Suchergebnis

Omikron-Variante in Israel

Israel stellt Handy-Überwachung von Omikron-Infizierten ein

Israel hat die umstrittene Handy-Überwachung von Corona-Patienten, die mit der Omikron-Variante infiziert sind, nach wenigen Tagen wieder beendet.

Angesichts «der aktualisierten Einschätzung der Lage» hätten sich Ministerpräsident Naftali Bennett und Gesundheitsminister Nitzan Horowitz dazu entschieden, teilte Bennetts Büro am Donnerstagabend mit.

Die Handy-Überwachung durch den Inlandsgeheimdienst Schin Bet laufe in der Nacht zu Freitag aus und werde nicht verlängert.

Emma Hinze

Letzte Runde der Bahnrad-Champions-League gestrichen

Die für den 11. Dezember geplante fünfte und letzte Runde der neuen Champions League im Bahnradsport in Tel Aviv ist von den Organisatoren gestrichen worden.

Israel hat aufgrund der sich verbreitenden Omikron-Corona-Variante die Grenzen für Ausländer zwei Wochen lang geschlossen. Das Finale der Champions League steigt damit als Doppel-Veranstaltung am Freitag und Samstag auf der ausverkauften Olympia-Bahn von London.

Bei den Frauen führt die fünffache Weltmeisterin Emma Hinze aus Cottbus die Sprint-Wertung an.

Künstliche Intelligenz ist der Versuch, menschliches Lernen und Denken auf den Computer zu übertragen.

Immer mehr junge Unternehmen setzen auf Künstliche Intelligenz

Phantasma ist ein typisches Beispiel: Das Unternehmen erschafft künstliche digitale Städte, in denen Fahrzeuge von morgen getestet werden können, selbstfahrende Autos und mobile Roboter zum Beispiel. Dabei simulieren die Berliner menschliches Verhalten und nutzen dafür Künstliche Intelligenz (KI). Was einfach klingt, ist sehr kompliziert, kostet einiges Geld, benötigt große Mengen an Daten. Solche Firmen haben große Chancen auf dem Weltmarkt. Das Potenzial in Deutschland ist gut.

Volocopter: Flugtaxis und Lastdrohnen für Saudi-Arabien

Der baden-württembergische Flugtaxi-Hersteller Volocopter soll für die neue Stadt Neom in Saudi-Arabien Fluggeräte liefern. Neom habe zehn Flugtaxis und fünf Schwerlastdrohnen bestellt, die in der Stadt am Roten Meer in den nächsten zwei bis drei Jahren Menschen und Güter befördern sollen. Das teilten beide Seiten am Mittwoch mit. Ein Gemeinschaftsunternehmen solle in Neom «das erste maßgeschneiderte System für öffentliche vertikale Mobilität» entstehen lassen, also für den Verkehr durch die Luft.

 Nach Biontech wurde vergangene Woche bekannt, dass auch der Impfstoff von Moderna rationiert werden soll.

Impfstoffe: Auch im Kreis wird rationiert

Erst hieß es beim Impfen „volle Kraft voraus“, dann wurde rationiert: Nach dem Impfstoff von Biontech wurde vergangene Woche auch der Moderna-Impfstoff nach Auskunft des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums vom Bund rationiert oder kann teilweise gar nicht mehr bestellt werden. Auch die Hausarztpraxen des Ostalbkreises kommen an ihre Kapazitätsgrenzen, denn sie bekommen pro Woche nur ein bestimmtes Kontigent an Impfstoff zur Verfügung gestellt.

Squash

Keine Visa für Israel - Squash-WM der Männer abgesagt

Die Squash-Weltmeisterschaft der Männer in Malaysia ist wegen nicht erteilter Visa für das Team aus Israel abgesagt worden.

In einer Erklärung teilte der Squash-Weltverband World Squash Federation (WSF) mit, dass «die Möglichkeit, dass einige Nationen nicht antreten können, weil die Ausstellung von Visa und Reisegenehmigungen nicht bestätigt wurde», zur Absage der Titelkämpfe vom 7. bis 12. Dezember in Kuala Lumpur geführt habe. Zudem begründete der Verband die Absage mit der neuen Omikron-Variante des Coronavirus, die «einen großen ...

Tante von Eitan

Höchstes Gericht Israels bestätigt Rückführung von Eitan

Der sechsjährige Junge Eitan, einziger Überlebender des Seilbahnunglücks vom Lago Maggiore, muss bis zum 12. Dezember zurück nach Italien gebracht werden.

Dies entschied Israels höchstes Gericht in Jerusalem am Montag, das damit vorherige Urteile des Familien- und Bezirksgerichts bestätigte. Mit der Entscheidung wies es einen Antrag des israelischen Großvaters des Jungen ab. Dieser hatte das Kind entführt, wie das Gericht feststellte, und wollte es in Israel behalten.

Coronavirus - Großbritannien

Sorge ja, Panik nein: Was bislang über Omikron bekannt ist

Die Corona-Variante Omikron (B.1.1.529) ist bereits in Deutschland angekommen. Am Sonntag wurde Fälle von Reisenden in Bayern und Hessen bekannt, die sich mit der neuen Mutante angesteckt haben. Das Gefährdungsrisiko wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als "sehr hoch", weil sie ungewöhnlich viele Mutationen aufweist und steigende Infektionszahlen mit sich bringen wird. Hier erhalten Sie die wichtigsten Antworten:

Wo ist die Omikron-Variante verbreitet?

Bundestrainer

Herberts Premierensieg doppelt wichtig für DBB-Team

Nach seinem ersten Sieg als Bundestrainer pustete Gordon Herbert erst einmal tief durch.

Das verdiente 72:69 in Polen hat die deutschen Basketballer in der WM-Qualifikation wieder auf Kurs gebracht und lässt sie mit frischem Selbstvertrauen in die nächsten Länderspiele im Februar 2022 gegen Israel gehen. «Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Wir haben heute als echtes Team zusammengespielt», sagte Herbert nach seinem Premierenerfolg als deutscher Nationalcoach.

Kernkraftwerk

Eiszeit in Wien: Neustart der Atomgespräche mit dem Iran

Hochrangige Diplomaten aus Deutschland und anderen Staaten haben einen neuen Vermittlungsversuch im Atomstreit zwischen dem Iran und den USA begonnen.

Nach fünfmonatiger Unterbrechung trafen die Verhandler am Montag in Wien zusammen, um das Atomabkommen mit dem Iran aus dem Jahr 2015 zu retten. Dafür müsste Washington seine Wirtschaftssanktionen gegen die Islamische Republik aufheben, und der Iran müsste sein Atomprogramm wieder einschränken.