Suchergebnis

Isentalautobahn (A94)

Streit wegen Lärmschutz im Isental

Im Streit um den Lärmschutz an der Isentalautobahn fordert Bayerns Ex-Umweltminister Marcel Huber (CSU) verlässliche Nachmessungen der Schallbelastungen bis zum Frühjahr. „Die Prüfungen müssen jetzt aber auch zeitnah in den kommenden zwei bis drei Monaten erfolgt sein“, sagte er am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München. Huber erhofft sich von Prüfungen nicht nur Erkenntnisse darüber, ob ein von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kürzlich angekündigtes Tempolimit von 120 km/h für bestimmte Abschnitte auf der Autobahn die Lage ...

Autobahn A94

„Lärmschutzgipfel“ im Isental: Anwohner hoffen auf Schutz

Knapp dreieinhalb Monate nach der Eröffnung des 33 Kilometer langen Teilabschnitts der A94 zwischen Pastetten und Heldenstein kommt das Isental nicht zur Ruhe. Im Gegenteil - wegen des Lärms von Autos und Lastwagen wollen sich heute (14.00 Uhr) im unweit der Strecke gelegenen Rattenkirchen (Landkreis Mühldorf am Inn) Anwohner beim „Lärmschutzgipfel“ mit Behördenvertretern über Möglichkeiten für einen besseren Lärmschutz diskutieren. Das Treffen geht zurück auf eine Einladung der beiden örtlichen CSU-Abgeordneten im bayerischen Landtag, ...

Isentalautobahn eröffnet

Petition gegen Tempo 120 auf Isentalautobahn

Gegen das von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angekündigte Tempolimit auf der neuen Isentalautobahn regt sich Widerstand. Söder hatte eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 Stundenkilometer auf einem A94-Teilabschnitt ab 1. Februar angekündigt. So sollen lärmgeplagte Anwohner geschützt werden. Seit Freitag läuft dagegen eine Online-Petition, mehrere Medien hatten darüber berichtet. Am Dienstagabend zählte die Seite auf der Plattform „change.

Schild zeigt den Bau einer Autobahnstrecke an

Umstrittene Isentalautobahn fast fertig

Die nach wie vor umstrittene Isentalautobahn von München ins bayerische Chemiedreieck rund um Altötting wird früher fertig als geplant. Die 33 Kilometer lange und rund 440 Millionen Euro teure Strecke von Pastetten über Dorfen nach Heldenstein soll Ende September eröffnet werden, geplant war ursprüngliche Ende Oktober. „Bayerns Bauverwaltung hat alles dafür getan, dass die Baustelle schnell voran geht“, teilte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums am Freitag mit.

Das verschwundene Paradies

Filmemacher kämpft für die Blumenwiese

Jan Haft lebt mit seiner Familie auf einer Insel. Die Insel ist nicht umgeben von Wasser, sondern von Ackerland, das mal braun erscheint, mal grün, aber immer akkurat und monoton. Im Zentrum der Insellage, die 50 Kilometer östlich von München im Iseltal liegt, steht ein Bauernhaus mit Holzverkleidung und karminrotem Gemäuer.

Esel und Pferde bewohnen Ställe und Koppeln, ein Mops begrüßt tänzelnd den Gast. Seine Besonderheit erhält dieses Refugium inmitten bestellter Felder aber erst durch eine spezielle Wiese.

Musikalische Begrüßung: Hans Well am Montagabend im Leutkircher Cubus.

„Die Schwarzen“ als Lieblingsgegner

Bierzelt und Burgtheater, Festivalbühne und Kammerspiele: Alles haben sie bespielt, originell-spitzzüngig, kratzbürstig-kritisch und immer komisch-ironisch – die Biermösl-Blosn. Und alle bekamen dabei ihr Fett weg, die Großkopferten und die Kleinkarierten, die Skrupellosen und die Halbherzigen. Kein Wunder also, dass Hans Well und seine Brüder Stofferl und Michael jahrzehntelang als quasi einzige wahre Opposition im weiß-blauen Freistaat galten. Am Montagabend war es die Bühne im Leutkircher Cubus, auf der Hans Well zu Gast war – beim 170.

„CSU unter 50 Prozent gespielt“ – Biermösl Blosn mag nicht mehr

Es ist ein bisschen wie in einer langen Ehe: Sie reden zwar noch miteinander, haben sich aber nicht mehr viel zu sagen. Bevor der Rosenkrieg droht, gehen sie sich lieber aus dem Weg. So machen es nun auch die Well-Brüder von der anarchischen bayerischen Kultband Biermösl Blosn. Hans, Michael und Christoph („Stofferl“) Well wollen nach 35 Jahren mit rund 3000 Auftritten nicht mehr miteinander spielen. Ehe sie auf der Bühne in Routine zu erstarren drohten, hören sie lieber auf.

Biermösl Blosn machen nach 35 Jahren Schluss

Nach 35 Jahren haben die drei Well-Brüder von der bayerischen Kultband Biermösl Blosn die Nase voll - zumindest in dieser Formation. Am 18. Januar gibt das Trio sein letztes Konzert.

Günzlhofen (dpa) - Es ist ein bisschen wie in einer langen Ehe: Sie reden zwar noch miteinander, haben sich aber nicht mehr viel zu sagen. Bevor der Rosenkrieg droht, gehen sie sich lieber aus dem Weg. So machen es nun auch die Well-Brüder von der anarchischen bayerischen Kultband Biermösl Blosn.

Kernpunkte des Koalitionsvertrags von CSU und FDP

CSU und FDP haben sich in elftägigen Verhandlungen auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die Kernpunkte:

MINISTERIEN: Die FDP übernimmt das Wirtschafts- und das Wissenschaftsressort und stellt damit künftig zwei Minister und einen Staatssekretär. Die CSU behält den Rest.

HAUSHALT: Wegen der Milliardenkrise bei der BayernLB sind die ausgeglichenen Staatsfinanzen in Gefahr. Die Staatsregierung stützt die Bank zunächst mit 700 Millionen Euro frischem Eigenkapital, das mit den Erlösen aus bereits verkauften E.

Hintergrund: Kernpunkte des Koalitionsvertrags

CSU und FDP haben in elftägigen Verhandlungen ihren Koalitionsvertrag festgezurrt. Die wichtigsten Punkte:

MINISTERIEN: Die FDP übernimmt das Wirtschafts- und das Wissenschaftsressort und stellt damit künftig zwei Minister und einen Staatssekretär. Die CSU behält den Rest.

HAUSHALT: Wegen der Milliardenkrise bei der BayernLB sind die ausgeglichenen Staatsfinanzen in Gefahr. Die Staatsregierung stützt die Bank zunächst mit 700 Millionen Euro frischem Eigenkapital, das mit den Erlösen aus bereits verkauften E.