Suchergebnis

Kommen zur Begrüßung: Wehingens Bürgermeister Gerhard Reichegger, Wifög-Interimsgeschäftsführer Jürgen Guse, die neue Wifög-Gesc

Henriette Stanley übernimmt Leitung der Wifög Schwarzwald-Baar-Heuberg

Henriette Stanley ist die neue Geschäftsführerin der Wirtschaftsfördergesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg GmbH (Wifög). Am 1. März nahm sie ihre Arbeit auf und wird noch den kompletten Monat von Jürgen Guse begleitet. Der ehemalige Bräunlinger Bürgermeister war seit dem Wechsel von Dorothée Eisenlohr auf den OB-Posten von Schramberg als Interimsgeschäftsführer der Wifög tätig.

Henriette Stanley stammt ursprünglich aus Freiburg und lebte bis vor zehn Jahren einige Zeit in Kanada.

Das Siegerbild mit (von links) Jürgen Strohmeier, Ilona Schmidt, Franziska Schramm, Annette Hengge, Angelika Banzhaf und Dirk Bo

„Signatur“ zeichnet drei Texte aus

Die Freunde der Literarischen Vereinigung „Signatur“ haben am Dienstagabend zur Verleihung der Förderpreise den Marktplatz der Volksbank wieder schnell gefüllt. Seit 2004 schreibt „Signatur“ alle zwei Jahre einen Förderpreis für Autoren aus der Bodenseeregion, Oberschwaben und dem Allgäu aus. Mit im Boot ist die Volksbank Friedrichshafen-Tettnang, die zur Preisverleihung in ihren Marktplatz einlädt und das Preisgeld für die drei Erstplatzierten in Höhe von 500, 300 und 200 Euro sponsert.


Roland Mack, Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter des Europaparks, ist der Gastredner beim diesjährigen Neujahrse

Europapark-Chef Roland Mack ist Gastredner der IHK

Der diesjährige Gastredner beim IHK-Neujahrsempfang am 19. Februar ist der geschäftsführende Gesellschafter des Europaparks in Rust, Roland Mack. Der Unternehmer reiht sich somit in eine prominente Reihe ein, in der beispielsweise auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Daimlerchef Dieter Zetsche stehen. Beginn der Veranstaltung in den Messehallen in VS-Schwenningen ist um 19 Uhr.

Roland Mack gilt als einer der Vorzeigeunternehmer im Land schlechthin.


Mehr als 40 Auszubildende und Studenten der Genossenschaftsbanken zwischen Sigmaringen, Ravensburg, Bodensee und Allgäu haben i

VR-Bank-Azubis und -Studenten beenden Ausbildung

Mehr als 40 Auszubildende und Studenten der Genossenschaftsbanken zwischen Sigmaringen, Ravensburg, Bodensee und Allgäu haben kürzlich ihre Lossprechung im Golf- und Vitalpark in Bad Waldsee gefeiert. Bei den zehn Volks- und Raiffeisenbanken in der Bezirksvereinigung Ravensburg-Bodensee-Sigmaringen sind knapp 1100 Mitarbeiter beschäftigt – 136 davon sind Azubis und DHBW-Studenten. Dies entspricht einer Ausbildungsquote von 11,2 Prozent. Jürgen Strohmaier, Vorsitzender der Bezirksvereinigung, betonte bei der Feier den hohen Stellenwert der ...


Zum neunten Mal in Folge bereitet die Volksbank Tettnang (im Bild von links das Vorstandstrio Jürgen Strohmaier, Hubert Mayer u

95 000 Euro fließen aus „Spenden-Wunschbaum“

Zum neunten Mal in Folge hat die Volksbank Tettnang ihren „Spenden-Wunschbaum“ geschüttelt. Profitiert haben davon 117 Vereine sowie gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Institutionen, Schulen und Kindergärten (von 129 Bewerbungen) aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Tettnang. Wie Vorstandsmitglied Jürgen Strohmaier am Donnerstagabend vor den Empfängern betonte, hat die Volksbank in den neun Jahren in dieser Form fast 650 000 Euro gespendet.

