Suchergebnis

Dynamo Dresden

Dynamo: Wettbewerbsnachteil durch Zuschauer-Ausschluss

Die Verantwortlichen des Fußball-Zweitligisten SG Dynamo Dresden sind enttäuscht über die verschärften Corona- Regelungen im Bundesland Sachsen. Diese sehen unter anderem auch einen Zuschauer-Ausschluss bei Fußballspielen vor.

«Die Entscheidungen, so notwendig sie angesichts der mittlerweile entstandenen Situation sind, bringen Veranstalter wie die SG Dynamo Dresden erneut unverschuldet in wirtschaftliche und atmosphärische Schwierigkeiten», erklärte der kaufmännische Geschäftsführer Jürgen Wehlend in einer Vereinsmitteilung.

Peter Knäbel

Schalke- und Dynamo-Versammlungen abgebrochen

Die erste große Amtshandlung vom FC Schalke 04 vor dem Start in die 2. Fußball-Bundesliga ist schief gegangen. Wie beim Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden konnte die Online-Mitgliederversammlung der Knappen nach anhaltenden technischen Problemen nicht wie geplant stattfinden.

Beide Traditionsvereine überwanden die Tücken der Technik nicht. Digitale Abstimmungen waren nicht möglich, die Richtigkeit der Wahlergebnisse könne nicht gewährleistet werden, sagte Schalkes Aufsichtsratschef Jens Buchta, der die Versammlung leitete.

Ausschreitungen

Dynamo trotz Krawallen in Partylaune

Raketen und Böller krachen, Flaschen und Steine fliegen - 185 Polizisten werden verletzt. Unbelehrbare Fans von Dynamo Dresden haben mit blutigen Krawallen die Aufstiegsstimmung der Sachsen in der ganzen Stadt gestört und die Freude auf die 2. Liga getrübt.

Während des Drittliga-Spiels gegen Türkgücü München (4:0) war die Situation außerhalb der Arena eskaliert, Fan-Mob und Polizei prallten aufeinander. Das ganze Ausmaß der Ausschreitungen, die bis nach Mitternacht gingen, wurde erst am Montagnachmittag sichtbar.

VfL Osnabrück Sportdirektor Schmedes

Absage an den 1. FC Nürnberg: Schmedes bleibt in Osnabrück

Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Schmedes hat eine Wechselanfrage des 1. FC Nürnberg abgelehnt und bleibt auch in der kommenden Saison beim VfL. Er könne bestätigen, „dass sowohl eine Anfrage aus Nürnberg vorlag als auch ein persönlicher Austausch stattgefunden hat“, wird Schmedes in einer Mitteilung des niedersächsischen Fußball-Zweitligisten zitiert. „Ich habe die handelnden Personen beim 1. FC Nürnberg informiert, dass ich unter den aktuellen Umständen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stehe“, sagte der 35-Jährige.

Benjamin Schmedes

Absage an Nürnberg: Schmedes bleibt in Osnabrück

Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Schmedes hat nach eigenen Angaben eine Wechselanfrage des 1. FC Nürnberg abgelehnt und bleibt auch in der kommenden Saison beim VfL.

Er könne bestätigen, „dass sowohl eine Anfrage aus Nürnberg vorlag als auch ein persönlicher Austausch stattgefunden hat“, wird Schmedes in einer Mitteilung des niedersächsischen Fußball-Zweitligisten zitiert. „Ich habe die handelnden Personen beim 1. FC Nürnberg informiert, dass ich unter den aktuellen Umständen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stehe“, ...

Benjamin Schmedes

FC Nürnberg fahndet nach Manager: Schmedes neuer Kandidat?

Die Spekulationen um den künftigen Sportvorstand des 1. FC Nürnberg reißen nicht ab.

Nach dem früheren Pokalsieger-Coach Dieter Hecking wird Medien zufolge nun auch der Osnabrücker Sportdirektor Benjamin Schmedes als Kandidat für einen Führungsposten beim fränkischen Fußball-Zweitligisten gehandelt.

„Ja, wir kennen das Interesse aus Nürnberg“, räumte Osnabrücks Geschäftsführer Jürgen Wehlend in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) ein.

Nürnberg fahndet nach Manager: Schmedes neuer Kandidat?

Dieter Hecking? Benjamin Schmedes? Oder Mr. X? Die Spekulationen um den künftigen Sportvorstand des 1. FC Nürnberg reißen nicht ab. Nach dem früheren Pokalsieger-Coach Hecking wird Medien zufolge nun auch der Osnabrücker Sportdirektor Benjamin Schmedes als Kandidat für einen Führungsposten beim fränkischen Traditionsverein gehandelt.

„Ja, wir kennen das Interesse aus Nürnberg“, räumte Osnabrücks Geschäftsführer Jürgen Wehlend in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) ein.

Benjamin Schmedes

VfL bestätigt Nürnberger Interesse an Manager Schmedes

Bei Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg wird neben dem langjährigen Bundesliga-Trainer Dieter Hecking über einen anderen Kandidaten für das Managament spekuliert. Benjamin Schmedes, Sportdirektor des Zweitliga-Konkurrenten VfL Osnabrück, ist laut Medien ebenfalls im Gespräch.

„Ja, wir kennen das Interesse aus Nürnberg“, sagte Osnabrücks Geschäftsführer Jürgen Wehlend der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Schmedes wollte zum möglichen Interesse des fränkischen Fußball-Traditionsvereins keine Stellungnahme abgeben.

Benjamin Schmedes

VfL Osnabrück bestätigt Nürnberger Interesse an Schmedes

VfL Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Schmedes ist als Manager beim Zweitliga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg im Gespräch. „Ja, wir kennen das Interesse aus Nürnberg“, sagte Osnabrücks Geschäftsführer Jürgen Wehlend der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Schmedes wollte zum möglichen Interesse des fränkischen Fußball-Traditionsvereins keine Stellungnahme abgeben.

Der 35-Jährige ist seit 2017 Sportdirektor beim VfL und besaß am Kader für den Zweitliga-Aufstieg zwei Jahre später einen großen Anteil.

Pyrotechnik

Pyrotechnik: VfL Osnabrück geht hart gegen eigene Fans vor

Zweitligist VfL Osnabrück hat seine eigenen Fans für das Abbrennen von Pyrotechnik während des jüngsten Auswärtsspiels beim VfL Bochum scharf kritisiert.

Weil dem Verein nun eine Geldstrafe durch den Deutschen Fußball-Bund droht, kündigte Geschäftsführer Jürgen Wehlend in einer Presseerklärung an: „Wir werden die tatsächlich Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und behalten uns ausdrücklich sämtliche Konsequenzen vor.“

Osnabrücker Anhänger hatten während des 1:1-Unentschiedens in Bochum immer wieder Pyrotechnik im ...