Suchergebnis

Torjubel

4:1-Geschenk für Flick: Bayern in der Königsklasse auf Kurs

Auf Europas großer Fußball-Bühne hat der FC Bayern mal wieder seine wahre Stärke demonstriert. Der Titelverteidiger stürmte nach den jüngsten Wacklern im Bundesliga-Alltag mit einem 4:1 (3:0) bei Lazio Rom praktisch schon ins Viertelfinale der Champions League.

Trainer Hansi Flick durfte sich am Vorabend seines 56. Geburtstag im Stadio Olimpico über mehrere Geschenke der fehlerhaften Römer freuen, die zu den Toren von Robert Lewandowski (9.

Robert Lewandowski und Martin Hinteregger

Titelkampf wieder spannend: Bayern strauchelt in Frankfurt

Nach dem 1:2 (0:2) bei Eintracht Frankfurt haderten die entzauberten Sixpack-Bayern mit sich selbst. „Wenn wir von Beginn an so gespielt hätten wie in der zweiten Halbzeit, hätte der Sieger Bayern geheißen“, sagte Trainer Hansi Flick über die verschlafene erste Hälfte.

Sollte Verfolger RB Leipzig am Sonntag bei Hertha BSC gewinnen, würde der vormals komfortable Vorsprung des Rekordmeisters aus München auf zwei Punkte schmelzen und der Titelkampf in der Fußball-Bundesliga plötzlich wieder völlig offen sein.

Eintracht Frankfurt - Bayern München

Titelkampf wieder spannend: Bayern straucheln in Frankfurt

Nach dem 1:2 (0:2) bei Eintracht Frankfurt haderten die entzauberten Sixpack-Bayern mit sich selbst. „Wenn wir von Beginn an so gespielt hätten wie in der zweiten Halbzeit, hätte der Sieger Bayern geheißen“, sagte Trainer Hansi Flick über die verschlafene erste Hälfte.

Sollte Verfolger RB Leipzig am Sonntag bei Hertha BSC gewinnen, würde der vormals komfortable Vorsprung des Rekordmeisters aus München auf zwei Punkte schmelzen und der Titelkampf in der Fußball-Bundesliga plötzlich wieder völlig offen sein.

Münchens Abwehrspieler Jeromé Boateng (r)

Frankfurt gegen Bayern ohne Silva: Boateng gibt Comeback

Eintracht Frankfurt muss im Topspiel der Fußball-Bundesliga gegen Tabellenführer Bayern München auf Torjäger André Silva verzichten. Der portugiesische Nationalstürmer fällt für die Partie am Samstag (15.30 Uhr) wegen Rückenproblemen aus. Silva wird ersetzt durch Luka Jovic, der erstmals seit seiner Ausleihe von Real Madrid in der Startelf steht. Die Bayern können wieder auf Abwehrspieler Jérôme Boateng bauen, der zuletzt bei der Club-WM und gegen Arminia Bielefeld aus privaten Gründen gefehlt hatte.

André Silva

Frankfurt ohne Torjäger Silva - Boateng gibt Comeback

Eintracht Frankfurt muss im Topspiel der Fußball-Bundesliga gegen Tabellenführer Bayern München auf Torjäger André Silva verzichten. Der portugiesische Nationalstürmer fällt für die Partie am Samstag (15.30 Uhr) wegen Rückenproblemen aus.

Silva wird ersetzt durch Luka Jovic, der erstmals seit seiner Ausleihe von Real Madrid in der Startelf steht. Die Bayern können wieder auf Abwehrspieler Jérôme Boateng bauen, der zuletzt bei der Club-WM und gegen Arminia Bielefeld aus privaten Gründen gefehlt hatte.

Fußball

Flick: Bayern kein Favorit in Frankfurt

Trainer Hansi Flick sieht Spitzenreiter FC Bayern München angesichts zahlreicher Ausfälle im Bundesliga-Topspiel beim Tabellendritten Eintracht Frankfurt nicht in der Favoritenrolle. Der 55-Jährige verwies auf die unterschiedlichen Voraussetzungen für die Partie am Samstag (15.30 /Uhr): „Eintracht Frankfurt hat die beste Mannschaft 2021, hat die meisten Punkte geholt, hat einen sehr guten Lauf, hat aktuell eine sehr gute Form. Wir haben einige Spieler, die nicht dabei sind und können nicht aus dem Vollen schöpfen“, sagte Flick am Freitag.

Corentin Tolisso

Tolisso-Verletzung bedrückt Flick

Hansi Flick sprach von „Schock“ und sogar von einer „Tragödie“. Der Trainer des FC Bayern wirkte immer noch mitgenommen, als er am Freitag zum Topspiel des Bundesliga-Spitzenreiters beim bockstarken Tabellenvierten Eintracht Frankfurt sprach.

Die schwere Verletzung von Fußball-Weltmeister Corentin Tolisso trifft Flick nicht nur menschlich. Das vorzeitige Saison-Aus des 24 Jahre alten Franzosen verschärft auch die Personallage bei den Münchnern.

Benjamin Pavard

Nächster Corona-Fall beim FC Bayern: Auf Müller folgt Pavard

Beim FC Bayern blicken sie gerade sorgenvoll jeder weiteren Corona-Testung ihrer Fußballstars entgegen.

Die Münchner kämpfen vor den kniffligen Auswärtsprüfungen bei den Höhenfliegern von Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) und nur drei Tage später zum Start in die K.o.-Phase bei Lazio Rom immer mehr mit einem Gegner, den sie nicht auf dem Fußballplatz bezwingen können.

Nach Leon Goretzka, Javi Martínez und dem vor einer Woche bei der Club-Weltmeisterschaft in Katar positiv getesteten Angreifer Thomas Müller musste ...

Philipp Lahm

Lahm: Deutschland zählt zu EM-Mitfavoriten

Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm sieht für das deutsche Fußball-Nationalteam vor dem Start in das EM-Jahr Titelchancen.

„Es hat die Qualität, es zählt zu den Mitfavoriten bei der EM“, sagte der 37-Jährige in einem „Stern“-Interview. Für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw steht in einem Monat der Länderspiel-Dreierpack gegen Island (25. März) und Nordmazedonien (31. März) in Duisburg sowie in Rumänien (28. März) an.

Das vergangene Jahr hatte die deutsche Mannschaft mit einem 0:6 gegen Spanien beendet.

Philipp Lahm spricht

Lahm beeindruckt von Müller und Neuer: „Exzellent“

Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän Philipp Lahm ist begeistert von den Leistungen seiner Weltmeister-Kollegen Manuel Neuer und Thomas Müller. „Diese Kraft immer wieder aufzubringen, die Mannschaft wirklich zu führen, das merkt man auf dem Spielfeld, ist schön zu sehen - beeindruckend. Das freut mich einfach“, sagte Lahm am Mittwoch in München bei der Vorstellung seines Buchs „Das Spiel: Die Welt des Fußballs“. „Man sieht einfach, wie sie vorne weggehen.