Suchergebnis

Timo Boll

Tischtennis-Ass Timo Boll im WM-Achtelfinale

Rekord-Europameister Timo Boll ist bei der Tischtennis-WM in Houston im Eiltempo ins Achtelfinale eingezogen.

Der 40-Jährige besiegte den 21 Jahre jüngeren Pang Yew En Koen aus Singapur in 4:0 Sätzen. «Ich kannte meinen Gegner vorher nicht. Ein ganz junger Mann. Ich habe mir ein paar Videos von ihm angesehen», sagte Boll.

Nach dem überraschenden Ausscheiden gleich mehrerer namhafter Rivalen in seiner Turnierhälfte hat der Weltranglisten-Elfte nun die große Chance, bei dieser WM sehr weit zu kommen.

Tomokazu Harimoto

Überraschung bei Tischtennis-WM: Wunderkind raus

Bei der Tischtennis-WM in Houston hat es in der Nacht die ersten großen Überraschungen gegeben.

Der an Nummer zwei gesetzte Japaner Tomokazu Harimoto verlor in der zweiten Runde in 3:4 Sätzen gegen den langjährigen Bundesliga-Profi Jakub Dyjas. Der 26-Jährige Pole spielte von 2013 bis 2020 für den TTC Schwalbe Bergneustadt, Fortuna Passau und TTF Liebherr Ochsenhausen.

Auch der Schwede Mattias Falck, der bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren in Budapest noch das Endspiel erreichte, ist bereits früh gescheitert.

Timo Boll

Tischtennis-WM: Boll bezwingt Chinesen

Timo Boll hat die erste große Hürde bei der Tischtennis-WM in Houston überwunden und steht nach dem Sieg gegen den Chinesen Zhou Qihao in der dritten Runde.

Nach dem Freilos in der ersten Runde war das 4:1 (11:8, 11:6, 11:8, 5:11, 12:10) die erste Einzelpartie für Boll bei der Premieren-WM in den USA. «Ich habe gleich versucht, ein bisschen zu riskieren, präzise zu spielen und fokussiert zu sein. Das hat alles ganz gut hingehauen von Anfang an», sagte Boll.

 Samuel Kulczycki steht in Cluj-Napoca im Aufgebot des polnischen Teams.

Ochsenhauser Profis überzeugen in Katar

Die drei Asse der TTF Liebherr Ochsenhausen, Can Akkuzu, Kanak Jha und Simon Gauzy, haben beim mit 200 000 US-Dollar dotierten WTT Star Contender in Doha gute Leistungen gezeigt.

Akkuzu hatte sich durch zwei Siege in der Qualifikation ins Hauptfeld des hochkarätig besetzten Turniers gespielt. Dort schaltete er den in der Weltrangliste 17 Plätze vor ihm platzierten 26-jährigen Brasilianer Vitor Ishiy aus, der seit Jahren in Ochsenhausen lebt und trainiert.

 Samuel Kulczycki von den TTF Liebherr Ochsenhausen hat beim Olympia-Qualifikationsturnier in Guimaraes das Ticket für Tokio ver

Kulczycki verpasst Olympia-Qualifikation

Nach dem globalen Olympia-Qualifikationsturnier, das im März in Doha ausgetragen worden ist und bei dem Samuel Kulczycki vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen den Coup nicht geschafft hatte, hat sich für den 18-Jährigen in Guimaraes (Portugal) eine weitere Chance geboten, das Ticket für Tokio zu lösen. Auch dieser Versuch war für den Polen allerdings nicht von Erfolg gekrönt.

Neun Olympia-Tickets waren in Guimaraes zu vergeben, davon fünf bei den Männern.

Mit dem Abschied von Hugo Calderano geht in Ochsenhausen eine Ära zu Ende. Gegen Saarbrücken machte er sein letztes Spiel für di

Auf die TTF wartet der nächste Umbruch

In der Tischtennis-Bundesliga die Play-offs erreichen und im Pokal den Sprung ins Final-four schaffen: Auch wenn es in der Saison 2020/21 nicht mit einem Titel geklappt hat, haben die TTF Liebherr Ochsenhausen ihre selbstgesteckten Ziele erreicht. Dabei wäre gerade in den Halbfinal-Play-offs gegen Saarbrücken deutlich mehr drin gewesen. Doch die Entscheidungsträger sind am Ende einer Saison, die stark von der Corona-Pandemie geprägt gewesen ist, weit davon entfernt, zu meckern.

Samuel Kulczycki vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ist vom polnischen Verband für das Olympia-Qualifikati

Kulczycki kämpft um Olympia-Startplatz

Samuel Kulczycki vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ist vom polnischen Verband für das Olympia-Qualifikationsturnier nachnominiert worden, das vom 14. bis 17. März in Katars Hauptstadt Doha ausgetragen wird. Nach der verletzungsbedingten Absage seines ursprünglich vorgesehenen Landsmanns Marek Badowski fand der 18-jährige nach TTF-Angaben für das Turnier Berücksichtigung.

In Doha werden ab Sonntag 73 Spieler aus aller Herren Länder um drei, maximal vier Plätze für Tokio kämpfen, wo vom 23.

Das TTF-Doppel Simon Gauzy/Samuel Kulczycki könnte auch gegen Mühlhausen eine Option sein.

TTF bei heimstarkem Post SV gefordert

Es geht weiter im Takt – und der Spielplan der TTF Liebherr Ochsenhausen ist eng getaktet. Und das ist so verkehrt vielleicht nicht: Der Frust über die vergebene Chance auf den fünften Pokalsieg der Vereinsgeschichte saß am vergangenen Samstag in der Ratiopharm-Arena schon tief. Doch nun muss der Blick wieder nach vorn gerichtet werden, denn drei Partien in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) in fünf Tagen, darunter zwei schwere Auswärtsspiele, sind eine Menge Holz.

Die TTF Liebherr Ochsenhausen (hier Simon Gauzy) sind am Freitagabend im Nachholspiel beim heimstarken Post SV Mühlhausen geford

TTF treffen auf heimstarken Gegner

Nach der von Erfolg gekrönten Aufholjagd gegen Grünwettersbach und dem top Einstand des Doppels Kulczycki/Kubik stehen die TTF Liebherr Ochsenhausen in der Tischtennis-Bundesliga erneut vor zwei großen Herausforderungen. Am Freitagabend gilt es, im Nachholspiel beim heimstarken Post SV Mühlhausen zu bestehen und am Sonntag empfängt man den Tabellenzweiten TTC Schwalbe Bergneustadt (15 Uhr, Dr.-Hans-Liebherr-Halle).

Der Post SV Mühlhausen ist aktuell mit 8:8 Punkten auf Platz sechs des Ligaklassements zu finden – zum Vergleich: Die ...

 Die TTF Liebherr Ochsenhausen gehen optimistisch in die neue Spielzeit: (hinten von links) Hugo Calderano, Simon Gauzy, Maciej

TTF haben große Ziele

Das Erreichen der Play-offs und des Pokal-Final-Fours: Mit diesen Zielen gehen die TTF Liebherr Ochsenhausen in die Tischtennissaison 20/21. Die TTF werden ihre Heimspiele wieder in Ochsenhausen austragen, nachdem sie zuletzt zwei Jahre nach Ehingen ausgewichen waren. Beim Traditionsverein aus Oberschwaben hat es zur neuen Spielzeit einen personellen Umbruch gegeben. Die Ochsenhauser starten mit zwei Wochen Verspätung in die Saison. Das kommende Bundesliga-Heimspiel gegen 1.