Suchergebnis

Manuel Neuer

Neuer happy: Königsklassen-Entzug vorbei

Sechs Monate Champions-League-Entzug haben Manuel Neuer mächtig genervt. Der Kapitän des FC Bayern kann wie seine Teamkollegen das Erklingen der Königsklassen-Hymne am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) kaum erwarten.

Das wurde schon 30 Stunden vor dem Anpfiff gegen Roter Stern Belgrad deutlich, als Fußball-Nationaltorhüter Neuer voller Vorfreude und mit klaren Ansagen in der Allianz Arena über den Münchner Neustart in Europa sprach. Der schmerzhafte Achtelfinal-K.

Münchens Coach Niko Kovac

Bayern-Ziel gegen Belgrad: „Gut loslegen“

Der Auftrag ist klar. Mit dem 16. Auftaktsieg am Stück wollen die Startspezialisten des FC Bayern den Grundstein für eine Champions-League-Saison legen, die nicht wie zuletzt im Achtelfinale viel zu früh enden soll. Beim Abschlusstraining im spätsommerlichen München herrschte am Dienstag gute Laune unter den Fußball-Profis um Kapitän Manuel Neuer - und auch Niko Kovac wirkte voller Vorfreude.

Der Bayern-Coach kann für das erste Gruppenspiel am Mittwoch (21.

Kimmich (l.) und Werner im Zweikampf

Bundesliga-Spitzenspiel: Hitzfeld rechnet mit Unentschieden

Bayern Münchens früherer Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld rechnet beim Spitzenspiel des Fußball-Rekordmeisters heute bei RB Leipzig mit einem Remis. „Für Bayern gilt: Verlieren verboten. Obwohl Bayern immer in jedes Spiel geht, um zu gewinnen. Mit einem Remis könnte der Rekordmeister auch leben. Ich tippe eigentlich auf ein Unentschieden“, sagte der 70-Jährige im Sky-Interview. Leipzig sei „hervorragend gestartet“, die Bayern dagegen müssten „schließlich auch ein paar Spieler integrieren, die erst sehr spät dazugekommen sind“.

Ottmar Hitzfeld

Hitzfeld rechnet mit Unentschieden im Spitzenspiel

Bayern Münchens früherer Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld rechnet beim heutigen Spitzenspiel des Fußball-Rekordmeisters (18.30 Uhr/Sky) bei RB Leipzig mit einem Remis.

„Für Bayern gilt: Verlieren verboten. Obwohl Bayern immer in jedes Spiel geht, um zu gewinnen. Mit einem Remis könnte der Rekordmeister auch leben. Ich tippe eigentlich auf ein Unentschieden“, sagte der 70-Jährige im Sky-Interview. Leipzig sei „hervorragend gestartet“, die Bayern dagegen müssten „schließlich auch ein paar Spieler integrieren, die erst sehr spät ...

Estland - Niederlande

Niederlande-Sieg in Estland - Dämpfer für Kroatien

Pflichtsieg für die Niederlande, Dämpfer für Kroatien und den Neu-Münchner Ivan Perisic: In der EM-Qualifikation hat der Vize-Weltmeister einen unerwarteten Rückschlag hinnehmen müssen.

Das Star-Ensemble um Perisic, Weltfußballer Luka Modric von Real Madrid, Liverpools Dejan Lovren oder den Ex-Frankfurter Ante Rebic kam am Montag beim Gruppenletzten Aserbaidschan nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Die Niederländer gewannen drei Tage nach dem Prestigeerfolg gegen Deutschland beim Tabellenletzten Estland in Tallinn mit 4:0 (1:0).

Luka Modric

Dämpfer für Vize-Weltmeister Kroatien

Vize-Weltmeister Kroatien hat in der EM-Qualifikation einen unerwarteten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Auswahl um den Neu-Münchner Ivan Perisic kam beim Gruppenletzten Aserbaidschan nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

Weltfußballer Luka Modric von Real Madrid (11. Minute/Handelfmeter) brachte die Gäste, bei denen auch Liverpools Dejan Lovren und der Ex-Frankfurter Ante Rebic in der Startelf standen, in Baku in Führung. Doch Tamkin Khalilzade (72.

Kroate

Perisic führt Kroatien auf Platz eins - Polen verliert

Neu-Bayer Ivan Perisic hat Vize-Weltmeister Kroatien der Teilnahme zur Fußball-Europameisterschaft 2020 einen Schritt näher gebracht.

Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler sorgte beim 4:0 (1:0)-Sieg in der Slowakei mit seinem Treffer zum 2:0 kurz nach dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Nikola Vlasic in Trnava die Führung erzielt. Die Treffer von Bruno Petkovic (72.) und Dejan Lovren (89.) bescherten den Kroaten nach vier Spielen dank der besseren Tordifferenz den ersten Platz in der Gruppe E ...

Hasan Salihamidzic

Salihamidzic: Transfer-Aussagen stehen Lewandowski nicht zu

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat Torjäger Robert Lewandowski für dessen Aussagen zu den Transferaktivitäten des deutschen Fußball-Rekordmeisters kritisiert.

Er habe Lewandowski „neulich gesagt, dass er sich bitte um meinen Job oder den Job von Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß nicht sorgen muss - und schon gar nicht öffentlich. Das steht ihm nicht zu. Ich glaube, dass er das verstanden hat“, sagte Salihamidzic in einem Interview des Fachmagazins „Kicker“.

Sportdirektor Hasan Salihamid

Salihamidzic: Transferaussagen stehen Lewandowski nicht zu

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat Torjäger Robert Lewandowski für dessen Aussagen zu den Transferaktivitäten des deutschen Fußball-Rekordmeisters kritisiert. Er habe Lewandowski „neulich gesagt, dass er sich bitte um meinen Job oder den Job von Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß nicht sorgen muss - und schon gar nicht öffentlich. Das steht ihm nicht zu. Ich glaube, dass er das verstanden hat“, sagte Salihamidzic in einem Interview des Fachmagazins „Kicker“.

Patrik Schick

Was die Bundesliga-Clubs noch vorhaben

Heute um 18.00 Uhr endet die Sommer-Transferperiode im deutschen Fußball. Nur noch wenige Stunden haben die Vereine Zeit, Spieler zu verpflichten oder abzugeben. Nach den Erfahrungen der zurückliegenden Jahre könnte es hier und da noch mal hektisch werden.

Ein spektakulärer Spielertausch ist so gut wie sicher. Wie Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic nach dem 2:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf bestätigte, wechselt Ante Rebic zum italienischen Topclub AC Mailand.