Suchergebnis

 Zur Jahreshauptversammlung wurden zahlreiche Mitglieder und Vertreter des Kreisverbandes in der Kressbronner Festhalle begrüßt.

Viele Mitglieder wurden begrüßt

Zur Versammlung begrüßte der 1. Vorsitzende, Jens Wartenberg am 20. November 2021 zahlreiche Mitglieder und Vertreter des Kreisverbandes in der Kressbronner Festhalle. In seinen Jahresberichten 2019 und 2020 erläuterte Wartenberg die Vorstandsarbeit in den vergangenen Berichtsjahren. Besonders erfreut zeigte er sich über die Verleihung der goldenen Ehrennadel der Gemeinde Kressbronn an Hubert Mayer im Rahmen des Neujahrsempfang 2019.

Im Bericht der Bereitschaft konnte Bereitschaftsleiter Alexander Wolf den Anwesenden einen Einblick ...

 Ab kommenden Jahr wird die Satzung in Lindau dementsprechend angepasst, dass die Stadträte mehr Geld bekommen.

Die Lindauer Stadträte bekommen mehr Geld – Ist das in Zeiten von Corona zu viel?

Die Lindauer Stadträte bekommen ab kommendem Jahr eine höhere Aufwandsentschädigung als bisher. Dafür hat jüngst eine Mehrheit im Stadtrat gestimmt. Einige finden die Erhöhung aber übertrieben. Es sei während der Corona-Krise nicht vertretbar und außerdem um einiges mehr als in anderen Städten.

Ich meine, wir sind in Lindau schon gut versorgt,

sagte Stadtrat Jürgen Müller (Lindau Initiative). Während der Corona-Pandemie, einer Zeit, in der viele finanzielle Ausfälle hinnehmen müssen, sei es das falsche Signal, wenn ...

 Der Narrenfreundschaftsring ehrte zahllreiche Mitglieder.

Narren hoffen auf die Fasnet

Der Narrenfreundschaftsring Schwarzwald-Baar-Heuberg hat in Mariazell unter dem 2G-Optionsmodell seine Hauptversammlung für die Jahre 2020 und 2021 abgehalten. Alle 23 Zünfte des Ringes konnte Präsident Kurt Szofer begrüßen. In ihren Grußworten freuten sich der stellvertretende Bürgermeister und der Zunftmeister der Heuliecherzunft Mariazell Thorsten Müller über die anwesende große Narrenschar in der Mühlbachhalle.

Doch fiel der Bericht des Präsidenten Kurt Szofer dieses Jahr ganz anders, fast ungewohnt aus.

Kaan Basar

FC Wangen gibt sich mit einem Punkt zufrieden

Nach dem Schlusspfiff sind beide Mannschaften zufrieden gewesen, dass gegen Ende der Partie nicht noch ein seltsames Tor fiel. Der Wangen und der VfL Sindelfingen trennten sich in der Fußball-Verbandsliga vor etwa 150 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz bei der Realschule 0:0. „Es war ein schweres Spiel, aber wir haben wieder zu null gespielt. Aufgrund der besseren Torchancen hätten wir einen Sieg verdient gehabt, aber mit dem Punkt bin ich zufrieden, weil die Mannschaft gut gearbeitet hat“, sagte ein sichtlich zufriedener FCW-Trainer Uwe ...

 Sie stehen in den Wohngebieten in Lindau und Anwohner sind genervt: Wohnmobile und -wagen an den Straßenseiten.

Wo sollen die Wohnmobile hin? Manche Lindauer haben keine Lust auf Wohnmobil-Touristen

Der Markt der Wohnmobile boomt. Das ist auch in Lindau zu spüren. Besucher stellen ihre Wohnmobile an den Seitenstraßen ab. Das ärgert die Anwohner. Es stellt sich die Frage: Wo sollen die Mobile hin?

Den ganzen Sommer über standen immer wieder Wohnmobile vor ihrer Haustüre der Lindauerin Èliane Rost in der Rickenbacher Straße. „Das wird immer schlimmer“, sagt sie.