Die Preise sind entschieden (von links): Jenny Griebel (1. Preis), Dirk Wittmann (2. Preis) und Esther Kippe (3. Preis), umgeben

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen der Sieger

Zum siebten Mal sind am Donnerstagabend in der Volksbank Tettnang die Förderpreise der Literarischen Vereinigung „Signatur“ verliehen worden. Seit 2004 schreibt „Signatur“ alle zwei Jahre einen Förderpreis für Autoren aus der Bodenseeregion, Oberschwaben und dem Allgäu aus, mit im Boot ist die Volksbank Tettnang, die zur Preisverleihung in ihren Marktplatz einlädt und das Preisgeld für die drei Erstplatzierten in Höhe von 500, 300 und 200 Euro sponsert.


Alle 79 Abiturienten des VHGs haben ihr Abitur bestanden.

Nach zwölf Jahren stellt der Direktor fest: „Das Spiel ist aus“

Ganz gleich, ob man die Schulzeit mit der Fußball-EM, mit einer Bergbesteigung, mit einer Reality-Show oder mit dem Verlauf eines Funktionsgraphen vergleicht – die Abiturienten des Valentin-Heider-Gymnasiums haben es auf jeden Fall geschafft. Und zwar alle 79, die zu den Prüfungen angetreten sind. Sie haben einen Gesamtdurchschnitt von 2,1 erreicht. 28 Schüler haben beim Durchschnitt eine eines vor dem Komma. Hannah Brunner und Elisa Planatscher schließen ihre Schullaufbahn mit dem Traumergebnis von 1,0 ab.

Musikverein Ingoldingen bestätigt Vorstand

Die Mitglieder des Musikvereins Ingoldingen haben ihren Vorstand im Amt bestätigt. Franz Weber bleibt Vorsitzender, Silvia Gleinser Schriftführerin und Hanjo Gnann aktiver Beisitzer. Jürgen Bleher als aktiver Beisitzer schied aus seinem Amt aus. Anja Birk dankte ihm für sein jahrelanges Engagement.

Während der Hauptversammlung blickten die Anwesenden zudem auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Der Verein bestand zum Jahresende 2015 aus 84 aktiven Mitgliedern, darunter 14 Schüler in musikalischer Ausbildung sowie sieben Kinder in ...

Thomas Kreilinger.

Thomas Kreilinger leitet St. Lioba ab 1. Juli

Es knirscht wohl im Gebälk zwischen der Heimleitung St. Lioba in Villingen und dem Träger, dem Caritasverband. Caritas-Geschäftsführer Michael Stöffelmaier bestätigte, dass der jetzige Heimleiter Hans-Jürgen Braun nach mehr als 20 Jahren von Thomas Kreilinger abgelöst wird – bereits zum 1. Juli.

Stöffelmaier ließ wissen, dass die Gesellschafterversammlung der Caritas Altenhilfe St. Lioba gGmbH beschlossen hat, „die Gesellschaft neu zu strukturieren, und alle Einrichtungen der Altenhilfe unter einer Leitung zusammenzufassen.

Der Zorn der Schwenninger Einzelhändler entlud sich über der Stadt, als es um die neue Werbesatzung ging. Man beschloss einen An

Schwenninger Einzelhändler sind sauer

Die Schwenninger Einzelhändler sind wütend auf die Stadt und das in einem nicht bekannten Ausmaß. Der Zorn entlud sich beim Workshop wie ein Gewitter über den Häuptern von Abteilungsleiter des Baurechtsamts, Friedrich Mey, und Wirtschaftsförderin Beate Behrens.

Eigentlich hatte die Stadt zum Workshop über die neue Werbesatzung in Schwenningen eingeladen. Diese regelt vor allem das Aussehen und die Größe von Werbeanlagen an den Geschäften.