Suchergebnis

 Der HCL Vogt und der TSB Ravensburg stehen vor ihren nächsten Spielen in der Handball-Bezirksliga.

Selbstbewusste Vogter Handballer

Mit dem guten Gefühl, das erste Spiel gewonnen zu haben, reisen die Bezirksliga-Handballer des HCL Vogt in den benachbarten Landkreis. Zur Partie beim TSV Bad Saulgau II am Samstag um 20.30 Uhr bringen die Vogter demnach das Selbstvertrauen mit, das ihnen der etwas glückliche 18:17-Sieg beim HV RW Laupheim II verliehen hat.

In der zweiten Auswärtspartie trifft das Team von Trainer Ivan Culjak auf eine junge und sich im Umbruch befindliche Mannschaft, die am ersten Spieltag deutlich mit 19:35 bei der SG Ulm/Wiblingen verloren hat.

 Erfolgreicher Saisonauftakt für den HCL Vogt.

Arbeitssieg für Vogter Handballer

Erfolgreicher Saisonstart für den HCL Vogt in der Handball-Bezirksliga. Beim HV RW Laup-heim II gewann der Aufsteiger nach hartem Kampf mit 18:17 (6:5). Letztlich war es laut Trainer Ivan Culjak das Verdienst einer nie aufgebenden Teamleistung. Und die Vogter blieben in einer Partie mit 22 Zeitstrafen (darunter fünf Rote Karten) ruhig und diszipliniert.

Laupheim setzte zunächst auf temporeiches Umschalt- und Aufbauspiel. Der Aufsteiger Vogt zeigte sich jedoch unbeeindruckt und führte mit 3:1.

 Die Mannschaft des HCL Vogt spielt in der Bezirksliga.

Vogter Handballer starten auswärts

Nach langsamer Anlaufphase nach dem Corona-Stopp und intensiver Trainingsphase sind die Vogter Handballer laut Trainer Ivan Culjak gespannt auf die neue Saison in der Bezirksliga. Die Vogter haben ihre Trainingseinheiten sowohl in der Halle als auch im Freien durchgeführt. Vieles wird für den Aufsteiger neu sein: die Gegner und die Hallen. Los geht es am Sonntag (15.30 Uhr) beim HV Rot-Weiß Laupheim II.

Die Corona-Pandemie wird auch im Handball wohl zu kurzfristigen Absagen und Terminverschiebungen führen.

Ab in die Bezirksliga: die Männer des HCL Vogt.

Vogter Handballer wagen das Abenteuer Bezirksliga

Überraschend und unerwartet sind die Handballmänner des HCL Vogt in die Bezirksliga Bodensee aufgestiegen – ein Jahr nach der Vogter Frauenmannschaft.

Seit Jahren waren die Vogter Bestandteil der Bezirksklasse. Immer wieder trumpften sie mit ihrer Heimstärke auf. Erst dadurch konnte der stets kleine Kader die Klasse e halten. Doch in der zurückliegenden, abgebrochenen Saison ist etwas im HCL-Lager geschehen, die Mannschaft hat ihre Leidenschaft entdeckt, sich neu gefunden und in vielen Spielen kämpferisch präsentiert.

Sebastian Lorenz (am Ball) steuerte zwei Tore zum Sieg der Lindauer bei.

TSV Lindau schlägt die Ungeschlagenen

Eine Woche vor der Charity-Veranstaltung „BK500“ haben die Handballer des TSV Lindau das Spitzenspiel der Bezirksklasse gewonnen. Die Lindauer besiegten in eigener Halle den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer HCL Vogt mit 30:24 (13:12) und verkürzten dadurch den Abstand auf die Tabellenspitze auf einen Punkt.

Wie bei der Ausgangslage Tabellenzweiter gegen -ersten nicht anders zu erwarten, agierten beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe.

 Mit vollem Einsatz wollen die Handballer des HCL Vogt (beim Wurf Marco Pilz) die Tabellenführung behaupten.

Vogt startet zu Hause in die Rückrunde

Nach vielen spannenden Vorrundenspielen hatten sich die Handballer des HCL Vogt die Winterpause verdient. Einigermaßen überraschend gingen die Vogter als doch klarer Tabellenführer in die Pause, dazu stehen sie im Bezirkspokal in der dritten Runde. Nun ist die Pause vorbei, zum Rückrundenstart wartet die SG Burlafingen/Ulm auf die Vogter.

Bezirksklasse: HCL Vogt – SG Burlafingen/Ulm (Sa, 20 Uhr, Allgäutorhalle). – Die Stärke der Vogter ist laut Trainer Ivan Culjak nicht ein Einzelner, sondern das Team.

 Freude in der Kabine des HCL Vogt nach dem Sieg in der Bezirksklasse bei der HSG Illertal.

Vogts Handballer bleiben Tabellenführer

Die Handballer des HCL Vogt sind in der bisherigen Saison in der Bezirksklasse nicht zu schlagen. Der Sieg bei der HSG Illertal war der siebte Erfolg im neunten Saisonspiel, dazu gab es zwei Unentschieden. Damit steht Vogt weiter auf Platz eins. Einen kleinen Dämpfer gab es dagegen für die Handballerinnen des TV Weingarten.

Frauen-Landesliga: HSG Albstadt – TV Weingarten 29:29 (15:17). – Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzte sich der TV Weingarten zwischen der 18.

 Der TV Weingarten (Mitte Barbara Koch) kann den Klassenerhalt schaffen.

Mit einem Sieg zum Klassenerhalt

Nach einer zweiwöchigen Pause geht es für die Handballerinnen des TV Weingarten am Samstagabend mit dem letzten Heimspiel der Saison weiter. Mit einem Sieg gegen den TB Neuffen würde sich der TVW endgültig den Klassenerhalt in der Landesliga sichern. Sonst käme es eine Woche später zum entscheidenden Duell in Gerhausen.

Frauen-Landesliga: TV Weingarten – TB Neuffen (Sa, 18 Uhr, Großsporthalle Weingarten) – Für die Weingartener Handballerinnen war die Zwangspause nach den Derbysiegen gegen die MTG Wangen und die SG Argental nicht ...

 Teresa Paul rettete dem TV Weingarten mit ihrem Treffer einen Punkt.

Paul sichert Weingarten einen Punkt

Wieder früh zurückgelegen, kurz vor der Pause in Führung gegangen, dann wieder deutlich zurückgelegen und am Ende einen Punkt geholt. Das Heimspiel des TV Weingarten in der Handball-Landesliga war ein Auf und Ab. Sowohl die Spielerinnen des HCL Vogt als auch die HCL-Männer feierten derweil in der Bezirksklasse Siege.

Frauen-Landesliga: TV Weingarten – HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 24:24 (12:11) – Es war so wie häufig in dieser Saison.


Ekrem Sekerci (rechts) hat den FC Inter Laupheim in Richtung der SF Schwendi verlassen.

Vereinswechsel in der Fußball-Kreisliga B II

In der Fußball-Kreisliga B II hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren

Zugänge: Besart Bejtullahu (SV Alberweiler), Manuel Gerster, Moritz Lutz, Pascal Bleher (alle eigene Jugend). Abgänge: Selim Kork (TSV Hochdorf). Trainer: Robert Stellmacher (wie bisher). Vorjahresplatzierung: SGM ist neu im Spielbetrieb.