Suchergebnis

 Martin Straßacker, Ortsvorsteher von Pfaffenweiler (links), und Bürgermeister Detlev Bührer (rechts) verabschieden die bisherig

Reiko-Trenkle-Areal wird bald frei

In der letzten Sitzung des Ortschaftsrats mit den bisherigen Räten nahm das Thema um die Zukunft des Geländes der Firma Reiko-Trenkle zunächst einen breiten Raum ein. Bürgermeister Detlev Bührer stellte dem Ortschaftsrat den Aufstellungsbeschluss zur zweiten Änderung des Bebauungsplans für das Gebiet „Auf der Eck III“, zu dem dieser Standort gehört, sowie eine Vorkaufssatzung für dieses Gelände vor. Die Hintergründe sind, dass die Firma nach Villingen umsiedelt und das Gelände zum Verkauf steht.

 Auch der Musikverein Attenweiler war bei der Talentparade dabei, ging jedoch leer aus.

Das ist der Sieger der Emerkinger Talenparade

Die Talentparade der Berg Brauerei im Festzelt hat am Sonntag der Musikverein Frohsinn Reutlingendorf für sich entschieden. Das Entertainment der 60 Musikanten war so gut, dass die solide Leistung des Musikvereins Attenweiler und auch die musikalischen Feinheiten und Einlagen des MV Wilsingen nicht ausgereicht haben, um beim Publikum oder bei der Jury zu punkten. Am Ende waren sich alle einig, Reutlingendorf erhält den Wanderpokal.

Reihenfolge festgelegtAls Moderator für den Talentwettbewerb konnte Stefan Reisacher gewonnen werden, ...

 Wolfgang Jagst gewinnt bei den deutschen Meisterschaften Gold im Doppel der Senioren 60.

Wolfgang Jagst gewinnt deutschen Titel

Wolfgang Jagst, Kapitän des neuen Oberligateams der Tischtennisfreunde Altshausen, hat bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt die Goldmedaille im Doppel der Senioren 60 errungen. Das ist ein großartiger Erfolg und krönt seine Laufbahn nach zahlreichen württembergischen und baden-württembergischen Titeln in Einzel, Doppel und Mix-Doppel. Wie stark die Seniorenklassen insgesamt besetzt sind, das sieht man beispielsweise an den zahlreichen früheren Bundesligaspielern, die ihr technisches und taktisches Können weitgehend bewahrt haben.

 Anna-Maria (Fiona Skuppin) beweint den Tod ihres Mannes Constantin (Jakob Bleicher) – Eine Szene, die manchen Theaterbesucher z

Freilichtspektakel gelingt Bilderbuch-Premiere

Nach elf Jahren hat Ewald Reichles Theaterstück „D‘Schweda ond dr Herrgott von Sulga“ eine Neuauflage erlebt und ist, aktualisiert von Michael Skuppin, mit Bravour im Oberamteihof über die Bühne gegangen. Zweieinhalb Stunden lang ließen mehr als 100 Mitwirkende ein dramatisches Kapitel der Stadtgeschichte, die Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Revue passieren. Knapp 600 Zuschauer bejubelten eine farbenprächtige, unterhaltsame wie nachdenklich stimmende Inszenierung.

Fritz Heimpel (Zweiter von rechts) mit dem Helfertrupp. Am Kreuz lehnt Gerhard Brugger, der geschnitzt hat. Im Traktor auf der F

Ein neues Kreuz steht auf dem Grafenholz

Waldwege aus drei Himmelsrichtungen führen von nördlicher, westlicher und östlicher Seite aufs Grafenholz. Vom jetzt wieder neu errichteten Kreuz hat der Wanderer einen weiten Blick über Laimnau und Oberlangnau bis zur Nagelfluhkette des Allgäus. Malerisch eingerahmt wird dieser Blick von einer großen Buche, einer Fichte und seit dem Jahr 1978 von einem Holzkreuz.

Das alte Kreuz gehörte bis Herbst neben der kleinen Bank für die vielen Wanderer, Walker, Mountainbiker oder Spaziergänger zum Ensemble auf der Anhöhe.

 Wolfgang Richter ist nicht mehr in Burgweiler angetreten.

Ostrach: Drei Ortsvorsteher suchen Nachfolger

Die Ortschaftsräte der Ostracher Teilorte haben sich mit der Kommunalwahl verändert. Vor allem Burgweiler, Weithart und Magenbuch-Lausheim müssen sich umstellen. Dort waren die bisherigen Ortsvorsteher nicht mehr angetreten. Erfreulich: Fast überall ist die Wahlbeteiligung auf rund 70 Prozent gestiegen. Wangen ist Spitzenreiter mit 82,64 Prozent.

In Burgweiler sind alle neun Sitze des Ortschaftsrates belegt, 16 Kandidaten hatten sich zur Verfügung gestellt.

 Schemmerhofen hat abgestimmt über den neuen Gemeinderat.

Das sind die Ortschaftsräte in den Schemmerhofer Ortsteilen

Die Schemmerhofer haben am Sonntag auch die Ortschaftsräte gewählt. Das sind die Gewählten für die Gremien in Alberweiler, Altheim, Aßmannshardt, Ingerkingen und Schemmerberg, die Stimmenzahl steht jeweils in Klammern.

Alberweiler: Neun Sitze, Wahlbeteiligung bei 73 Prozent

Freie Wählervereinigung (vier Sitze):

Roland Dobler (244), Fabian Egle (320), Gisela Frankenhauser (310), Peter Zimmermann (236)

GfAUG (fünf Sitze):

Ackermann, Jennifer (263), Blersch, Martin (165), Richard Bürk (161), ...

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

Die Ergebnisse der Kommunalwahl in Bodnegg:

Diese Ergebnisse der Kommunalwahl meldet die Gemeindeverwaltung in Bodnegg:

Wahlberechtigte: 2615

Wahlbeteiligung: 64,6 Prozent

Fraktionen: Freie Wähler (FW): 10 797 Stimmen (49,9 Prozent), 7 Sitze; Mensch und Umwelt (MUT): 6551 Stimmen (30,3 Prozent), 4 Sitze; Aktiv für Bodnegg: 4283 Stimmen (19,8 Prozent), 3 Sitze.

Gewählt sind von den FW: Gerda Buchmann (1293 Stimmen), David Martin (1181 Stimmen), Eugen Abler (1088 Stimmen), Daniel Stier (1003 Stimmen), Franz Zwiesler (925 Stimmen), Hubert Bröhm ...

Voll besetzt war der Saal der Rose in Berg.

Glasfaserausbau sorgt bei Hauseigentümern für Unmut und Irritationen

Die Stadt Ehingen hat am Montagabend zusammen mit den Ortsverwaltungen der Pfarrei eine Informationsveranstaltung zum Thema Glasfaser angeboten. Neben Vertretern der Stadt waren das Ingenieurbüro Geodata und die Firma NetCom als Netzbetreiber anwesend. Dass in einem ersten Ausbauschritt nur die Häuser, die entlang der Backbone-Trasse verlaufen, auch an das Glasfaser angeschlossen werden können, sorgte für Irritiationen und Unmut.

„In der ganzen Pfarrei wird gebaggert und gebuddelt“, erklärte Bergs Ortsvorsteher und Hausherr Norbert ...