Suchergebnis

Aufnahme aus besseren Zeiten: Karsten Krannich (li.) und Werner Mang.

Unschönes Ende: Werner Mang hört als Präsident der SpVgg Lindau auf

In der Stille hallt ein Donner besonders laut. Vielleicht ist das der Grund, warum Werner Mang, der Präsident der Spielvereinigung Lindau, gerade jetzt, wo nach langer Zeit einmal Ruhe eingekehrt war um den Fußball-Kreisligisten, dieser Ruhe ein jähes Ende setzt.

Noch im Sommer wollte er für zwei Jahre bei der Spielvereinigung bleiben. Jetzt kündigt Mang an, sein Präsidentenamt doch aufzugeben. Grund dafür sei der Rückzug von Sportvorstand Karsten Krannich.

 Die Vereinsvorsitzenden (v. l.) Tatjana Stauss, Andreas Kloos und Markus Bitterwolf freuen sich auf das Kreismusikfest 2020 in

Musiker aus Hochdorf erzählen, wie sie ich auf das Kreismusikfest 2020 vorbereiten

Jedes Jahr wird in der Region ein Kreismusikfest (KMF) gefeiert. Fleißige Musiker planen dieses Ereignis schon jahrelang im Voraus. Doch wie viel Arbeit ist so ein Fest wirklich? Die Vorsitzenden des Musikvereins Hochdorf, einer der Veranstalter für das Kreismusikfest 2020, gewähren einen Einblick in die Vorbereitungen.

Rückblick ins Jahr 2014: Der Ausschuss des Musikvereins Hochdorf überlegte sich damals, anlässlich des 100-jährigen Vereinsbestehens das Kreismusikfest (KMF) 2020 auszutragen.

Zug der DB

Die Bahn legt Widerspruch gegen den Abriss des TSF-Heims ein

Der geplante Abriss des Vereinsheims der Tuttlinger Sportfreunde (TSF) an der Straße Egelsee verzögert sich. Das hat Manfred Mussgnug, Vorsitzender der TSF, unserer Zeitung bestätigt. Die Deutsche Bahn (DB) hat Einspruch gegen das Baugesuch des Tuttlinger Vereins erhoben. Dennoch hoffen die Sportfreunde, dass die ersten Schritte zum Neubau des Vereinsquartiers noch in diesem Jahr in die Wege geleitet werden können.

Unter dem alten Vereinsheim laufe ein sogenanntes „Störmeldekabel“ der Deutschen Bahn, sagt Mussgnug.

 Das Foto zeigt (von links): Bernhard Schons, zweiter Vorsitzender, Helmut Schmeh, Schriftführer, Dennis Bogenrieder, Vorsitzend

Führungswechsel beim Gewerbe- und Handelsverein

In der Jahreshauptversammlung des Gewerbe- und Handelsvereins Weingarten (GHV) sind zwei neue Vorsitzende gewählt worden. Dennis Bogenrieder von der Firma Ribo und Karsten Voigt von K-Voigt-Haustechnik. Die neuen Vorsitzenden wurden laut Pressemitteilung einstimmig gewählt und lösen den Vorsitzenden Karl-Anton Feucht von Alpha EDV ab.

Unter dem Arbeitstitel „Next Generation“ wurde der Wechsel das letzte Jahr über vorbereitet. Der Gewerbe- und Handelsvereins solle sich nach den Vorstellugen der neuen Vorsitzenden aus dem vorhandenen ...

Herbert Hainer

Hainer traut sich Nachfolge zu: Kombination mit Kahn passt

Herbert Hainer sieht sich nach seiner Vergangenheit als erfolgreicher Chef des Sportartikelherstellers Adidas gut gerüstet für die Nachfolge von Uli Hoeneß beim FC Bayern München. „Natürlich hinterlässt Uli Hoeneß riesige Fußspuren. Wie er die Dinge angepackt hat, ist einzigartig. Ich habe sicher nicht seinen Fußballsachverstand, habe aber viele Jahre eine große Firma geleitet und kann da sicher Expertise einbringen“, sagte der 65-Jährige in einem Interview des Vereinsmagazins „51“ (Oktober-Ausgabe).

