Suchergebnis

 Freuen sich über Platz zwei in Mühlhofen: (hinten von links) Tobias und Jürgen Schoch, Alexander Schmid, (vorn von links) Mario

TG-Mixed-Team überrascht als Zweiter in Mühlhofen

Das Mixed-Team der TG Biberach hat beim Faustball-Dreikönigsturnier in Mühlhofen den zweiten Platz erreicht. Der Turniersieg ging an den VfB Friedrichshafen I.

Marion Fackler, Lara Kurz, Alexander Schmid, Tobias und Jürgen Schoch entschieden sich kurzfristig zu einem Start in Mühlhofen. Durch Sieg gegen den Gastgeber TSV Mühlhofen. den TSV Riedlingen und den VfB Friedrichshafen II sicherte sich die TG Rang eins in der Gruppe B. Im Halbfinale traf die TG auf den Zweiten der Gruppe A, den TSV Allmendingen, den derzeitigen ...

Die erfolgreichen Kegler

Spaichinger Kegler sind im Sportbereich sehr stark

„Gut Holz“, wie Vorsitzender Benjamin Semlitsch den vielen Keglern zur Siegerehrung des siebten Turniers für Hobby- und Sportkegler im Keglerheim „Asia Lounge“zugerufen hat, ahtten sie tatsächlich gehabt. Für die jeweils drei besten Kegler der sechs Kategorien gab es neben einem Pokal zusätzlich Sachpreise.

Vier Tage lang war das Keglerheim Treffpunkt für Hobby- und Sportkegler, um sich beim siebten Keglerturnier zu messen. Über 100 Starter kamen aus Freiburg, Furtwangen, Gütenbach, Meßkirch, Villingen, Rottweil, Geislingen, ...

 David Romahn streckte sich vergebens. Der Spieler des TC Spaichingen unterlag beim Tuttlinger Tennisturnier dem Oberstenfelder

Romahn, Klaiber, Beck und Knittel scheiden früh aus

Am zweiten Tag des Tuttlinger Tennisturniers um den Aesculap-Cup sind bei der Qualifikation der Herren die vier einheimischen Spieler in der ersten Runde ausgeschieden. Das Turnier wird am Freitag ab 9.30 Uhr mit den Hauptrundenspielen fortgesetzt.

David Romahn (LK 3) bot Patrick Kienzle (LK 2) vom TC Oberstenfeld zwar ein lange Zeit ausgeglichenes Spiel, musste sich letztendlich aber knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. „Ich dachte zunächst, er bekommt das Spiel in den Griff“, sagte Turnierleiter Alexander Götz zum Spiel des ...

 Für die Tuttlingerin Gudrun Egle kam beim Tennisturnier um den Aesculap-Cup in der ersten Qualifikationsrunde das Aus.

Gudrun Egle vom Gastgeber TC RW Tuttlingen scheitert in Runde eins

Das Tennisturnier des TC RW Tuttlingen um den Aesculap-Cup hat am Mittwoch mit der Qualifikation der Damen begonnen. Die einheimische Gudrun Egle überstand die erste Runde nicht. Am Donnerstag steht die Qualifikation der Herren auf dem Programm.

Neun Spiele wurden am Mittwoch ausgetragen. Louisa Junghans (GW Luitpoldpark München) erreichte ohne Spiel das Hauptfeld. Die Tuttlingerin Gudrun Egle, einzige Spielerin aus dem heimischen Kreis, musste sich erwartungsgemäß gegen Evita Ramirez (LK 6) geschlagen geben.

Preise und Belobigungen bekamen dieses Schüler der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule für ihre diversen Schulabschlüsse.

176 Berufsschüler bestehen Prüfung an der Steinbeis-Schule

96,2 Prozent der Auszubildenden der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule haben ihre theoretische Berufsabschlussprüfung geschafft. Eike Francksen, beschäftigt bei Del Basso Elektrotechnik GmbH & Co. KG, war mit einem Durchschnitt von 1,08 der beste Absolvent.

Nach dreieinhalbjähriger Ausbildungszeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bestanden 176 Auszubildende ihre Abschlussprüfung. 7 Prüflinge erreichten ihr Ausbildungsziel nicht. An drei Prüfungstagen wurde in allgemeinbildenden und berufstheoretischen Fächern zum Großteil mit ...

