Suchergebnis

Schriftführerin Irene Bögle (rechts) wird von Harry Vojta (von rechts), Alexander Bollmann, Frank Ulmer und Nicole Maruhn verabs

Narrenzunft Horig richtet das Ringtreffen im Jahr 2023 aus

Die Gammertinger Narrenzunft Horig hat ihre jährliche Generalversammlung abgehalten. Zunftchef Harry Vojta leitete – wie immer – humorvoll und souverän die Versammlung. Schriftführerin Irene Bögle stellte ihr Amt zur Verfügung, neu gewählt wurde Alexander Bollmann.

Zunächst arbeiteten die Narren die Tagesordnung ihrer Generalversammlung ab. Schriftführerin Irene Bögle blickte auf das vergangene Jahr mit seinen vielen Höhepunkten zurück.

Fabienne Bitzer (vorne links) und Fiona Gomeringer (vorne rechts) zappen sich durch das Programm mit dem Chor Popcorn.

Chor feiert seinen 20. Geburtstag mit einem Best-of

Mit einem Jubiläumskonzert hat der Hettinger Kinder- und Jugendchor Popcorn am Sonntag in der Laucherttalhalle sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Zum Geburtstag gab es die beliebtesten Lieder aus früheren Aufführungen zu hören. Vorgetragen wurden diese teilweise von Sängerinnen, die den Chor inzwischen eigentlich schon verlassen haben – zur Geburtstagsparty aber noch einmal auf der Bühne standen.

Plakate an der Hallenwand erinnerten mit alten Einladungen, Fotos und Zeitungsartikeln an die früheren Aufführungen des Kinder- und ...

 Die Green-Angels überzeugen mit ihrem Auftritt die Bürgerballbesucher.

Gammertinger Kinderball überflügelt den Bürgerball

Einen Tag nach den großen Narren bewies der Narrensamen, dass auch er einen tollen Ball hinbekommt – denn der Kinderbürgerball konnte sich wieder einmal sehen lassen. Und vor allem konnten er eines toppen: es waren noch viel mehr Besucher da als beim Bürgerball, es mussten noch extra Tische und Stühle aufgebaut werden, damit vor allem die Eltern und Großeltern einen guten Platz zum Zuschauen hatten. Ansagerin Irene Bögle alias Bontschie – als Zebra verkleidet – führte souverän durch das Programm und nutzte die Pausen zwischen den Auftritten, ...

 Die Katzenmusik bringt in der Pause des Programms die Halle mit ihrer fetzigen Fasnetsmusik zum Kochen.

Die Katzenmusik muss einen „Catwalk“ tanzen

Der laut Zunftmeister Harry „Schorsch“ Vojta „viertletzte Bürgerball in dieser Halle“ der Narrenzunft Horig Gammertingen ist ein voller Erfolg geworden. Eine überraschende Ehrung rundete das Programm ab, denn der langjährige Vizezunftmeister Wolfgang Lieb wurde von Brauchtumsmeister Elmar Herter von der „Vereinigung freier oberschwäbischer Narrenzünfte“ (VFON), assistiert von seiner Vorstandskollegin Nadine Wassmer, von der horigen Zunft für seine langjährigen Verdienste um die Gammertinger Fasnet mit der silbernen Ehrennadel geehrt.

Während Harry Vojta (links), Irene Bögle (Zweite von links) und Nicole Maruhn (Zweite von rechts) im Amt bleiben, tritt Frank Ul

Narren wählen Frank Ulmer zum stellvertretenden Vorsitzenden

Die Gammertinger Narrenzunft Horig hat einen neuen stellvertretenden Vorsitzenden: Bei der Generalversammlung am Freitagabend wurde Frank Ulmer zum Nachfolger von Wolfgang Lieb gewählt. Dieser zog sich nach 25 Jahren aus dem Vorstand zurück, um der nachfolgenden Generation Platz zu machen. Damit diese dann nicht auch schon zu alt sei, müsse ein solcher Wechsel rechtzeitig vollzogen werden, sagte Lieb.

