Suchergebnis


Nur Niederlagen fuhren die MTGler ein.

TSV-Handballer ziehen ins Final-Four des Bezirkspokals ein

Die Handballer des TSV Lindau haben den HCL Vogt nach einem Sechs-Tore-Rückstand zur Halbzeit mit 23:20 (8:14) und ziehen somit ins Final-Four des Bezirks-pokals ein.

Nach ausverkauftem Haus am Wochenende beim Ligaspiel im Rahmen des BK500 fanden zur ungewohnten Anwurfszeit am Dienstagabend um 20.30 Uhr rund 100 Zuschauer den Weg in die Aeschacher Dreifachturnhalle. Sie sahen nach einer 2:0-Führung der Gastgeber eine miserable erste Hälfte der Lindauer.

Die Lindauer Handballerinnen besiegten Argental 3 mit 26:19.

Lindauer Handballevent feiert gelungene Premiere

500 statt 150 Zuschauer, gute Stimmung und am Ende sogar ein Lob vom gegnerischen Trainer: Die Abteilung Handball des TSV 1850 Lindau hat sich am Samstag beim BK500-Event vor ausverkaufter Halle spielerisch und organisatorisch auf höchstem Niveau präsentiert. „Ich bin schon den ganzen Tag hier und habe ein Dauergrinsen im Gesicht“, zeigte sich TSV-Präsident Dominik Moll stolz. Höhepunkt des Abends war das Spiel der Herren gegen den Tabellenneunten, die SG Burlafingen/PSV Ulm, die extra mit trommelnden Fans im Bus angereist sind, um danach ...

Sebastian Lorenz (am Ball) steuerte zwei Tore zum Sieg der Lindauer bei.

TSV Lindau schlägt die Ungeschlagenen

Eine Woche vor der Charity-Veranstaltung „BK500“ haben die Handballer des TSV Lindau das Spitzenspiel der Bezirksklasse gewonnen. Die Lindauer besiegten in eigener Halle den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer HCL Vogt mit 30:24 (13:12) und verkürzten dadurch den Abstand auf die Tabellenspitze auf einen Punkt.

Wie bei der Ausgangslage Tabellenzweiter gegen -ersten nicht anders zu erwarten, agierten beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe.

Für die Handballer des TSV Lindau endet am Samstag die Winterpause.

Ohne Spielmacher in die Rückrunde

Für die Handballer des TSV Lindau endet am Samstag die Winterpause. Zum Rückrundenstart müssen die Herren in Weingarten antreten. Die Frauen fahren zum Fünftplatzierten HSG Lindenberg-Isny.

„Das wird eine schwierige Partie für uns“, sagte Kapitän Broszio. „Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle konnten wir in der Vorbereitung nie auf den ganzen Kader zurückgreifen. Außerdem ist unser Spielmacher Jörg Lützelberger am Samstag verhindert.“ Nichtsdestotrotz wollen die Inselstädter die Punkte aus der gegnerischen Halle entführen, um den ...

Die Lindauer Handballer planen ein Rekordwochenende.

Ein Wochenende im Zeichen des Handballs

Mehr als die Hälfte der Tickets sind schon verkauft. Dabei sind es noch fast drei Wochen, bis ein ganz besonderes Heimspiel-Wochenende der Handballabteilung des TSV Lindau ansteht. Am 1. und 2. Februar tragen alle Teams ihre Heimspiele im regulären Liga-Betrieb in der Aeschacher Dreifachhalle aus. Unter der Überschrift „BK500Lindau“ steht das gesamte Wochenende voll im Zeichen des Lindauer Handballs. Höhepunkt wird der Samstagabend sein, an dem nacheinander die Damen – gegen die SG Argental – und Herren – gegen den SV Burlafingen/PSV Ulm – ...

 Einen Vortrag „Lernen macht glücklich“ hat es in der Konzenbergschule Wurmlingen gegeben.