 Den ersten Spieltag der Saison in der Faustball-Bezirksliga bestreitet die TG Biberach II am Sonntag in Mühlhofen.

TG II startet in die Hallenrunde

Den ersten Spieltag der Saison in der Faustball-Bezirksliga bestreitet die TG Biberach II am Sonntag in Mühlhofen. Dort trifft die TG II auf den TV Wasserburg, den TSV Allmendingen und den SV Bad Buchau. Kapitän Dirk Theoboldt hat mit Peter Bucher, Marion Fackler, Lars Gerster, Rudi Mey, Jürgen Schoch, Jan Theobold und Linus Witzemann viele personelle Möglichkeiten, um eine schlagkräftige Truppe aufzustellen. Abstiegssorgen braucht sich keine Mannschaft zu machen, da in der nächsten Saison eine Zusammenlegung von Bezirks- und Oberschwabenliga ...

Anne Mey (links) spielt den Ball zu Angreiferin Carolin Rätz. Die Biberacher Abwehrspielerinnen Jana Haberbosch (hinten links) u

Biberachs U18 erreicht Endrunde

Hart umkämpft sind in Knittlingen die vier letzten Startplätze für die Qualifikation zur württembergischen Meisterschaft (WM) der U18-Faustballerinnen gewesen. Der TG Biberach gelang der Sprung zur Endrunde.

Der TV Heuchlingen hatte sein Team krankheitsbedingt abgemeldet und so spielten Ausrichter TV Hohenklingen, der TSV Dennach, der TV Vaihingen/Enz, der TV Obernhausen und die TG Biberach um die Tickets für die U18-Endrunde. Favorit Dennach setzte sich gegen die Biberacherinnen (11:3, 11:8) und auch Vaihingen (10:6, 9:8) durch.

 Anjana Bucher

Saisonabschluss beim RV Meckenbeuren-Madenreute

Auf zahlreiche Erfolge können die Mitglieder des RV Meckenbeuren-Madenreute in diesem Jahr zurückblicken. Durch tagtägliche Arbeit und diszipliniertes Training im Einklang mit den Pferden konnten sie in der Saison 2018 erneut gute Ergebnisse einfahren. Mit insgesamt 319 Platzierungen der 20 aktiven Turnierreiter, davon 44 Siegen und 56 zweiten Plätzen, zieht der Verein eine durchwegs positive Bilanz ziehen. Besonders hervorzuheben sind die beiden „Aushängeschilder“ Alina Hertwig und Anjana Bucher sowie Lena Habisreutinger, die auf namhaften ...

 Buch kann doch noch gewinnen und feiern (v.l.): Jana Knaier, Stephanie Bauer, Tobias Bäuerle, Petra Lustenberger und Louis Fürs

Enorm wichtig: Buch meldet sich mit zwei Siegen zurück

Der SV Buch hat in der 1. Bundesliga Luftgewehr seine ersten beiden Saisonsiege erringen können und damit seine Chance auf den Klassenerhalt gewahrt.

Am Samstag traf Buch auf den Gastgeber, die SG Coburg. Buch begann stark: Petra Lustenberger, Stephanie Bauer und Jana Knaier eröffneten ihren Wettkampf mit jeweils 100 Ringen. Lustenberger konnte dieses hohe Niveau halten, erzielte in den folgenden drei Serien jeweils 99 Ringe und gewann mit 397:394 Ringen gegen den Österreicher Bernhard Pickl.

„Bleiben sie alle weiter so engagiert und fleißig“: 175 erfolgreiche Sportler ernten den Lohn für hartes Training.

Von Poledance bis Eisstockschießen: Langenargen bewegt sich

Große Bühne für erfolgreiche Athleten: 175 ambitionierte und arrivierte Sportler aus Langenargen haben am Mittwochabend im Rampenlicht gestanden. Hintergrund war der schon traditionelle Festakt, in dessen Rahmen die geladenen Protagonisten einmal im Jahr für ihre herausragenden sportlichen Leistungen geehrt werden.

Die Ehrungen übernahmen Hauptamtsleiter Klaus-Peter Bitzer sowie die Stiftungsvorstände der Franz-Josef-Krayer-Stiftung, Christoph Brugger und Gertrud Trautwein.