Suchergebnis

Tatort

Die Quoten: Mehr als 9,4 Millionen gucken Münchner „Tatort“

Der Münchner „Tatort“ hat am Sonntagabend eine ausgezeichnete Quote erzielt. 9,41 Millionen (26,4 Prozent) sahen zu, wie die TV-Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) in der Episode „Unklare Lage“ mit einem Ausbruch allgemeiner Hysterie in München zu kämpfen hatten.

Das Liebesdrama „Frühling - Spuren der Vergangenheit“ kam zeitgleich im Zweiten auf 5,66 Millionen (15,9 Prozent). Der Dschungel-Rückblick „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Tatort: Unklare Lage

Tatort: Unklare Lage

Am 22. Juli wird es vier Jahre her sein, dass ein Teenager im Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) neun Menschen erschoss und dann sich selbst. Die Tat hat sich in Münchens kollektives Gedächtnis eingebrannt - nicht nur wegen der vielen Toten, sondern auch wegen der Panik, die die Stadt ergriff und stundenlang nicht losließ.

Jetzt greift der Münchner „Tatort“ mit dem Titel „Unklare Lage“ dieses Phänomen auf. Das Erste strahlt den Krimi am Sonntag (26.

Miroslav Nemec sitzt bei einem Pressetermin

„Tatort“-Star Nemec: Wille zur Integration ist entscheidend

Jeder Migrant kann sich nach Ansicht des Münchner „Tatort“-Kommissars Miroslav Nemec in einer neuen Gesellschaft integrieren - falls nur die Motivation stimmt. „Wichtig ist, dass man die Fähigkeit hat, sich in die Gemeinschaft einzuordnen. Es ist unter dem Strich egal, von wo jemand herkommt, wenn er den Willen zur Integration hat“, sagte Nemec den „Salzburger Nachrichten“ (Mittwoch).

Der 65-Jährige, der selbst mit zwölf Jahren von Kroatien nach Deutschland kam, zeigte sich überzeugt, dass die Mehrheit der Gesellschaft offen für ...

Miroslav Nemec gestaltete seinen Auftritt heiter, amüsant und abwechslungsreich.

Miroslav Nemec plaudert über sein bewegtes Leben

Wer hätte gedacht, dass es zwischen Miroslav Nemec und Bad Schussenried eine Verbindung gibt? Sie entstand durch den Verleger Gerhard Hess, der den Schauspieler, Autor und Musiker um eine Autobiografie bat. Zwölf Jahre ist das her und die Entstehung des Buchs, das an diesem Abend so lebhaft präsentiert wurde, war turbulent und auch schmerzhaft.

Bis aus der ersten, spontanen Ablehnung ein Buch mit 25 Kapiteln wurde, tauchte der 1954 in Zagreb geborene Miroslav Nemec in viele Lebensphasen ein.

Viele kennen ihn als Tatortkommissar: Jetzt kommt Schauspieler Miroslav Nemec mit seiner Autobiografie ins Bierkrugstadel.

Tatortkommissar kommt in die Region und liest aus seiner Biografie

Er ist seit bald 30 Jahren Tatort-Kommissar, Schriftsteller und Musiker: Miroslav Nemec. In Bad Schussenried steht der 65-Jährige am Samstag, 18. Januar, ab 19 Uhr im Bierkrugstadel auf der Bühne. Im Mittelpunkt steht dabei seine Biografie „Miroslav Jugoslav“. Simon Schwörer hat sich im Vorfeld mit ihm unterhalten.

Herr Nemec, Sie sind in Kroatien geboren, kamen als Kind nach Deutschland. Wenn man über Sie liest, geht es oft um Ihre Integrationsgeschichte.

Miroslav Nemec

Miroslav Nemec liest aus Autobiografie

Miroslav Nemec, bekannt als Tatortkommissar Ivo Batic, kommt am Samstag, 18. Januar, um 20 Uhr kommt in den Schussenrieder Bierkrugstadel. Er erzählt, rezitiert, liest und singt aus seiner Autobiografie „Miroslav Jugoslav“.

An dem Abend lässt er Erinnerungen an seine Zeit als kroatischen Lausbub und an seine Patchwork-Familienverhältnisse zwischen Zagreb, Ober- und Niederbayern in den 1950er- und 1960er-Jahren werden lebendig werden. Und er erzählt von seinen Lehrjahren während des Musik- und Schauspielstudiums und seiner ...

Tatort: One Way Ticket

Münchner „Tatort“: Senioren als Drogenkuriere

Seltsam genug: Ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation wird vergiftet. Noch seltsamer: Er hat seine Ermordung zuvor gemeldet. Warum hat er eine solche Angst gehabt, dass er seinen eigenen Tod angezeigt hat?

Die Spuren führen die „Tatort“-Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) im Sonntagskrimi „One Way Ticket“ schnell nach Nairobi und zu harmlos wirkenden deutschen Rentnerinnen und Rentnern.

Die Alten jetten regelmäßig um die Welt - als Drogenkuriere.

Münchner „Tatort“: Senioren fliegen mit Drogen um die Welt

Seltsam genug: Ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation wird vergiftet. Noch seltsamer: Er hat seine Ermordung zuvor gemeldet. Warum hat er eine solche Angst gehabt, dass er seinen eigenen Tod angezeigt hat? Die Spuren führen die „Tatort“-Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) im Sonntagskrimi „One Way Ticket“ schnell nach Nairobi und zu harmlos wirkenden deutschen Rentnerinnen und Rentnern. Die Alten jetten regelmäßig um die Welt - als Drogenkuriere.

Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl

„Tatort“-Darsteller Wachtveitl: „Kult“ werden war nie Ziel

Als es für die Münchner „Tatort“-Ermittler Ivo Batic und Franz Leitmayr im Jahr 1991 losging, hatten die Schauspieler offenbar noch nicht an diese Karriere gedacht. „Als damals die Rechtsabteilung des BR einen Rahmenvertrag über wenigstens sechs Fälle mit uns machen wollte, haben wir das als unkünstlerisch und zu sehr fesselnd von uns gewiesen“, sagte Leitmayr-Darsteller Udo Wachtveitl (61) der Zeitung „Der Neue Tag“ (Dienstag/Weiden). „Inzwischen sind wir bei Fall Nummer 84.

Miroslav Nemec wird 65

„Tatort“-Star Nemec mit Flip-Flops auf dem roten Teppich

Mit Flip-Flops auf dem roten Teppich: „Tatort“-Star Miroslav Nemec (65) hat am Montagabend bei einer Filmfest-Party in München mit seiner ungewöhnlichen Schuhwahl überrascht. Er erschien in der luftigen Sohle im Nobelclub P1. „Das war eine bewusste Entscheidung“, sagte er bei der Doppelparty „Audi Director's Cut“ und „Movie Meets Media“.

„Ich dachte: Das ist eine legere Veranstaltung und die Frauen tragen auch Sandalen. Außerdem schaut ja niemand auf die Füße - bis auf meine Oma.