Eltern machen sich schlau, wie glückliche Schulzeit gelingt

Bis auf den letzten Platz ist die Mensa der Konzenbergschule Wurmlingen gefüllt gewesen, als der Elternbeirat und Förderverein vor kurzem zum Vortrag „Lernen macht glücklich!“ oder „Jedes Kind hat das Recht auf eine glückliche Schulzeit…“ eingeladen hatten.

Referent Jörg Lützelberger, ehemaliger Handballprofi und zwischenzeitlich Spezialist der „Akademie für Lernpädagogik“ in Köln, begeisterte in seinem 90-minütigen Vortrag sein Publikum.

 Kreisläufer Jörg Lützelberger stand unter anderem für den VfL Gummersbach und den TBV Lembo bei mehr als 530 Spielen in Bundesl

Die TSV-Handballer sind auf Erfolgskurs – dank eines Europapokalsiegers

Es ist eine ungewohnte Situation, in der sich die Handballer des TSV Lindau momentan befinden. Nach der Hinrunde stehen sie auf Platz zwei der Bezirksklasse – und das, obwohl sie in der vergangenen Saison bis zum Schluss um den Klassenerhalt kämpfen mussten. Erst das letzte Spiel und der letzte Ball in der Relegation rettete die Lindauer Handballer vor dem Abstieg. Dass es beim TSV derzeit so gut läuft, ist eng mit einem Namen verbunden: Jörg Lützelberger.

Bei der HSG Illertal erkämpfte sich die Handballer des TSV Lindau ein 23:23-Unentschieden.

TSV-Handballer verpassen Sieg in Illertal

Nach zuletzt drei Siegen in Folge mussten sich die Handballer vom TSV Lindau bei der HSG Illertal mit einem Unentschieden begnügen. 23:23 hieß es nach 60 Minuten. Die in dieser Saison überzeugende Lindauer Abwehr wurde von den stark aufgelegten Konkurrenten in der Anfangsphase des Öfteren überwunden, doch Torhüter Thomas Brombeis verhinderte mit starken Paraden Schlimmeres. Lindau kam besser ins Spiel und konnte nach 20 Minuten durch einen Treffer von Jeremias Delgado zum ersten Mal in der Partie mit zwei Toren in Führung gehen.

Die HSG Langenargen Tettnang I war beim TSV Lindau chancenlos und verlor mit 14:26.

Lindauer Handballer erfolgreich: Die grüne Wand steht

Einen erfolgreichen Heimspieltag haben die Handballer des TSV Lindau gefeiert. Sowohl das Männerteam in der Bezirksklasse, als auch die Frauen in der Kreisliga B haben ihre Spiele in der Aeschacher Halle deutlich gewonnen:

Herren-Bezirksklasse: TSV Lindau – HSG Langenargen-Tettnang 26:14 (14:6). – Dank einer mannschaftlichen Geschlossenheit hat der TSV Lindau im Spitzenduell der Bezirksklasse die HSG Langenargen Tettnang deutlich mit 26:14 besiegt.

Wird am Samstag wohl bei der zweiten Mannschaft aushelfen: Benedikt Bucher, Außenspieler der TSG Ailingen.

Ein Verein, zwei Mannschaften: „Die Mutter aller Derbys“

Während die Handballerinnen der TSG Ailingen an die Donau fahren, um es mit dem Bezirksliga-Aufsteiger TSG Ehingen-Donau aufzunehmen, haben die Herrenteams der HSG Langenargen-Tettnang gleich zwei Derbys vor der Brust – darunter ein vereinsinternes. Auch die TSG Ailingen II hat ein Lokalderby und tritt beim FC Kluftern an.

Bezirksliga Damen: TSG Ehingen/Donau - TSG Ailingen (Samstag, 18 Uhr): Beim heimstarken Aufsteiger, der sich bisher wacker schlägt, müssen die TSG-Handballerinnen am Samstagabend bestehen.