Suchergebnis

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander.

Dieb klaut Desinfektionsmittel und Ausrüstung aus Rettungswagen

Während eines Einsatzes hat ein junger Mann aus einem Rettungswagen im Sauerland nicht nur Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel gestohlen, sondern auch gleich noch Teile der Ausrüstung.

Der Dieb rüttelte am Dienstagabend in Iserlohn zunächst vergeblich an der Hintertür des Einsatzwagens der Feuerwehr, wie die Polizei am Mittwoch anhand einer Zeugenaussage berichtete.

Über die Fahrertür gelangte er schließlich ins Wageninnere und griff dann gleich mehrfach zu: Der Dieb holte zwei Flaschen Desinfektionsmittel, zwei ...

Iserlohn Roosters

Mindestens sechs Spieler müssen Iserlohn Roosters verlassen

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga trennen sich von sechs Spielern. Für die kommende Saison erhielten Daniel Weiß, Alex Petan, Chris Rumble, Anthony Peters, Alexej Dmitriev und Jamie MacQueen kein neues Vertragsangebot.

Der Kontrakt von Stürmer Julian Lautenschläger wurde hingegen verlängert - wie lange, teilte der Club nicht mit. Unklar ist noch, ob Top-Scorer Mike Halmo und Top-Torjäger Michael Clarke im Sauerland bleiben.

Die Fans deuten an, was sie der Wild Wings-Führung für die kommende Sason empfehlen.

Viele Schatten, wenige Glanzlichter

Die DEL-Saison ist vorüber, die Abschlusszeugnisse für die Wild Wings-Spieler werden verteilt. Troy Bourke, Boaz Bassen und David Cerny überraschten positiv. Mark Fraser, Dylan Yeo, Matt Carey und Markus Poukkula enttäuschten.

TorhüterDustin Strahlmeier: In den ersten Wochen wirkte die Schwenninger Nummer eins teils fahrig und unsicher. Ab November war „Strahlie“ aber wieder der gewohnt sichere Rückhalt. Leider kämpften seine Vorderleute nicht immer für ihn.

Eishockey: Turnbull wechselt von Straubing nach Schwenningen

Travis Turnbull verlässt die Straubing Tigers und wechselt für die kommende Saison innerhalb der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu den Schwenninger Wild Wings. Das gaben die Niederbayern am Donnerstag bekannt. Der 33 Jahre alte Kanadier mit deutschem Pass war vor dieser Saison von Iserlohn nach Straubing gekommen und hatte mit den Tigers als Tabellendritten eine starke Saison gespielt. Wegen des Coronavirus wurden die Playoffs abgesagt.

Tabelle und Spielplan DEL

Spiele Straubing

Teamkader

Adler Mannheim

DEL-Vorrunde vorbei: Meister Adler Mannheim siegt

Meister Adler Mannheim hat zum Abschluss der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga Platz zwei und damit die bessere Ausgangsposition vor Überraschungsteam Straubing Tigers verteidigt.

Die Adler gewannen das Baden-Württemberg-Duell gegen die Schwenningen Wild Wings 4:2 (2:0, 0:1, 2:1). Das Team aus dem Schwarzwald beendet die Saison als Tabellenletzter.

Straubing hingegen verlor 1:4 (1:1, 0:3, 0:0) gegen die Iserlohn Roosters, für die die Saison ebenfalls vorzeitig vorbei ist.

Straubing erstmals in der Champions-League

Straubing Tigers erstmals in Champions-League

Die Straubing Tigers haben sich zum ersten Mal für die Eishockey-Champions-League qualifiziert.

Die Niederbayern gewannen deutlich beim Tabellenführer EHC Red Bull München mit 6:3 (1:0, 3:1, 2:2) und sind vor dem abschließenden Vorrunden-Spieltag am Sonntag nicht mehr von Platz zwei oder drei zu verdrängen. Das Überraschungsteam der aktuellen Saison kann jedoch noch am Meister Adler Mannheim vorbeiziehen. Mannheim gewann beim Vorletzten Iserlohn Roosters 4:1 (1:0, 1:0, 1:1) und verteidigte damit zunächst den zweiten Platz.

 Die Schwenninger Wild Wings, links Patrick Cannone im Zweikampf mit Christopher Casto (Wolfsburg), gehen am Freitag daheim gege

Wild Wings wollen Vollgas geben

Kehraus bei den Wild Wings: Zum Saisonabschluss der Deutschen Eishockey-Liga empfangen die Schwenninger Kufencracks am Freitag um 19.30 Uhr die Augsburger Panther und gastieren am Sonntag um 14 Uhr bei den Adler Mannheim.

„Wir sind komplett, werden nochmals Vollgas geben, versuchen, die beiden Spiele zu gewinnen“, verspricht SERC-Trainer Niklas Sundblad. Theoretisch können die Wild Wings noch den Vorletzten, Iserlohn Roosters, abfangen.

EHC Red Bull München

München geht als Spitzenreiter in Playoffs

Vizemeister EHC Red Bull München ist dank eines Kraftakts am drittletzten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga vorzeitig Hauptrunden-Meister.

Nach dem 3:2 (0:0, 0:2, 2:0) nach Verlängerung gegen den Tabellenletzten Schwenninger Wild Wings sicherte sich das Team von Trainer Don Jackson für die Playoffs die beste Ausgangssituation. Der Spitzenplatz nach der Vorrunde berechtigt den EHC erneut zur Teilnahme an der Champions League. In Form ist der Spitzenreiter indes nicht gerade.

DEL

Haie seigen weiter unter Krupp - Eisbären mit Niederlage

Der Aufschwung der Kölner Haie unter Neu-Trainer Uwe Krupp geht in der Deutschen Eishockey-Liga weiter. Nach zuvor 17 Niederlagen nacheinander hatten die Domstädter schon zuvor gegen die Grizzlys Wolfsburg gewonnen, nun siegten sie bei den Iserlohn Roosters mit 3:2 (1:2, 1:0, 1:0).

Dabei zeigten die Haie Moral und drehten das Spiel nach einem frühen 0:2-Rückstand (14.). Den entscheidenden Treffer erzielte Ben Hanowski vier Minuten vor dem Ende.

 Für Dustin Strahlmeier geht es am Donnerstag gegen seinen künftigen Klub Wolfsburg.

Dustin Strahlmeier trifft auf seinen zukünftigen Klub

Die Wild Wings empfangen am Donnerstag um 19.30 Uhr in der Deutschen Eishockey-Liga die Grizzlys Wolfsburg. Für Dustin Strahlmeier wird dies eine ganz besondere Partie, geht es doch gegen den neuen Arbeitgeber des Torhüters.

Trotz ordentlicher Leistungen bei der 2:3-Heimniederlage gegen Iserlohn und dem 3:4-Spielverlust in Ingolstadt, konnten die Wild Wings am vergangenen Wochenende nicht punkten. Der SERC ist Tabellenletzter und wird dies, falls nicht noch ein mittelgroßes Eishockey-Wunder geschieht, auch am Ende der Saison sein.