Suchergebnis

 Am zehnten Spieltag der Fußball-Kreisliga B II ist die Siegesserie der SGM Schemmerhofen/Ingerkingen durch ein Remis gegen die

Kreisliga B II: Schwendi II stoppt SGM-Siegesserie

Am zehnten Spieltag der Fußball-Kreisliga B II ist die Siegesserie der SGM Schemmerhofen/Ingerkingen durch ein Remis gegen die SF Schwendi II gerissen. Türkspor Biberach hat durch einen 3:0-Sieg in Muttensweiler den spielfreien FV Rot vom zweiten Platz verdrängt.

SGM Schemmerhofen/Ingerkingen – SF Schwendi II 3:3 (2:3). Die SFS II waren über die gesamte Spielzeit besser als der ersatzgeschwächte Tabellenführer. Am Ende riss zwar die Siegesserie der SGM, doch der äußerst glücklich eingefahrene Zähler reichte den ...

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge über Trennung von Ancelotti: „Ich musste weinen“

Die Trennung von Trainer Carlo Ancelotti beim FC Bayern im September 2017 ist Karl-Heinz Rummenigge nahe gegangen. Das erzählte der Vorstandschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Donnerstag bei einer Veranstaltung der italienischen Tageszeitung „Gazzetta dello Sport“ in Trient. „Ich erinnere mich, dass mir fast die Tränen gekommen sind, als ich ihm sagen musste, dass seine Zeit in Bayern leider vorbei ist“, sagte Rummenigge. Der italienische Coach sei aber nicht sauer gewesen.

Rummenigge und Ancelotti

Rummenigge über Trennung von Ancelotti: „Ich musste weinen“

Die Trennung von Trainer Carlo Ancelotti beim FC Bayern im September 2017 ist Karl-Heinz Rummenigge nahe gegangen.

Das erzählte der Vorstandschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters bei einer Veranstaltung der italienischen Tageszeitung „Gazzetta dello Sport“ in Trient. „Ich erinnere mich, dass mir fast die Tränen gekommen sind, als ich ihm sagen musste, dass seine Zeit in Bayern leider vorbei ist“, sagte Rummenigge. Der italienische Coach sei aber nicht sauer gewesen.

 Nach neun Spieltagen steht nach wie vor die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen auf dem Platz an der Sonne in der Fußball-Kreisliga B

Kreisliga B II: Machbare Aufgaben für die Spitze

Nach neun Spieltagen steht nach wie vor die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen auf dem Platz an der Sonne in der Fußball-Kreisliga B II. Das Spitzentrio zieht dem Rest in der Tabelle allmählich davon, die SGM Tannheim/Aitrach folgt mit einem kleinen Abstand auf Platz vier. Am Sonntag findet der zehnte Spieltag statt.

Um 13.15 Uhr empfängt die SGM Muttensweiler/Hochdorf II in Muttensweiler die beste Offensive der Liga, Türkspor Biberach. Bereits 35 Treffer hat der Neuling erzielt, mit sieben Siegen aus acht Spielen steht der Verein auf ...

Thomas Müller

„Identifikationsfigur“ Müller grübelt über Bayern-Zukunft

Ein FC Bayern ohne Thomas Müller? Es wäre eine Zäsur für den deutschen Fußball-Rekordmeister! „Da würde eine große Identifikationsfigur fehlen“, unterstrich Teamkollege Joshua Kimmich angesprochen auf einen möglichen Abschied des zunehmend unzufriedenen Offensiv-Allrounders aus München.

Nach Jahren als Leistungsträger grübelt der zuletzt von Coach Niko Kovac zum Bankdrücker degradierte Ex-Weltmeister über Konsequenzen. Für ihn ist klar: So soll es nicht weitergehen.

Thomas Müller

Inter, Milan und China-Verein wollten Müller im Sommer

An dem wegen seiner Reservistenrolle beim FC Bayern unzufriedenen Thomas Müller waren vor der Saison laut „Kicker“ unter anderem Inter Mailand und dessen Stadtrivale AC Milan interessiert. „Im jüngsten Sommer fragten die zwei Mailänder Clubs an, auch eine Mega-Offerte aus China lag ihm vor“, schrieb der „Kicker“ am Donnerstag.

Der 30-Jährige sagte dem Fußball-Magazin, dass er sich Gedanken machen werde, sollte er beim Rekordmeister unter Trainer Niko Kovac weiter nur als Ersatzspieler eingeplant sein.

Stefano Pioli

Pioli neuer Trainer beim AC Mailand

Der Italiener Stefano Pioli ist neuer Trainer des Traditionsclubs AC Mailand. Der 53-Jährige habe einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet, teilte der Mailänder Fußballverein am Mittwoch mit. Pioli war bis Frühjahr Trainer beim AC Florenz.

Zuvor hatte der 53-Jährige den Stadtrivalen Inter Mailand trainiert. Milan hatte sich am Vortag nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo war im Juni nach Mailand gekommen und hatte einen Vertrag bis 2021.

Marco Giampaolo

AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

Der italienische Traditionsclub AC Mailand hat sich nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo sei von seinen Aufgaben als Coach der ersten Mannschaft entbunden, teilte der Club am Abend mit.

Laut italienischen Medienbericht wird Stefano Pioli ihn ablösen und einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Dazu gab es zunächst keine offizielle Bestätigung. Giampaolo war erst im Juni zu dem Mailänder Fußballclub gekommen und hatte einen Vertrag bis 2021.

Lionel Scaloni

Argentinien im XXL-Umbruch: Kein Messi und viele Unbekannte

Es gibt im Kader der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft mittlerweile Spieler wie Walter Kannemann. Das ist ein robuster Innenverteidiger, 28 Jahre alt, er spielt in der brasilianischen Liga für Gremio Porto Alegre.

Ein anderer Abwehrspieler im Aufgebot für das Testspiel gegen Deutschland am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) ist der 20-jährige Leonardo Balerdi, der bei seinem Club Borussia Dortmund in dieser Saison bisher viermal in der Regionalliga spielen durfte.

Marco Giampaolo

AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

Der italienische Traditionsclub AC Mailand will sich nach Medienangaben nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo trennen.

Stefano Pioli werde ihn ablösen und einen Vertrag bis 2021 unterschreiben werde, berichteten italienische Medien übereinstimmend. Der Wechsel solle in Kürze offiziell werden. Giampaolo war erst im Juni zu dem Mailänder Fußballclub gekommen und hatte einen Vertrag bis 2021.

Milan hatte in der Serie A in der abgelaufenen Saison zum wiederholten Mal den Einzug in die Champions League ...