Zunftmeister Harry Vojta nutzte die Gelegenheit, um in einer netten Laudatio das Vierteljahrhundert Revue passieren zu lassen, in dem ...


Verena Heinzelmann (links) erfreut mit selbstgemachtem Himbeeressig eine Kundin.

Drittes „Bronnamr Märktle“ hat sich etabliert

Der Verein „Kultur im Bürgerhaus“ hat in Bronnen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schau- und Kauflustige angezogen. Wie im Vorjahr waren dreizehn Aussteller aus Bronnen und der nächsten Umgebung gekommen, um ihre meist selbstgefertigten Produkte anzubieten. Bei entspannter Atmosphäre konnte man Freunde treffen, eine Kleinigkeit essen oder trinken sowie Schönes oder Nützliches anschauen oder erwerben.

Fast alle Aussteller boten Selbstgemachtes an.


Auch die Gruppe TSV-Hip-Hop von Uschi Coenen nimmt mit viel Spaß am Kinderball teil.

Der „Narrensamen“ zeigt tänzerisches Können

Einen Tag nach dem Bürgerball hat sich auch der Gammertinger Narrensamen von seiner besten Seite gezeigt. Der närrische Nachwuchs feierte am Fasnetsonntag den traditionellen Kinderball.

Moderatorin Irene „Bontschie“ Bögle führte durchs Programm, dass naturgemäß ohne Wortbeiträge auskommt. Denn Eltern, Opas, Omas, Geschwister und Freunde wollen sehen, was die Kids tänzerisch so vorbereitet hatten. Und dazu war die Alb-Lauchert-Sporthalle bis auf den letzen Platz gefüllt, es mussten sogar noch extra Biergarnituren aufgestellt werden.


Alle Mann an Bord? Klar, auch Zunftmeister Harry Vojta durfte eine Runde Bob mitfahren, denn mit dem Skifahren hat er es nicht

Butzengeiger wird Ehrenkatzenmusikantendirigent

Ein Höhepunkt der Gammertinger Hausfasnet ist seit jeher der Bürgerball und das war dieses Jahr nicht anders. Anders waren die Besucherzahlen, denn die gingen diesmal deutlich nach oben, die Alb-Lauchert-Halle war fast vollständig gefüllt. Höhepunkt des Abends war die Verleihung der silbernen Ehrennadel des VFON an Katzenmusikdirigent Thomas Butzengeiger sowie dessen Ernennung zum „Ehrenkatzenmusikantendirigenten.“

„Herzlich willkommen zum 5.


Josef Sauter (links) vertritt bei der Hauptversammlung der Narrenzunft die Stadt Gammertingen. Neben ihm sind von links die wie

Gammertinger Narrenzunft braucht neue Lagerräume

Die Gammertinger Narrenzunft Horig verlässt sich auch im kommenden Vereinsjahr auf bewährte Kräfte. Bei den Neuwahlen in der Hauptversammlung wurden die bisherigen Amtsinhaber in ihren Funktionen bestätigt. Die knapp 50 Besucher wurden genauestens über die Fasnetsaison 2017 informiert und erhielten auch einen Ausblick auf die kommende Saison 2018. Thematisiert wurden der schlechte Besuch beim Bürgerball sowie der dringende Bedarf an neuen Lagerräumen.

Peter Habich ist einer der Aussteller beim Kunstmarkt in Bronnen. Er präsentiert Drechslerarbeiten und hat seinen Spaß dabei.

Kunsthandwerker zeigen ihre Arbeiten

Auf eine überaus große Resonanz ist der zweite Kunstmarkt im Bürgerhaus Bronnen gestoßen. Zahlreiche Kunstliebhaber ließen es sich vom Samstagmorgen bis in den Spätnachmittag hinein nicht nehmen, die ausgestellten Artikel zu bewundern und natürlich auch käuflich zu erwerben. Insgesamt nahmen 13 Aussteller aus Bronnen, Gammertingen, Neufra und Veringenstadt an dem Markt teil, und sowohl Aussteller als auch Besucher hatten viel Spaß dabei.

„Ich bin heute zum ersten Mal aktiv dabei“, meint Peter Habich als einer der Aussteller, der mit ...