Suchergebnis

Haute-Couture-Show in Paris - Dior

Dior-Show in Paris: Wenn Frauen die Welt regieren würden

Die Haute-Couture-Schauen in Paris mit neuen Kollektionen für den Frühjahr/Sommer 2020 haben am Montag mit einer feministischen Vision begonnen.

„Was, wenn Frauen die Welt regierten?“, ließ Maria Grazia Chiuri, die Kreativdirektorin von Christian Dior, auf einen der riesigen Wandteppiche sticken, die wie Prozessionsfahnen den Laufsteg zierten. „Gäbe es dann Gewalt?“ oder „Wäre die Erde dann geschützt?“ war auf anderen zu lesen.

Mit der Show-Installation hatte Chiuri die US-Künstlerin und Feministin Judy Chicago (80) ...

Opernhaus

Oper bis Busch: Australiens Kultur spürt das Feuer

Die Oper in Sydney hat gerade gezeigt, wem die Australier besonders dankbar sind: Auf den berühmten Segeln leuchteten Bilder von Feuerwehrleuten.

Seit Monaten wüten schwere Brände auf dem Kontinent. Auch die Kunst- und Kulturszene spürt das. In den Städten schlossen Universitäten, Museen und Galerien, als die Luft draußen zu dick wurde. In einem Dorf an der Südostküste ging Kunst der Ureinwohner in Flammen auf, sicher nicht der einzige Verlust für die Aborigines.

Opernhaus

Oper bis Busch: Australiens Kultur spürt das Feuer

Die Oper in Sydney hat gerade gezeigt, wem die Australier besonders dankbar sind: Auf den berühmten Segeln leuchteten Bilder von Feuerwehrleuten.

Seit Monaten wüten schwere Brände auf dem Kontinent. Auch die Kunst- und Kulturszene spürt das. In den Städten schlossen Universitäten, Museen und Galerien, als die Luft draußen zu dick wurde. In einem Dorf an der Südostküste ging Kunst der Ureinwohner in Flammen auf, sicher nicht der einzige Verlust für die Aborigines.

Agentur: Modeschöpfer Emanuel Ungaro 86-jährig gestorben

Der Modeschöpfer Emanuel Ungaro ist tot. Der Designer sei bereits am Samstag in Paris im Alter von 86 Jahren gestorben, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seine Familie. Ungaro hatte 2004 sein Haute-Couture-Haus, das er 1965 in Paris gegründet hatte, verlassen. Ungaro galt in der Modehauptstadt Paris als ein Couturier der alten Schule. Er zeichnete keine Skizzen, sondern arbeitete den Stoff direkt auf den Körper eines Models.

Emanuel Ungaro

Modeschöpfer Emanuel Ungaro gestorben

Der Modeschöpfer Emanuel Ungaro ist tot. Der Designer sei bereits am Samstag in Paris im Alter von 86 Jahren gestorben, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Sonntag unter Berufung auf seine Familie.

„Das Haus, das er 1965 gegründet hat und immer noch seinen Namen trägt, trauert heute um diesen Couturier mit einem riesigen Talent“, teilte das Modehaus Emanuel Ungaro auf Instagram mit. Er werde als Meister der Sinnlichkeit und der Farben in Erinnerung bleiben.

Luc Besson

Starregisseur Luc Besson wird 60

Die Fachwelt nennt ihn den „Nabab“ des französischen Kinos. Ein Wort, mit dem die Franzosen gern mächtige Menschen bezeichnen. Luc Besson hat Kultfilme Filme wie „Subway“ und „Nikita“ gedreht, mit „Taxi“ und „Taken“ Action-Blockbuster produziert und ein eigenes Imperium aufgebaut. Seit einiger Zeit steckt der Regisseur, Produzenten und Drehbuchautor, der am Montag (18. März) 60 Jahre alt wird, jedoch in Schwierigkeiten.

„Das Reich von Luc Besson ist ins Wanken geraten“, titelte die französische Tageszeitung „Le Parisien“ vor wenigen ...


 Dominique Horwitz gastiert am Samstag mit einem Serge-Gainsbourg-Abend im Lindauer Stadttheater.

Dominique Horwitz bringt Serge Gainsbourg in Lindau auf die Bühne

Das spektakuläre Leben des Serge Gainsbourg bringt Dominique Horwitz auf die Bühne des Lindauer Stadttheaters. Laut Ankündigung des Kulturamts ist Horwitz ein „Garant für große Thaterabende“: „Es scheint nichts zu geben, was Dominique Horwitz nicht kann.“

Serge Gainsbourg (1928 – 1991) war als Chansonnier, Komponist, Autor und Filmschauspieler einer der einflussreichsten und kreativsten französischen Künstler seiner Generation. Unzählige Lieder und Filmmusiken entstammen Gainsbourgs Feder.

Berliner DAU-Projekt

Aus für Berliner Mauer-Projekt aus Sicherheitsgründen

Die Berliner Behörden haben dem umstrittenen Kunstprojekt DAU mit dem Nachbau einer Mauer in Berlin aus Sicherheitsgründen die Genehmigung versagt.

Das erklärten die Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos) und die Bezirksstadträtin Sabine Weißler (Grüne) am Freitag in einem Pressegespräch. Bedenken hatten die Behörden vor allem bei der Verkehrssicherheit, den Rettungswegen und beim Brandschutz.

Die Berliner Festspiele reagierten als Veranstalter verwundert.

Jean-Michel Jarre

Promi-Geburtstag vom 24. August 2018: Jean-Michel Jarre

Jean-Michel Jarre gilt als Musiker der Superlative und das nicht nur, weil sich seine Elektro-Musik millionenfach verkauft und seine spektakulären Konzert-Schauen ein Millionenpublikum anziehen.

Jarre komponiert unerlässlich und tourt als Gottvater der Elektro-Musik unermüdlich durch die Welt. Nun veröffentlicht der Pionier des elektronischen Sounds ein Doppelalbum. Damit feiert Jarre ein zweifaches Event: seine 50-jährige Musikkarriere und seinen 70.

Isabelle Adjani

Film-Ikone Isabelle Adjani kritisiert soziale Medien

Isabelle Adjani, französische Film-Ikone, fragt sich, wie junge Schauspielerinnen mit dem „Wahnsinn“ der sozialen Medien zurechtkommen. Heute werde man von jedem für alles, was man tue, verurteilt, sagte die 63-Jährige der Zeitschrift „Gala“.

Dies sei die Hölle mit dem Gesicht eines Engels. „Wir sind gefangen in Oberflächlichkeiten“, meinte Adjani. Ans Aufhören denkt die Schauspielerin nicht. „Ich habe nicht mehr das Gefühl, zu alt zu sein, um noch Erfolg zu haben.