Suchergebnis

 Der große Narrensprung durch die Wangener Altstadt findet am 24. Februar statt.

Wangemer Stadtfasnet soll weiter gestärkt werden

Ein neues Ereignis will die Narrenzunft zu Beginn der Fasnet installieren: das „G’sunge und Aufg’sait“. Gedacht ist das gemütliche und ungezwungene Zusammensein mit gemeinsamem Singen für alle Freunde der Wangener Fasnet. Erstmals wird es am Samstag, 18. Januar, im Narrenstüble zu erleben sein.

Auch in Wirtschaften möglich „Wir wollen damit unsere eigene, Wangemer Fasnet stärken“, sagt Vizezunftmeister Markus Berte. Die Idee stammt von Bernd Rothacker und Markus Orsingher, dem ehemaligen Zunftmeister und seinem Vize.

 Der erste Teilerfolg gegen den Titelverteidiger Jörg Schlenker gelang Lukas Buschle (links).

Remis im Spitzenspiel

Den ersten halben Punkt hat der Titelverteidiger Jörg Schlenker (SC Donaueschingen) bei der offenen Trossinger Schach-Stadtmeisterschaft gegen Lukas Buschle (TSV Schönaich) abgeben müssen, bleibt aber weiterhin Tabellenführer. Ein sensationelles Remis schaffte Felix Panek (SG Donautal Tuttlingen) gegen FM Holger Namyslo (TG Biberach).

Kein Sieg, aber die Tabellenführung behalten. Ein Fazit, mit dem Jörg Schlenker leben kann. Dennoch wird dadurch das Turnier wieder spannend, denn neben Buschle sitzt auch Remy Heimers (SC ...

Menschen arbeiten an einem Band an Autos

Automobilbranche in Angst - Bis zu 410.000 Jobs könnten wegfallen

Die Trends hin zur Elektromobilität und autonomem Fahren verändern die Autoindustrie von Grund auf. Hinter allem steht die Frage, wie viele Arbeitsplätze in Deutschland wegen der Veränderungen wegfallen werden. Die Nationale Plattform „Zukunft der Mobilität“ rechnet im Extremfall nun mit bis zu 410.000 Arbeitsplätzen, die akut gefährdet sind.

Den Rückgang der Arbeitsplätze führt das Beratungsgremium der Bundesregierung in ihrer Studie vor allem auf zwei Faktoren zurück: Zum einen werden für Elektroantriebe viel weniger Teile ...

 Das Schloss St. Josef Hersberg bei Immenstaad stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist das Gäste- und Bildungshaus der Pallottine

Schloss St. Josef Hersberg ist Ort für Begegnung

Mit dem prominenten Psychologen Pater Jörg Müller SAC startet das Bildungshaus der Pallottiner St. Josef Hersberg ins Frühjahrsprogramm. Interessierte können auch an einzelnen Vorträgen des Wochenendseminars vom 17. bis 19. Januar teilnehmen.

„Wie reden und streiten wir? Zur Kultur einer fairen Kommunikation“ ist das Thema von Freitagabend bis Sonntagvormittag. „Wer nicht streiten kann, sich nicht wehrt, kann die Selbstachtung verlieren und gibt dem Anderen Macht.

 Unser Bild zeigt (von links) Daniel Schoch, Felix Roth, Roland Bucher, Markus Schneider, Christian Jörg, Markus Müller, Peter M

Daniel Schoch und Andreas Jocham in ihren Ämtern bestätigt

Die 41 ehrenamtlichen Mitglieder Abteilung Neuravensburg der Freiwilligen Feuerwehr Wangen mussten im vergangenen Jahr zu 31 Einsätzen ausrücken. Das teilte Abteilungskommandant Daniel Schoch bei der jüngsten Jahreshauptversammlung mit.

Schriftführer Roland Bucher blickte in seinem Bericht noch einmal detailliert auf das vergangene Feuerwehrjahr zurück. Demnach verteilte sich das Einsatzspektrum auf neun Unwettereinsätze, vier technische Hilfeleistungen, drei Fachberatereinsätze im Bereich Biogas und elf Brandeinsätze, darunter vier ...

