestandteil des Teams in Madrid, feuert die Spieler immer wieder an und steht Teamchef Michael Kohlmann mit ...

 Robin Hood (Taron Egerton) erinnert eher an einen Aktivisten von Attac.

Filmkritik: „Robin Hood“

Strumpfhosen trägt Taron Egerton keine mehr. Als Titelheld von Otto Bathursts Neuverfilmung der Robin Hood-Saga bevorzugt er Lederjacke, und eine echte Kapuze (engl. hood) – noch dazu schiebt er sich bei seinen Raubzügen ein blaues Halstuch vor den Mund, sodass sein Gesicht komplett verdeckt ist, die Figur abstrakter wirkt, gewissermaßen entpersönlicht und zugleich auch bei Massenszenen und schnellen Actionsequenzen leicht identifizierbar.

Robin Hood ist in der Gegenwart angekommen„Vergesst Historisches, das ist keine ...

ATP-Tour - US Open

Mattek-Sands und Jamie Murray gewinnen Mixed-Titel

Das Tennis-Duo Bethanie Mattek-Sands und Jamie Murray hat sich bei den US Open den Titel im Mixed gesichert.

Im Finale siegten die Amerikanerin und der Schotte in New York hauchdünn mit 2:6, 6:3, 11:9 gegen Alicja Rosolska aus Polen und Nikola Mektic aus Kroatien. Die Entscheidung fiel erst in einem sogenannten Match-Tiebreak.

Die von einer schweren Knieverletzung genesene Mattek-Sands und der Bruder des früheren Weltranglisten-Ersten Andy Murray teilen sich 155.

Liverpooler Torjubel

Chelsea und Liverpool siegen - Schürrle mit Fulham im Pech

Der englische Fußball-Pokalsieger FC Chelsea hat in der Premier League den vierten Erfolg in Serie errungen. Die Blues mühten sich im Heimspiel gegen den AFC Bournemouth zu einem 2:0 (0:0).

Auch Tabellenführer Liverpool setzte seine Siegesserie mit einem knappen 2:1 (2:0) bei Leicester City fort - trotz eines folgenschweren Aussetzers von Torwart Alisson.

Für Chelsea trafen Pedro (72. Minute) und Eden Hazard (85.). Die Londoner - mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf - waren die bessere ...

Martina Hingis

Hingis gewinnt auch Doppel-Titel bei US Open

Einen Tag nach dem Titel im Mixed hat Martina Hingis bei den US Open auch den Doppel-Wettbewerb gewonnen.

Die Schweizerin siegte in New York mit der Taiwanesin Yung-Jan Chan gegen das tschechische Tennis-Duo Lucie Hradecka/Katerina Siniakova mit 6:3, 6:2. Damit holte Hingis ihren insgesamt 25. Grand-Slam-Sieg.

Am Vortag hatte die 36-Jährige gemeinsam mit dem Briten Jamie Murray gegen Hao-Ching Chan und Michael Venus aus Taiwan und Neuseeland die Mixed-Konkurrenz für sich entschieden.

Martina Hingis

Hingis/Murray gewinnen Mixed-Titel bei US Open

Martina Hingis hat gemeinsam mit Jamie Murray nach dem Wimbledon-Titel auch bei den US Open die Mixed-Konkurrenz gewonnen.

Das Tennis-Duo setzte sich im Endspiel in New York gegen Hao-Ching Chan und Michael Venus im Match-Tiebreak mit 6:1, 4:6, 10:8 durch und teilt sich eine Siegprämie von 150 000 Dollar. Hingis war in Wimbledon erstmals mit dem Briten Murray, dem Bruder des ehemaligen Weltranglisten-Ersten Andy Murray, zusammen angetreten.

Martina Hingis

Hingis bemängelt fehlenden Spielwitz im Damen-Tennis

Die frühere Weltranglisten-Erste Martina Hingis hält das Leistungsniveau im heutigen Damen-Tennis zwar für breiter, das Spiel an sich aber nicht für intelligenter. Die früheren Spitzenspielerinnen hätten alle etwas mehr Spielübersicht und Spielwitz besessen.

„Gerade bei den jungen Mädels ist es oft nur eine einzige Knallerei. Und so sehen die Matches dann auch aus“, sagte die 36 Jahre alte Schweizerin in einem Interview der „Welt am Sonntag“ vor dem Mixed-Finale in Wimbledon an der Seite des Schotten Jamie Murray.