Als Anwohner würde es für ihre Straßennachbarn schwerer, einen Parkplatz zu bekommen.

Immer mehr Griesinger wollen ihren eigenen Strom erzeugen.

54 Prozent Ökostrom fließen in Griesingen

Der Stromnetzbetreiber Netze BW ist mit der Gemeinde Griesingen eng verbunden, in der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Jürgen Müller, Regionalmanager der Netze BW, die aktuelle Situation des örtlichen Stromnetzes im Detail erklärt.

„Die Gesetzesauflagen werden in Brüssel, Berlin und Stuttgart gemacht, umgesetzt werden müssen sie aber in den Kommunen. Die Energiewende hat sich zur Strukturwende entwickelt. Wir werden Sie mit unseren Lösungen begleiten, wir haben die Mannschaft, die das umsetzen kann, die kennen jeden Meter Kabel in ...

 Unplaqued Prochecked bietet bekannte Rock- und Popsongs fast rein akustisch

Unplaqued Prochecked spielen am Samstag im Irreal Aulendorf

Es gab schon bessere Zeiten für Gastronomen. Doch trotz Pandemie-Restriktionen haben sich die Betreiber des Pubs Irreal in Aulendorf dazu entschlossen, weiterhin Konzerte in ihrem Lokal zu veranstalten – unter Einhaltung der von Bund und Ländern beschlossenen Corona-Bedingungen. Und sie haben mit der Aulendorfer Band Unplaqued Prochecked fünf Musiker gefunden, die allesamt geimpft sind und diesen Weg mitgehen.

So gibt es am Samstag, 20.

Der Karl-Bever-Platz aus der Vogelperspektive

Stadt plant fast 16 Millionen Euro fürs Parken am Karl-Bever-Platz – Hohe Summe führt zu Streit

Der Bau von Parkplätzen wird die Stadt in nächster Zeit viel Geld kosten. Zu viel, wie manche Räte finden. Im Finanzausschuss gab es vor allem Streit um die Summe, die die Verwaltung für den Karl-Bever-Platz vorsieht: 750 000 Euro Planungskosten und 15,2 Millionen für den möglichen Bau eines Parkhauses. Vor allem die Bunte Liste ärgert sich darüber und kündigte „jeden erdenklichen Widerstand“ an.

Das Bauamt arbeite mit Hochdruck an einem Entwurf für den Karl-Bever-Platz, so Bürgermeister Mathias Hotz (JA) am Montagabend bei den ...

Maurice Banach

Einer der Allerbesten: Maurice Banach starb vor 30 Jahren

Erich Rutemöller ist auch nach 30 Jahren immer noch hoch emotional. «Immer, wenn ich an der Unfallstelle vorbeifahre, spreche ich ein kleines Gebet», erzählt der langjährige Bundesliga-Trainer: «Immer noch, nach all den Jahren.»

Die betreffende Unfallstelle liegt auf der A1 in Höhe Remscheid. Hier verunglückte am Mittwoch vor 30 Jahren der Fußball-Profi Maurice Banach im Alter von 24 Jahren tödlich. Am 17. November 1991 war der Wagen des Stürmers vom 1.

 Für den extremen Anstieg der Schulden in Lindau gibt es einen Grund.

Darum hat Lindau nächstes Jahr auf einen Schlag 28 Millionen Euro mehr Schulden

Der Schuldenstand der Stadt Lindau wird im kommenden Jahr sprunghaft ansteigen: Von knapp 40 Millionen Euro auf gut 68 Millionen Euro. Damit steigt die Pro-Kopf-Verschuldung auf mehr als 2700 Euro. Was dahinter steckt, und was die neue Therme damit zu tun hat.

„Der Darlehensstand liegt jetzt bei 39 Millionen Euro, wir hätten dieses Jahr noch elf Millionen mehr aufnehmen dürfen“, erklärt Kämmerer Felix Eisenbach im Gespräch mit der LZ. Diese elf Millionen werde die Stadt nun im kommenden Jahr aufnehmen – und dazu noch weitere 4,3 ...