Suchergebnis

 Vorsitzender Günther Schäffer, Maria Ottmüller, Pfarrvikar Heiko Merkelbach, Roswitha Adelsberger und Chorleiter Heinrich Baur

Chorleiter Baur ist seit 65 Jahren im Dienst der Kirchenmusik

Die Kirchenchöre Heilig Geist und Sankt Patrizius Eggenrot haben am Christkönigssonntag ihre gemeinsame Cäcilienfeier abgehalten. Pfarrvikar Heiko Merkelbach hielt zu diesem Anlass eine Andacht mit Liedern und Gebeten in der Heilig-Geist-Kirche ab.

Einige Sängerinnen und Sänger des Heilig-Geist-Chores erhielten eine besondere Ehrung. Maria Ottmüller und Jürgen Mill bekamen für ihre langjährige Mitgliedschaft die Urkunde des Cäcilienverbands verliehen.

Die Helden von Rom

Von Illgner bis Völler: Helden der magischen Nacht von Rom

Einsam schritt Franz Beckenbauer nach dem Sieg im WM-Finale 1990 gegen Argentinien im Mondschein über den Rasen des Olympiastadions von Rom.

Der 1:0-Sieg hatte Deutschland den dritten Titel gebracht. Beckenbauer war der große Architekt. Mit dem Spiel endete die Zeit des Fußball-Kaisers als DFB-Teamchef. Die zwölf Spieler, die er am 8. Juli 1990 einsetzte, erlebten nach dem größten Erfolg sehr unterschiedliche Karrierewege.

BODO ILLGNER: Der jüngste deutsche Weltmeister-Torwart.

 Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft sind zahlreiche Mitglieder der Bärenfänger ausgezeichnet worden.

Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

Die Narren der Narrenzunft Bärenfanger haben die neue Faschingssaison eröffent und zahlreiche aktive und passive Vereinsmitglieder für ihre langjährige Unterstützung ausgezeichnet.

Unter der Leitung von Zugführerin Sabine Bolsinger, marschierte der Fanfarenzug der Bärenfanger auf die Bühne des Bischof-Hefele-Haus Unterkochen und eröffnete somit das Programm. Anschließend hieß Zunftmeister Bastian Schenk alle Anwesenden willkommen. „Wir haben richtig Lust auf die kommende Saison und freuen uns, dass es nun endlich wieder los geht!


Die Sieger beim Zweier-Mannschaftsturnier unter sich.

Staig holt den Wanderpokal

Fast genau die gleiche Teilnehmerzahl wie vor einem Jahr hatte das 38. Zweier-Mannschaftsturnier der Tischtennis-Abteilung des TSV Wasseralfingen am vergangenen Wochenende aufzuweisen.

Bei den Schülern U 13/U 12 siegten ungeschlagen Finn Katterfeld/Robson Zeller, SG Bettringen, vor Sei Elit/Charles Kayer, TSG Hofherrnweiler und Paul Merz/Torben Tolksdorf, TV Neuler. Phillip Aßfalg/Marvin Sobott, SC Staig, legten mit ihrem Sieg bei den Schülern U 15/U 14 den Grundstein für den Gewinn der Vereinswertung.


Vorsitzender Neuhauser (r.) dankte seinen Vorgängern mit einem Geschenk(von links) Richard Wipfler, Franz Weckenmann und Ernst

Tennis, wo es einst nur Schlamm gab

Im Rahmen seines Sommerfestes hat der Tennisclub Wain am Wochenende sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Bei der Feier am Tennisheim wurden auch verdiente Mitglieder geehrt.

Das war auch Anlass für eine Rückschau: Nach einem Aufruf im Wainer Amtsblatt versammelten sich am 28. Juni 1993, 27 Personen im alten Fußballerheim zur Gründung eines selbstständigen Tennis Clubs. Hauptinitiator war Jürgen Mill, der auch als 1. Vorsitzender dem neu gegründeten Tennisclub Wain vorstand.

