Suchergebnis

 Stellten bei der Versammlung das Konzept der neuen Tennisschule vor (v. l.): die Verantwortlichen André Maier, Rudolf Sommer un

Biberacher Tennisverein möchte eigene Tennisschule gründen

Der Tennisverein Biberach-Hühnerfeld (TVB) will am 1. Mai eine eigene Tennisschule eröffnen. Diese wird dann nicht nur Mitgliedern, sondern allen tennisbegeisterten Biberachern offen stehen. Eine Kooperation der Tennisschule mit dem Württembergischen Tennisbund und der TG Sport Akademie ist ebenfalls geplant.

Rudolf Sommer sagte, der Verein wolle künftig alle Tennissportler des Vereins professionell betreuen. Mit André und Enikö Maier habe der Verein zwei leistungsstarke Partner, die über ein qualifiziertes Leistungsprofil für den ...

 Die Tannauer Schützen ziehen eine positive 2019-Bilanz.

Schützen planen Anschaffung von Lichtgewehren

Bei der 68. Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Tannau hat Vorstand Josef Kramer das vergangene Vereinsjahr Revue passieren lassen. 2019 war laut Pressemitteilung der Schützen noch von der finalen Abrechnung des neuen Anbaus und den Zuschüssen zur Pflege der Anlage geprägt.

Es erging Dank an Rudi Moosmann, Hermann Engelbrecht und Josef Enzenmüller für die hervorragende Arbeit zur Instandhaltung der Anlage, sowie an Stefanie Wunn, die das Amt der Mitgliederverwaltung übernommen hat.

 Die Vereinsmeister 2020 (von links): Dietmar Mischkowski, Stefan Otto, Willi Vogel, Peter Pahl, Peter Auer, hintere Reihe: Pete

Auf Peter Auer folgt Peter Barnsteiner

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Laimnauer Schützen sind die Neuwahlen und die Siegerehrungen der Vereinsmeister und die Verabschiedung des 1. Vorstands Peter Auer gestanden. Peter Auer stellte sich nach 22 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl.

Auer eröffnete die Jahreshauptversammlung im Schützenhaus und informierte die Versammlung über Inhalte der Kreisausschusssitzungen, wichtige Entscheidungen der Vorstandschaft und dankte den Vorstands- und Vereinsmitgliedern für die Mitarbeit.

Hans-Joachim Stuck sitzt in Auto

Stuck zieht sich als Motorsport-Verbandschef zurück

Hans-Joachim Stuck tritt als Präsident des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) ab. Der ehemalige Rennfahrer zieht sich nach rund acht Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück. Dies teilte der 69-Jährige auf einer DMSB-Sitzung in Frankfurt/Main mit. Bis zur Jahreshauptversammlung am 18. April sollen die übrigen Präsidiumsmitglieder die Geschäfte führen und auch die turnusgemäßen Wahlen vorbereiten. Der gebürtige Garmischer Stuck war früher unter anderem in der Formel 1 und DTM aktiv gewesen.

 Die Tannauer Schützen ziehen eine positive 2019-Bilanz.

Schützen planen Anschaffung von Lichtgewehren

Bei der 68. Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Tannau hat der Präsident 1. Vorstand Josef Kramer das vergangene Vereinsjahr Revue passieren lassen. 2019 war laut Pressemitteilung der Schützen noch von der finalen Abrechnung des neuen Anbaus und den Zuschüssen zur Pflege der Anlage geprägt.

Es erging besonderer Dank an Rudi Moosmann, Hermann Engelbrecht und Josef Enzenmüller für die hervorragende Arbeit zur Instandhaltung der Anlage, sowie an Stefanie Wunn, die das Amt der Mitgliederverwaltung seit letztem Jahr übernommen hat.

Vereinsvorsitzender Siegmar Schmidt (von links) mit den Geehrten Christa Radszuweit, Arthur Haller, sowie der stellvertretenden

Liederkranz ehrt langjährige Sänger

Der Liederkranz Warthausen hat im Feuerwehrhaus seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Das meldet der Verein in einer Pressemitteilung.

Bei der Versammlung wurden drei verdiente Sänger geehrt: Für 20 Jahre aktives Singen erhielt Christa Radszuweit eine Urkunde und Brosche des Verbandes. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Franz Sonntag geehrt. Er war fünf Jahre Chorleiter beim Liederkranz und maßgeblich für die Gründung des gemischten Chores verantwortlich.

 Chorleiterin Naho Kobayashi (von links) mit Agnes Behmüller, Werner Hamberger (scheidender Vorsitzender), Elisabeth Dreher, Mar

Thomas Hermann übernimmt Vorsitz

Der katholische Kirchenchor Sankt Petrus und Sankt Paulus hat bei seiner Jahreshauptversammlung 13 Jubilare geehrt und den Vorstand neu gewählt.

Der Vorsitzende Werner Hamberger begrüßte alle Anwesenden, besonders den Präses Pfarrer Alexander Hermann. Nachdem die Vorstandsmitglieder ihre Berichte abgegeben hatten, wurde der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet. Es stand die turnusgemäße Wahl auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Werner Hamberger wollte aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidieren.

Gruppenbild

Gemeinsam für stabile und lebenswerte Verhältnisse

Gut 30 Mitglieder des Trägervereins der Isnyer Kinder- und Jugendarbeit – aus dem Team der Schulsozialarbeit, der Offenen Jugendarbeit, des Schülerhauses, Delegierte der Elternbeiräte, Schulleiter und Vertreter der Stadtverwaltung – saßen vergangenen Donnerstag gut zwei Stunden beieinander zum „Jahresrückblick“: auf die verschiedenen Angebote, Projekte und Maßnahmen, zum Kassenbericht, zu Vorstands- und Beiratswahlen – und auch zu Lob und Anerkennung von allen Seiten.

 Das Vermögen schrumpft, deshalb will die Vorstandschaft des Historischen Vereins etwas ändern. (Von links) Iris Möller, Christl

Historischer Verein will neue Wege beschreiten

Dem historischen Verein geht es gut. Seine Vorträge sind stets gut besucht, seine Studienfahrten und Exkursionen zu den verschiedensten kulturellen Stätten in interessanten Städten erfreuen sich großer Beliebtheit, und auch das neue Programm hört sich durchaus vielversprechend an. Allein seine finanzielle Situation lässt die Vorstandschaft nun überlegen, ob sie in Zukunft etwas ändern muss.

„Wir scheinen nicht unattraktiv zu sein“, stellte Heiner Stauder fest, nachdem er einen Blick auf das vergangene Vereinsjahr mit zehn Vorträgen, ...

 Der neu gewählte Vorstand sieht seinen Aufgaben positiv entgegen.

TV Bingen ernennt Manfred Moser zum Ehrenmitglied

Der Turnverein Bingen hat bei seiner Jahreshauptversammlung den ehemaligen Kassier und derzeitigen Kassenprüfer Manfred Moser zum Ehrenmitglied ernannt. Auch weitere Ehrungen standen auf dem Programm: Der Präsident des Turngaus Hohenzollern Josef Baumgärtner verlieh die bronzene Ehrennadel des Schwäbischen Turnerbundes an Emmanuel Brenat für seine Tätigkeit als Kampfrichter, Übungsleiter und Mitgliedes des Turnrats sowie an Angela Werkmann für ihre langjährige Tätigkeit als Kassiererin.