Suchergebnis

Treckerfahrt statt Umzug: Das sind die originellsten Fasnet-Alternativen der Region

Umzüge, Bälle und viele liebgewonnene Fasnet-Traditionen sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Viele Zünfte, Guggenmusiker, Lumpenkapellen und Gardegruppen lassen sich die närrische Lebensfreude jedoch nicht nehmen - sie verlagern Teile ihrer Veranstaltungen und Brauchtümer in das Digitale oder planen coronakonforme Alternativen. 

Um das Brauchtum in der Region zu unterstützen, hat Schwäbische.de die Zünfte der Region dazu aufgerufen, ihre etwas anderen Fasnet-Veranstaltungen in eine Übersichtstabelle einzutragen.

 Blick auf die Kälte: Binder Vice-President Michael Pfaff, Oberbürgermeister Michael Beck und Landrat Stefan Bär bei einem Termi

Ein „Freezer“ von Binder kühlt den Impfstoff im KIZ

Im Kreisimpfzentrum (KIZ) wird seit dieser Woche ein spezieller Ultratiefkühl-schrank der Tuttlinger Firma Binder eingesetzt. In ihm könnten auch größere Mengen des Impfstoffs gelagert werden. Bis jetzt allerdings werden die Kapazitäten des KIZ bei weitem nicht ausgeschöpft, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Kaum öffnet sich die doppelte Tür aus Stahl, dampft es heftig: Im Inneren des Schranks herrschen frostige 80 Grad unter Null – die Temperatur, bei der der mRNA-Impfstoff von Biontech Pfizer gelagert werden muss.

Diese Stationen durchlaufen Impflinge im Impfzentrum

Der Impfstart im Tuttlinger Kreisimpfzentrum ist geglückt. 50 Menschen haben am Freitag ihre erste Impfung gegen das Coronavirus bekommen – einer der Ersten war Hans-Udo Ehlers. Unsere Zeitung hat den Immendinger bei seiner ersten Impfung begleitet.

Hans-Udo Ehlers ist 80 Jahre alt und gehört deshalb zu der Personengruppe, die sich als erstes impfen lassen darf. „Ich bin froh, dass ich direkt einen Termin bekommen habe“, sagt er. Seine Frau, sein Sohn und er saßen am ersten Tag der Vergabe zeitgleich am Telefon, dem Handy und am ...

 Nur wenige dieser Parkmünzen sind in Lindau noch im Umlauf, nachdem Michael Zeller den gesamten Vorrat aufgekauft hatte.

Posse auf der Lindauer Insel: Mehr als 3000 Parkmünzen sind verschwunden

Wenn sie wieder öffnen dürfen, wollen Einzelhändler auf der Insel Kunden mit Parkmünzen belohnen. Doch die Stadt hat kaum mehr Münzen. Um mehr als 3000 Münzen gibt es seit einem Jahr ein Gezerre.

Vor etwa einem Jahr hat Robert Kainz den kompletten Vorrat von 3300 Parkmünzen aus der Stadtverwaltung geholt. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft Zukunft Insel sollten die erhalten, um sie an Kunden weiterzugeben. Michael Zeller habe den Kauf bezahlt und die tausend Euro als Spende für Zukunft Insel und damit für die Händlerschaft ...

 Riesenrummel: Bei der Ankunft der „Landshut“ in Friedrichshafen am 23. September 2017 im Rumpf einer Tupolew sind dutzende Jour

Geplantes „Landshut“-Museum bekommt Rückenwind aus Stadt und Region

Wer die Debatte über das Projekt eines „Landshut-Museums“ vor Ort in Friedrichshafen verfolgt hat, der kann bislang durchaus zum Schluss kommen, dass die geplante Ausstellung zur Geschichte des RAF-Terrors in Stadt und Region einhellig abgelehnt wird. Dass dieser Eindruck falsch ist, zeigt die Gründung eines Unterstützerkreises zur Förderung eines „Museums der deutschen Demokratie“, zu dem sich ehemalige Geiseln und Befreier der „Landshut“ sowie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft aus der Bodenseeregion und aus Baden-Württemberg ...