FV 08 Unterkochen pocht auf Verbesserung der Parksituation

Bei der Jahreshauptversammlung des Fußballvereins (FV) 08 Unterkochen im Vereinsheim im Häselbachstadion hat der Vorsitzende Bernd Mauß auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Besonders schwer habe der Verlust von fünf Vereinsmitgliedern gewogen, die über Jahre in Funktionen im Verein tätig waren. 2017 sei aber auch von positiven sportlichen Leistungen geprägt gewesen. Höhepunkt im diesjährigen Jubiläumsjahr ist ein Spiel gegen den VfR Aalen am 7.


Der RUD-Familienkonzern hat seine 39 Arbeitsjubilare im Jahr 2018 geehrt.

RUD-Konzern ehrt treue Mitarbeiter

Als „Höhepunkt im betrieblichen Jahresablauf“ hat Geschäftsführer Hansjörg Rieger das RUD-Ehrungsfest für 39 Arbeitsjubilare im stilvollen Rahmen des „Gemeinschaftshauses“ auf der Friedensinsel bezeichnet.

Glückwünsche von offizieller Seite für die Arbeitsjubilare entbot Ortsvorsteherin Heidi Matzik. Die Betriebsratsvorsitzenden Frank Rodewald (RUD) und Marcus Musch (Erlau) würdigten Arbeitseinsatz und Unternehmenstreue sowohl der Jubilare als auch der am selben Tag in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedeten 25 Mitarbeiter.

Das Konzert der Musikschule hat mit den Blechbläsern und dem Stück „Olympic Spirit“ begonnen.

„Wir sind ein feines Orchester“

Spielfreudig und in Hochform hat sich die städtische Musikschule beim 50. Jahreskonzert in der rappelvollen Stadthalle präsentiert. Das Programm bot einen bunten Querschnitt durch die pädagogische Arbeit eines Jahres und ging ohne Pause über die Bühne – wie das moderne Logo eine begrüßenswerte Neuerung.

Wendelin Dausers Blechbläser eröffneten majestätisch mit der Fanfare „The Olympic Spirit.“ Großartig bezwangen die Klarinettisten die Klippen von Luc Grethens Charakterstudien „Die Schöne und das Biest“.


Ein nachdenkliches Bild vom freien Amerika zeichneten Wolfram Frommlet und der Pianist Jürgen Jakob beim „Literarisch-musikalis

Ein Kontrastprogramm zum aktuellen Amerika

Zum literarisch-musikalischen Salon unter dem Titel „Freedom. 150 Jahre Literatur und Musik der USA“ haben Wolfram Frommlet und der Pianist Jürgen Jakob am Donnerstagabend im Rahmen des Bodenseefestivals in den Rittersaal von Schloss Achberg eingeladen. Das Wort „Freedom“ im Titel hätte vorwarnen können: Kein genüssliches Zurücklehnen war angesagt, sondern Rebellion und Aufruhr.

Erst die letzten Titel ließen Hoffnung aufkeimen: Langston Hughes’ Aufruf „Let America be America again“, Emily Dickinsons poetisches Gedicht „Cherrytime“ ...


Die Kirchenchöre Heilig Geist und Sankt Patrizius haben treue Sängerinnen und Sänger geehrt. Von links Vorsitzender Günther Sch

Treue Sängerinnen und Sänger geehrt

Der Kirchenchor Heilig Geist hat zusammen mit dem Kirchenchor Sankt Patrizius Eggenrot seine Cäcilienfeier abgehalten. Die Andacht in der Heilig Geist Kirche wurde von den beiden Chören durch Gebete und gemeinsame Lieder gestaltet

Pfarrer Michael Windisch würdigte das Engagement der Sängerinnen und Sänger und der Chorleiter. Bei der anschließenden Ehrung wurden Jürgen Mill für 10 Jahre, Maria Friedrich für 15 Jahre und an Christa Mai und Chorvorstand Günther Schäffer für 30 Jahre die Urkunden des Cäcilienverbands überreicht.