 Oberst Jörg Wellbrink führt die etwa 100 in Erbil stationierten deutschen Soldaten.

Kurden und Deutsche wollen weiter zusammenarbeiten

Die wirtschaftliche und humanitäre Zusammenarbeit zwischen Kurdistan und Deutschland soll nach dem Willen der Regierungen in Erbil und Berlin trotz der Raketenangriffe des Iran auf die US-Militärbasis der Kurdenhauptstadt Erbil fortgesetzt werden: Der Außenminister der kurdischen Regierung, Falah Mustafah, sagte am Mittwoch: „Ich hoffe, dass die internationale Koalition bleibt.“ Die Anwesenheit der deutschen und internationalen Truppen sei im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) weiterhin nötig.

Neujahrsempfang bildet großartigen Auftakt

Bürgermeister Ralf Meßmer hat zum ersten Neujahrsempfang in Oberteuringen geladen. Die Verwirklichung dieses Wahlversprechens nach zwei Amtsjahren ist in der Gemeinde auf großes Interesse gestoßen, im Gemeindesaal in der Gaststätte „Die Post“ herrschte reger Andrang.

Die Rede des Bürgermeisters: Ralf Meßmer zeigte sich „überwältigt von Resonanz und Interesse“ auf die Einladung der Gemeinde zum Neujahrsempfang, den er als Gelegenheit zu Rück- und Ausblick einerseits sowie als Begegnungs- und Gesprächsforum entwickeln möchte, „in dem ...

 Reizen und Stechen waren beim 30. Binokelturnier des SC Heroldstatt angesagt, bei dem der 23-jährige Peter Breymaier der neue B

Familie Breymaier stellt erneut den Binokelkönig

Ein junger Kartenspieler hat’s den alten Hasen gezeigt: Der 23-jährige Peter Breymaier ist der neue Binokel-König von Heroldstatt. Er hat die 30. Auflage des Binokelturniers gewonnen, und das mit deutlichem Vorsprung: In den drei Kartenrunden kam der junge Heroldstatter auf 9330 Punkten (2340, 3650 und 2140) und verwies Rudolf Dukek (8130 Punkte) und Eberhard Walter (8050 Punkte) auf die Plätze zwei und drei. 42 Binokelspieler reizten am Freitag bei der kleinen Jubiläumsauflage was das Zeug hält.

Der neu gewählte Wangener Gemeinderat präsentierte sich vor seiner ersten Sitzung auf dem Marktplatz der Stadt.

Von „Zeitenwenden“ und Verschiebungen

Von einer „Zeitenwende“ war am 27. Mai in der Region die Rede, nachdem die Ergebnisse ausgezählt waren. Eine „Zeitenwende“, weil bei den Kommunalwahlen tags zuvor die politischen Farben im einst tiefschwarzen Allgäu einen sehr, sehr deutlichen Grünstich bekamen. Heißt: Die CDU verlor in vielen Parlamenten vor Ort Sitze, während die Grünen deutlich zulegten. Ein Trend, der dem bundesweiten zu folgen schien. Allerdings in unterschiedlichen Ausprägungen – und mit deutlichen Differenzen zwischen Stadt und Land.

 Die Dettinger Nachwuchsathleten (links Trainer Siegfried Fieder) erzielten bei ihrem ersten Wettkampf der Hallensaison einige E

Starker Start in die Hallensaison

Die Leichtathletinnen der SG Dettingen sind in die Hallensaison gestartet. In Ulm fand der erste Hallenwettkampf statt, in dem die Dettinger Athletinnen bei großen Teilnehmerfeldern eine sehr gute Form mit starken Platzierungen und einigen Bestleistungen zeigten.

Annika Schepers, die nun in der U20 startet, gewann das Kugelstoßen mit der Vier-Kilogramm-Kugel überlegen mit einer Weite von 12,37 Metern. Damit hat sie bereits die Qualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften erreicht, die sie nun noch im Freien bestätigen muss.