Herbert Hainer

Hainer traut sich Hoeneß-Nachfolge zu

Herbert Hainer sieht sich nach seiner Vergangenheit als erfolgreicher Chef des Sportartikelherstellers Adidas gut gerüstet für die Nachfolge von Uli Hoeneß beim FC Bayern München.

„Natürlich hinterlässt Uli Hoeneß riesige Fußspuren. Wie er die Dinge angepackt hat, ist einzigartig. Ich habe sicher nicht seinen Fußballsachverstand, habe aber viele Jahre eine große Firma geleitet und kann da sicher Expertise einbringen“, sagte der 65-Jährige in einem Interview des Vereinsmagazins „51“ (Oktober-Ausgabe).

 Das Bild zeigt die neugewählten und die ausscheidenden Zunfträte.

Zwei Zunfträte erklären überraschend ihren Rücktritt

Veränderungen im Zunftrat hat es bei der Jahreshauptversammlung der Narrenzunft Frittlingen gegeben. Während Vizepräsident Achim Langheinrich, der die Sitzung leitete, und Kassier Thorsten Weber im Amt bestätigt wurden, ist Simon Schaub zum neuen Schriftführer gewählt worden.

Die Zunfträte Jürgen Uhl, André Braun, Marcus Widmann und Wendelin Kiefel wurden wiedergewählt. Michael Vonier und Thomas Zimmerer erklärten überraschend ihren Rücktritt.

 Peter Geist (Mitte) wurde zum Ehrenmitglied des FC Ellwangen ernannt. Mit auf dem Bild sind Finanzvorstand Thomas Still (links)

Peter Geist wird Ehrenmitglied beim FC Ellwangen

Bei der Jahreshauptversammlung des FC Ellwangen hat der Verein eine neue Führungsstruktur beschlossen. Künftig gibt es fünf Bereichsvorstände und einen darunter angesiedelten zehnköpfigen Beirat. Peter Geist, einer der Wegbereiter für die Gründung des Vereins, ist zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Peter Geist wurde für seine langjährige und sehr erfolgreiche Tätigkeit für den Ellwanger Fußball geehrt. Angefangen beim Jugendtrainer für verschiedene Altersklassen über die Gründung des Jugendlagers auf dem Wagnershof und bis hin zum ...

 Bezirksvorsitzender Jens-Peter Schuller überreicht Thomas Stoll vom FC Ellwangen die Sepp-Herberger-Urkunde im „Bereich Fußball

Sepp Herberger Preis des DFB für FC Ellwangen

Die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung des FC Ellwangen im Roten Ochsen war der richtige Ort und Anlass, um dem Verein den Sepp-Herberger-Preis des DFB zu überreichen. In der Kategorie „Fußball Digital“ wurde der FCE Sieger in Württemberg und mit der „Sepp-Herberger-Urkunde“ geehrt für das innovative Projekt der digitalen Vereins-App.

Fußballvereine mit einer pfiffigen Idee waren aufgerufen sich um den von der Sepp-Herberger-Stiftung und dem Softwarehersteller SAP ausgerufenen Preis zu bewerben.

 Andreas Flöß (rechts) kam für den zurückgetretenen Mario Ketterer in die Vorstandschaft des FC 08 Villingen.

Andreas Flöß rückt beim FC 08 Villingen in den Vorstand

„Wir haben innerhalb eines Jahres etwas geschaffen, worum uns die gesamte Liga, ja die gesamte Region beneidet“, sagte Nullacht-Präsident Grimm am Dienstagabend auf der Jahreshauptversammlung den 79 anwesenden Mitgliedern im Villinger Münsterzentrum. VIP-Loge, Gästeblock, Flutlichtanlage, Parkplätze, WC-Anlage, vieles konnte der Verein nicht zuletzt dank der Unterstützung der Stadt Villingen-Schwenningen, die eine Millionen Euro beisteuerte, an ihrem Stadion im Friedengrund stemmen.