Suchergebnis

Hofmann und Endo in Aktion

KSC-Torjäger Hofmann glaubt an Sieg gegen Meister Bielefeld

Die Lage für den Karlsruher SC wird zwei Spieltage vor dem Showdown im Tabellenkeller der 2. Bundesliga immer brenzliger. Die 1:2-Niederlage bei Jahn Regensburg vom Mittwoch und das erneute Abrutschen auf den Relegationsplatz 16 würde Torjäger Philipp Hofmann am liebsten ausblenden. Der 27 Jahre alte Top-Torjäger (13 Treffer) der Badener setzt stattdessen gegen Aufsteiger und Meister Arminia Bielefeld am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) auf mutigen Fußball.

Marco Grüttner jubelt

Jahn Regensburg motiviert: „Haben Verantwortung“

Jahn Regensburg will auch nach dem fixierten Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga weiter um Siege kämpfen und zu keiner Wettbewerbsverzerrung im Abstiegskampf beitragen. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber anderen Mannschaften. Wir dürfen es nicht einfach herschenken und haben die Pflicht, alles zu geben“, sagte Stürmer Marco Grüttner vor der Partie beim FC St. Pauli am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) an. Am vorletzten Spieltag sind die Ostbayern bereits rechnerisch gerettet - Pauli ist dagegen noch nicht durch.

Karlsruher SC

Trainer Eichner beschwört Karlsruher Kampfgeist

Der Karlsruher SC wollte das 1:2 bei Jahn Regensburg so schnell wie möglich abhaken. Wenn Christian Eichner eins verhindern will, dann, dass seine Spieler in der entscheidenden Phase des Abstiegskampfs in ein psychologisches Loch fallen. „Wir haben keine Zeit zu verlieren“, sagte der Trainer des badischen Fußball-Zweitligisten am Mittwochabend. Noch auf dem Rasen hatte er seine Mannschaft um sich versammelt und aufs nächste Spiel gegen die bereits als Aufsteiger feststehende Arminia aus Bielefeld am Sonntag (15.

Karlsruhes Kobald

Regensburg bejubelt Klassenerhalt: Neue Nöte für Karlsruhe

Jetzt ist es fix. Der SSV Jahn Regensburg spielt ein weiteres Jahr in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Oberpfälzer knackten am Mittwoch mit dem 2:1 (1:0) gegen den Karlsruher SC endlich die anvisierte 40-Punkte-Marke. Erik Wekesser (42. Minute) und Sebastian Stolze (62.) ließen Trainer Mersad Selimbegovic zwei Spieltage vor dem Saisonende über den Klassenverbleib jubeln. Aktuell sind es 42 Zähler und Rang neun.

Der Jahn half damit auch dem 1.

Karlsruhes Kobald

Derbyschwung verpufft: KSC nach 1:2 in der Abstiegszone

Die Abstiegssorgen des auswärtsschwachen Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga haben sich wieder verschärft. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner, der weiter auf einen neuen Vertrag wartet, verlor am Mittwoch mit 1:2 (0:1) bei Jahn Regensburg. Drei Tage nach dem 2:1-Sieg gegen den Aufstiegskandidaten VfB Stuttgart konnte der KSC den Schwung aus dem Landesderby nicht mitnehmen und steht zwei Spieltage vor dem Saisonende wieder auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

Heimsieg

VfB nach Kantersieg auf Aufstiegskurs - Pleite für den KSC

Das Rennen um den zweiten Aufstiegsplatz in der Fußball-Bundesliga entwickelt sich im Saisonfinale zu einem spannenden Krimi.

Die besten Chancen neben Erstliga-Rückkehrer und Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat der VfB Stuttgart, der sich nach dem 5:1 (4:0)-Erfolg gegen den SV Sandhausen wieder auf den zweiten Platz (55 Punkte) vor den Hamburger SV (54) geschoben hat und mit zwei weiteren Siegen aus den beiden letzten Spielen den Aufstieg sicher hat.

Jahn Regensburg - Karlsruher SC

Regensburg vergrößert KSC-Nöte und bejubelt Klassenerhalt

Der SSV Jahn Regensburg hat die Abstiegssorgen des Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga wieder verschärft.

Die Oberpfälzer sorgten mit dem 2:1 (1:0) dafür, dass der KSC einen Tag nach dem 6:0 der Nürnberger in Wiesbaden auf Relegationsrang 16 verharrt und drei Punkte Rückstand auf die direkte Rettung hat. Der Jahn beseitigte durch die Tore von Erik Wekesser (42. Minute) und Sebastian Stolze (62.) bei einem Gegentreffer von Babacar Guèye (77.

Gehen getrennte Wege. Niko Dobros (Zweiter von links) und VfR-Trainer Roland Seitz.

Laufpass für Dobros und Co.

Die Saison ist beendet. Das Ziel erreicht. Der Fußball-Regionalligist Aalen spielt nach seinem bitteren Abstieg aus der 3. Liga zumindest auch in der kommenden Saison in der vierthöchsten Liga in Deutschland. Wann die neue Saison in Zeiten der andauernden Corona-Pandemie genau startet ist allerdings offen wie die Antwort auf die Frage, wann die Saisonvorbereitung unter Cheftrainer Roland Seitz denn überhaupt beginnt.

Es ist ruhig in diesen Tagen rund um die Ostalb Arena.

Heidenheim bleibt im Aufstiegskampf der gefährliche Underdog.

Schmidt fehlen bei Heidenheim nur die Tore

Unter den wenigen Zugangsberechtigten im Sportpark Ronhof weilten Zweitliga-Größen, die es kennen, um den Aufstieg in die Bundesliga zu spielen. Benno Möhlmann etwa, der 65 Jahre alte Ex-Trainer der Fürther stieg 2002 mit Arminia Bielefeld auf und genoss das Spiel. Auch Sergio Pinto (39), 2006 mit Alemannia Aachen überraschend in die Bundesliga aufgestiegen, ist derzeit Chefscout bei den Fürthern, schaut also auch genau hin.

Dann wäre da noch Marc Schnatterer, Kapitän des 1.

Christian Eichner

Karlsruher SC will im Kampf um den Klassenerhalt nachlegen

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Nach ihrem überraschenden Derby-Sieg gegen den Aufstiegsanwärter VfB Stuttgart sind die Badener am heutigen Mittwochabend bei Jahn Regensburg zu Gast. Verzichten müssen sie dabei allerdings auf Stürmer Marco Djuricin, der wegen einer Fersenverletzung fehlt.

KSC-Kader

KSC-Spielplan

Tabelle der 2. Bundesliga

KSC-Saisonstatistiken