Suchergebnis

Alberto Bettiol

Ausreißer Bettiol gewinnt 18. Giro-Etappe - Arndt Vierter

Vor den nächsten schweren Bergetappen hat Alberto Bettiol für einen Ausreißer-Erfolg beim Giro d'Italia gesorgt.

Der italienische Sieger der Flandern-Rundfahrt 2019 gewann die 18. Etappe über 231 Kilometer von Rovereto nach Stradella vor seinem Landsmann Simone Consonni und dem Iren Nicolas Roche. Der frühere Giro-Etappensieger Nikias Arndt wurde Vierter.

Das Hauptfeld mit dem Gesamtersten Egan Bernal aus Kolumbien und allen weiteren Favoriten gönnte sich quasi einen weiteren Ruhetag und erreichte mit mehr als 23 Minuten ...

Felix Großschartner

Tour of the Alps: Großschartner gewinnt Schlussetappe

Das deutsche Radsport-Team Bora-Hansgrohe hat beim Abschluss der fünftägigen Tour of the Alps einen Erfolg gefeiert.

Der Österreicher Felix Großschartner gewann die 121 Kilometer lange fünfte Etappe nach Riva del Garda als Solist. Der 27-Jährige hatte sich am Fuße des letzten Anstiegs abgesetzt und lag am Ende 34 Sekunden vor dem Iren Nicolas Roche und dem Italiener Alessandro De Marchi. Die Rundfahrt gewann der Brite Simon Yates mit 58 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Pello Bilbao.

Tagessieger

Herrada gewinnt 6. Vuelta-Etappe - Ausfälle nach Massensturz

Überschattet von einem heftigen Massensturz hat Jesus Herrada die sechste Etappe der 74. Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der 29-jährige Spanier siegte nach 198,9 Kilometern von Mora del Rubielos nach Ares del Maestart vor Mitausreißer Dylan Teuns aus Belgien, der damit das Rote Trikot des Gesamtersten vom Kolumbianer Miguel Angel Lopez übernahm. Die Favoriten hatten mit fast sechs Minuten Rückstand das Ziel erreicht.

Im Mittelpunkt der Etappe stand aber ein Massensturz gut 80 Kilometer vor dem Ziel.

Zielsprint

Jakobsen sprintet zum Etappensieg - Walscheid zurückversetzt

Der niederländische Radprofi Fabio Jakobsen hat die 4. Etappe der Vuelta a España gewonnen.

Der 22 Jahre alte Deceuninck-QuickStep-Fahrer konnte sich am Dienstag nach 177 Kilometern von Cullera nach El Puig im Massensprint nach Foto-Finish-Entscheid vor dem Iren Sam Bennett aus der deutschen Bora-hansgrohe-Mannschaft und Fernando Gaviria aus Kolumbien durchsetzen.

Max Walscheid aus Neuwied, der eigentlich als Dritter über die Ziellinie gesprintet war, wurde später wegen eines „irregulären Sprints“ auf Platz 104 ...

Sam Bennett

Bennett gewinnt dritte Vuelta-Etappe - Roche in Rot

Der Ire Sam Bennett hat dem deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe den ersten Etappensieg bei der 74. Spanien-Rundfahrt beschert.

Der 28-Jährige siegte auf der dritten Etappe über 188 Kilometer von Ciudad del Juguete nach Alicante am Montag im Massensprint vor dem Belgier Edward Theuns und dem Slowenen Luka Mezgec. Für Bennett, der mit seiner Rolle im Bora-Team unzufrieden ist, war es bereits der zwölfte Saisonsieg. Den fünften Platz belegte der Kölner Phil Bauhaus.

Nairo Quintana

Quintana gewinnt zweite Vuelta-Etappe

Der Kolumbianer Nairo Quintana hat die zweite Etappe der 74. Spanien-Radrundfahrt gewonnen.

Der Vuelta-Gesamtsieger von 2016 siegte nach 199,6 Kilometern von Benidorm nach Calpe im Alleingang vor dem Iren Nicolas Roche aus dem deutschen Sunweb-Team und dem slowenischen Ex-Skispringer Primoz Roglic. Das Rote Trikot des Gesamtersten übernahm Roche, der den Kolumbianer Miguel Angel Lopez an der Spitze ablöste. Lopez, der am Vortag mit dem Astana-Team das chaotische Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte, verlor 37 Sekunden.

Mental stark

Rad-Dominator Froome macht Jagd auf das Triple

Der beste Radrennfahrer der Welt hat in der englischen Zeitung „Sunday Times“ tiefe Einblicke gewährt - nicht nur optisch. Chris Froome berichtet über sein Erfolgsgeheimnis, das ihn bei den Weltmeisterschaften im norwegischen Bergen zu einem geschichtsträchtigen Triple führen soll.

Komplett entblößt sitzt Froome grinsend auf einer roten Rennmaschine, ein völlig abgemagerter Körper ist auf dem Nacktfoto zu sehen. Knochen, Muskeln, Haut und ein paar Sturzwunden.

Rohan Dennis

BMC-Profi Dennis nicht zur Tour

Für Tony Martin sind die Chancen auf das erste Gelbe Trikot bei der am 1. Juli in Düsseldorf beginnenden Tour de France stark gestiegen. Der Australier Rohan Dennis steht nicht im neunköpfigen Aufgebot des BMC-Rennstalls.

Dennis, der in dieser Saison bei all seinen sechs Zeitfahren triumphiert hatte, war im Vorfeld als größter Rivale des viermaligen Zeitfahr-Weltmeisters Martin ausgemacht worden. Bereits beim Tour-Auftakt 2015 in Utrecht hatte der 27-jährige dem deutschen Meister das Gelbe Trikot weggeschnappt.