Suchergebnis

Lets Dance

ZDF-Krimi vor RTL-Tanzshow

Der ZDF-Freitagskrimi hat mal wieder das Quotenrennen gewonnen, auf dem zweiten Platz zur besten Sendezeit im deutschen Fernsehen landete die RTL-Tanzshow.

Die Folge „Auf gute Nachbarschaft“ aus der Serie „Der Staatsanwalt“ mit Rainer Hunold als Wiesbadener Staatsanwalt Bernd Reuther verfolgten ab 20.15 Uhr im Schnitt 5,17 Millionen, was 16,7 Prozent Marktanteil entsprach. Die RTL-Show „Let's Dance“ sahen 4,51 Millionen, was wegen der längeren Dauer sogar 17,8 Prozent Marktanteil entsprach.

Thea Dorn

„Literarisches Quartett“: Thea Dorns Neuanfang

Das „Literarische Quartett“ hat eine neue Gastgeberin: Die Autorin Thea Dorn hat nach drei Jahren in der Kritikerrunde die Führung der ZDF-Sendung übernommen. In ihrer ersten Ausgabe macht sie einiges anders. Künftig spricht sie mit drei wechselnden Gästen über Bücher - und verzichtet auf ein Detail, aber dazu später mehr.

Zu Gast in ihrem ersten Literatursalon waren der Publizist Jakob Augstein, die Autorin Marion Brasch („Ab jetzt ist Ruhe“) und die österreichische Schriftstellerin Vea Kaiser („Blasmusikpop oder Wie die ...

Thea Dorn

„Literarisches Quartett“ in neuer Konstellation

Die Schriftstellerin Thea Dorn ist an diesem Freitag um 23 Uhr in der ZDF-Literatursendung „Das Literarische Quartett“ erstmals als alleinige Gastgeberin zu sehen.

Ihre Gäste sind die Radiojournalistin Marion Brasch, die österreichische Bestsellerautorin Vea Kaiser („Blasmusikpop“) und der Verleger Jakob Augstein. Sie sprechen über neue Titel von Ingo Schulze („Die rechtschaffenen Mörder“), Moritz von Uslar („Nochmal Deutschboden“), Colm Tóibín („Haus der Namen“) und einen neu aufgelegten Klassiker von Vicki Baum („Vor Rehen wird ...

Thea Dorn

„Literarisches Quartett“ mit Thea Dorn als Gastgeberin

Die Schriftstellerin Thea Dorn ist künftig alleinige Gastgeberin der ZDF-Literatursendung „Das Literarische Quartett“. Das teilte der Mainzer Sender am Freitag mit.

Mit drei wechselnden Gästen debattiert sie künftig sechs Mal pro Jahr über vier Neuerscheinungen auf dem deutschsprachigen Buchmarkt. Dorn, seit 2017 dabei, wird damit die einzige feste Größe bei dem TV-Klassiker bleiben.

Zum Debüt in ihrer neuen Rolle am 6. März, einem Freitag, um 23.

Zwei Männer in einem Aufzug

„Im Südwesten herrschen paradiesische Zustände“

Geld oder Sicherheitsgefühl: Was spaltet Deutschland? Über diese Frage hat sich der deutsche Journalist Jakob Augstein (Spiegel und „der Freitag“) mit seinem Kollegen Nikolaus Blome (ehemals BILD) gestritten. Das Streitgespräch haben sie abgedruckt. Jetzt sind sie mit ihrem Buch „Oben und unten“ auf Tour. Am kommenden Freitag, 13. Dezember, lesen sie im Evangelischen Gemeindehaus in Tuttlingen. Im Interview mit Volontärin Birga Woytowicz schildert Jakob Augstein, warum der Erfolg der AfD gefährlich ist und warum schwäbische Dörfer für ihn ein ...

Hans-Peter Jahnel

Die Volkshochschule hofft auf mehr Geld vom Land

Ende September startet das Programm der Volkshochschule. 1132 Kurse bietet die VHS in der kommenden Saison an, etwas mehr als im Vorjahr. Die Einrichtung kämpft mit der Suche nach Lehrern und hofft auf ein größeres Budget – auch um die Teilnahmegebühren nicht erhöhen zu müssen.

„Wir suchen immer händeringend Lehrkräfte“, sagt VHS-Leiter Hans-Peter Jahnel. Die VHS würde mit 50 000 Unterrichtseinheiten pro Jahr für ihre Größe sehr viele Kurse anbieten.

Martin Walser

Verzweifelt schön: Martin Walsers „Spätdienst“

Kürzlich sorgte Martin Walser für Aufsehen, als er in einem Essay über die Kanzlerin Angela Merkel philosophierte. Er sei verführt von der „stillen Wucht ihrer Schönheit“, gestand er im „Spiegel“.

Jetzt kehrt der 91-Jährige zu seinem angestammten Metier zurück und legt mit „Spätdienst“ ein neues literarisches Werk vor - „die Summe, ja, das Resultat der Poetik Martin Walsers“, wie der Verlag es nennt.

Es sind Aphorismen, Gedanken, Gedichte.

Martin Walser

Neues Buch „Spätdienst“ von Martin Walser erscheint

Schriftsteller Martin Walser (91) hat ein neues Buch geschrieben. „Spätdienst“ erscheint am 20. November im Rowohlt Verlag (Reinbek bei Hamburg) und versammelt Lebensstenogramme - mal sind sie lyrisch, mal essayistisch, immer aber berührend, tief empfunden, wahr, teilte der Verlag am Dienstag mit. Walser, 1927 in Wasserburg geboren, lebt in Überlingen am Bodensee. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter den Georg-Büchner-Preis, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und den Internationalen ...

Bernhard Schlink

Altersbekenntnisse, Liebeserinnerungen und viele Kommissare

Alle auf einmal - die Altmeister der deutschen Gegenwartsliteratur geben sich die Ehre zum Auftakt des Bücherjahres 2018. Die Eliten von Unterhaltung und Krimi halten mit und werden sicher wesentlich zum Umsatz des deutschen Buchhandels beitragen.

Der sogenannte stationäre Buchhandel - also der Laden um die Ecke - schwächelte zuletzt. Es fehlte der Superbestseller. Der Blick auf die angekündigten Neuerscheinungen verspricht viel, aber..

Martin Walser

Walser und Augstein und „Das Leben wortwörtlich“

Martin Walser spricht es gleich zu Beginn an: „Aber, Jakob, wir werden uns natürlich immer an der Grenze zur Indiskretion bewegen“, sagt der Schriftsteller zu seinem Sohn.

Es ist einer der ersten Sätze in seinem neuen Buch „Das Leben wortwörtlich“, das er gemeinsam mit Jakob Augstein veröffentlicht hat. „Ist das ein Problem?“, fragt dieser ihn. Walsers Antwort: „Wenn wir unser Gespräch ganz offen führen, werden wir auch ganz offen sein, ganz ungeschützt.