Der ADAC-Ortsclub und die „Renngemeinschaft Graf Zeppelin“ haben ihren Vorstand bestätigt. Hier die bei der Hauptversammlung anw

Vorstand im Amt bestätigt

Die Pandemie hat auch das Sportjahr 2020 des ADAC-Ortsclubs Friedrichshafen im ADAC mit der Renngemeinschaft Graf Zeppelin ganz schön durcheinander gewirbelt. Alle Hoffnungen der Piloten auf zwei und vier Rädern gelten jetzt dem nächsten Jahr. Bei der verschobenen Hauptversammlung am Freitagabend im Clubheim beim Flughafen wurde der gesamte Vorstand mit Emin Akata an der Spitze entlastet und wiedergewählt. Der Rückblick beschränkte sich auf das Jahr 2019, als „alles noch schön war“, wie der Vorsitzende betonte.

Sie sagen „#JaZumBodenseeAirport“: DGB-Landesvorsitzender Martin Kunzmann (links) und die Belegschaft des Flughafens bei einer K

Hilfspaket für den Flughafen: Gemeinderat und Kreistag sind wohl mehrheitlich dafür

Der Flughafen wird es wohl auch dieses Mal wieder schaffen: Nach einer ersten Umfrage unter den Fraktionen von Gemeinderat und Kreistag scheint es in den Gremien der Hauptgesellschafter Stadt und Kreis eine Mehrheit dafür zu geben, den klammen Airport weiter zu stützen. Laut einem am Montag veröffentlichten Gutachten von Roland Berger werden bis 2025 knapp 30 Millionen Euro benötigt.

Mit der CDU steht die größte Fraktion im Kreistag hinter dem Flughafen.

Unter freiem Himmel und mit den erforderlichen Abständen gestaltete die Stadtkapelle Bad Schussenried ein hörenswertes Spätsomme

Spätsommerkonzert im Grünen kommt gut an

Dass auch Konzerte in Corona-Zeiten mit Einschränkungen wieder möglich sind, hat der Musikverein Stadtkapelle Bad Schussenried am Magnusfest-Samstag bewiesen. Mit einem Serenadenkonzert am Ufer des Zellersees boten die Musiker bei bestem Wetter gute Musik, angenehmes Flair und hinterließen viele zufriedene Zuhörer.

Ursprünglich war das Konzert für Anfang August geplant. Schlechtes Wetter machte damals aber einen Strich durch die Rechnung des Vereins.

Im torreichen Nachbarschaftsduell zwischen dem SV Kolbingen und dem SV Renquishausen hatte die Mannschaft von Spielertrainer Mar

SV Gosheim tankt im Pokal Selbstvertrauen

In der zweiten Runde des Möbel-Fetzer-Bezirkspokalwettbewerb hat es am Donnerstagabend einige Überraschungen gegeben. So musste Bezirksligist FV 08 Rottweil beim Türk SV Schramberg mit 2:4 überraschend die Segel streichen. Besser machte es Bezirksligist SV Renquishausen mit dem 4:2-Sieg beim SV Kolbingen im Lokalduell vor über 200 Zuschauern. Im Lokalderby zwischen dem SV Schörzingen und dem SC Wellendingen behielt auch der klassenhöhere SC Wellendingen mit 3:1 die Oberhand ebenso der Bezirksligist SV Bubsheim beim TV Wehingen.

Die SpVgg Aldingen (rot) verlor bei der SGM Durchhausen/Gunningen trotz heftiger Gegenwehr letztlich mit 5:1. Eine Bilderstrecke

SC 04 II siegt, Aldingen geht unter

Nach dem Abbruch der Spielzeit 2019/2020 geht es mit großen Schritten auf den Start der neuen Saison am 22./23. August zu. Die Zeit bis dahin nutzen die Clubs, um sich in Testspielen ihrer Form zu nähern. Die SGM Durchhausen/Gunningen schlug die SpVgg Aldingen unter Wert. Der SV Kolbingen unterliegt dem TSV Frommern nur knapp. Die Reserve des SC 04 Tuttlingen bezwang den SC Wellendingen und die TSG Balingen gewann gleich doppelt.

SG Durchhausen/Gunningen-SpVgg Aldingen 5:1 (1:1).