Suchergebnis

 Frauen im Judentum

„Frauen im Judentum“

Im Laupheimer Museum zur Geschichte von Christen und Juden finden am Sonntag, 5. September zwei öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung „Frauen im Judentum. In Erinnerung an Hertha Nathorff-Einstein“ statt. Sieben Künstlerinnen aus Deutschland und Israel haben das Thema der Ausstellung auf unterschiedliche Art und Weise aufgenommen. Museumsleiter Michael Niemetz erläutert ausgewählte Arbeiten und geht auch auf das Leben von Hertha Nathorff-Einstein ein, deren 125.

Tuttlingen (mö) - Über 1000 Menschen haben am Samstag in der Tuttlinger Innenstadt für Frieden im Nahen Osten und für ein Ende d

1000 Teilnehmer bei Anti-Israel-Demo

Über 1000 Menschen haben am Samstag in der Tuttlinger Innenstadt für Frieden im Nahen Osten und für ein Ende der Kämpfe im Gazastreifen demonstriert. Trotz aufgeheizter Parolen wie „Kindermörder Israel“ verliefen Kundgebung und Protestmarsch weitgehend friedlich. Am Rande der Veranstaltung gegen die israelische Militäroffensive im Gazastreifen gab es Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten, die sich für das Selbstverteidigungsrecht Israels einsetzten.

Letzte Ruhe für Ariel Scharon: Trauerfeier mit vielen Staatsvertretern

Jerusalem (dpa) - Der frühere israelische Ministerpräsident ist am Montag auf seiner Farm im Süden Israels mit militärischen Ehren beigesetzt worden. Im Beisein von Gästen aus aller Welt wurde der Politiker und Militär neben seiner Frau Lily auf der Schikmim-Farm begraben. Acht Generäle trugen den Sarg zum Grab. Der 85-Jährige war am Samstag nach acht Jahren Koma gestorben. Scharon, von 2001 bis 2006 Israels Regierungschef, hinterlässt zwei Söhne und mehrere Enkelkinder.

In Palästina flackert Gewalt auf

Der Krebstod eines Palästinensers in israelischer Haft löst Unruhen in den Palästinensergebieten aus. Aus Gaza fliegen Raketen, Israels Luftwaffe schießt erstmals seit der Waffenruhe im November zurück. Unter anderem in Hebron kam es zu Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften. (Fotos: dpa)

Nach 74 Jahren hat Ulm wieder eine Synagoge

Nach knapp einem dreiviertel Jahrhundert hat Ulm wieder eine Synagoge. Im Beisein von Bundespräsident Joachim Gauck wurde der Neubau am Sonntag mit einem Festakt eingeweiht. In einem festlichen Zeremoniell wurden die Tora-Rollen in das Sandsteingebäude gebracht und eine Mesusa – eine Schriftrolle mit einem Text aus der Thora – an den Türrahmen genagelt. Zur Einweihung kamen auch Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU), Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), der Präsident des Zentralrates der Juden in ...

Großbrand in Israel außer Kontrolle

Großbrand in Israel außer Kontrolle

Haifa (dpa) - Mindestens 41 Tote und 17 000 Menschen auf der Flucht: Mehr als 3000 israelische Feuerwehrmänner und Soldaten haben es auch am zweiten Tag nicht geschafft, den Großbrand im Karmel-Gebirge zu löschen. Angefacht durch starken Wind hat die Feuerwalze am Freitag die Außenbezirke der Großstadt Haifa erreicht. Nach einem Hilferuf von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu rollte eine internationale Welle der Unterstützung an. Viele Länder schickten Löschflugzeuge für den Kampf gegen den größten Brand in der Geschichte Israels.