Suchergebnis

„Helfen bringt Freude“: Auch das bewirken Ihre Spenden gerade im Nordirak

Masken, Desinfektionsmittel, Gesichtsschutz, Handschuhe und Schutzanzüge sind jetzt in vier Flüchtlingscamps im Nordirak verteilt worden. Im Kampf gegen die Pandemie können sich viele der Bewohner, die seit dem Überfall der Terrormiliz IS und der Flucht 2014 dort leben, kaum aus eigenen Mitteln gegen das Virus schützen.

Auch benötigen die Mitarbeitenden in den Krankenstationen und Ambulanzen der Camps Hilfe. Finanziert durch die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit des Landes Baden-Württemberg und unter der Koordination der Caritas ...

Coronaausbruch in der LEA

Coronaausbruch in der LEA

In der Landeserstaufnahmestelle für Geflüchtete (LEA) in Ellwangen wurden mehrere Bewohner:innen positiv auf das Corona-Virus getestet. Nachdem sich ein Bewohner mit Symptomen im Krankenflügel gemeldet hatte und ein weiterer bei einem Krankenhausaufenthalt positiv getestet worden war, wurden Schnelltests in der LEA durchgeführt: 36 davon waren positiv. 15 davon wurden heute durch PCR-Tests bestätigt, weitere Ergebnisse stehen noch aus. Alle Verdachtsfälle und Erkrankten samt Kontaktpersonen befinden sich aktuell in der Isolierstation auf dem ...

Neue Heimat – wie ein syrischer Flüchtling sich im Allgäu durchschlägt

Neue Heimat – wie ein syrischer Flüchtling sich im Allgäu durchschlägt

Eigentlich wollte Ferhad Jawish in seiner Heimat Syrien Medizin studieren. Dann kam der Krieg. Er verlässt Syrien, arbeitet zunächst im Irak und kommt schließlich über die Türkei nach Deutschland. Heute lebt er in einer WG in Amtzell und macht eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Im Gespräch mit Alena Ehrlich und Marlene Gempp erzählt er von seinen Erinnerungen, seinen Wünschen, Zielen und dem Traum, vielleicht doch irgendwann noch Medizin zu studieren.

Ausschreitungen in der Sigmaringer Erstaufnahmestelle

Rund 850 Asylsuchende aus verschiedenen Ländern leben in der Erstaufnahmestelle in Sigmaringen. Sie kommen aus Eritrea, Nigeria, Marokko und dem Irak – unterschiedliche Ansichten und Kulturen prallen aufeinander: Doch in der Erstaufnahmestelle in der ehemaligen Graf-Staufenberg-Kaserne kommt es in letzter Zeit vermehrt zu Auseinandersetzungen. In den meisten Fällen muss sogar Polizei eingreifen.