Suchergebnis

Jürgen Metzger (links) kümmert sich um die Restauration des Bildes, Johann Wolf (rechts) saniert das Kreuz.

Zimmermeister Johann Wolf renoviert ein Flurkreuz

Mit dem Eintritt in den beruflichen Ruhestand hat sich Johann Wolf aus Gammertingen einem lange ausgesprochenen Versprechen gewidmet. Er hat das Familien-Feldkreuz mit einer Tafel der Heiligen Dreifaltigkeit, welches in Gammertingen auf der Steige Richtung Feldhausen/Inneringen im Bereich Schmalzberg steht, von Grund auf renoviert und erneuert.

Kurz bevor die Serpentinen von Inneringen kommend ins Tal nach Gammertingen führen, geht eine Abzweigung links weg.

 Ein unbekannter Täter hat am Montag einen Ehering aus einem Wohnhaus in Inneringen gestohlen.

Einbrecher stiehlt Ehering

Ein unbekannter Täter ist am Montag in ein Wohnhaus an der Brühlstraße in Inneringen eingebrochen.

Wie das zuständige Polizeipräsidium Ravensburg am Dienstag mitteilte, versuchte er zwischen 13.15 und 20.30 Uhr zunächst vergeblich, eine Balkontür aufzuhebeln. Schließlich brach er gewaltsam eine Schiebetür auf und gelangte so ins Gebäude, wo er sämtliche Räume durchsuchte. Nach den bisherigen Ermittlungen des Polizeireviers Sigmaringen fehlt ein Ehering.

Pyramide der Hexen

In Sig’dorf sind nicht nur die Hexen los

49 Zünfte, allen voran die gastgebenden Donau-Hexa Sigmaringendorf, haben am Samstagnachmittag einen Jubiläumsumzug der Extraklasse zelebriert. Nicht nur Hexen gaben sich die Ehre, sondern auch wilde, schaurig-düstere Gestalten, zarte Wesen, zottelige Waldgeister oder liebenswerte Frösche. Rund um dieses närrische Treiben lockten zwei Partyzelte und die Donau-Lauchert-Halle mit Gaudi für Jung und Alt und verwandelten Sigmaringendorf kurzerhand in ein Narrendorf.

Frau sitzt an ihrem Schreibtisch im Büro

So sehen Dagmar Kusters Pläne für ihre zweite Amtszeit aus

Seit 2012 ist Dagmar Kuster Bürgermeisterin der Stadt Hettingen, jetzt bewirbt sie sich bei den Wählern um eine zweite Amtszeit. Im Interview spricht sie über ihre Rolle als einzige Kandidatin, wichtige Entscheidungen in der Vergangenheit und ihr nächstes Ass im Ärmel

Bei der Bürgermeisterwahl am 26. Januar sind Sie die einzige Kandidatin. Sind Sie enttäuscht oder erleichtert, dass Sie niemand herausfordert?

Enttäuscht bin ich nicht.

Für den Breitband-Ausbau hoffen Veringenstadt und Hettingen auf Geld vom Bund. Auch die Erschließung weiterer Bauplätze steht in

Städte hoffen auf Geld für schnelles Internet

Volle Veranstaltungskalender, wichtige politische Entscheidungen für die Gemeinderäte: Veringenstadts Bürgermeister Armin Christ und Hettingens Bürgermeisterin Dagmar Kuster fassen zusammen, welche Themen für sie im Jahr 2020 im Vordergrund stehen.

Die rührigen Vereine in Veringenstadt ergänzen den ohnehin prall gefüllten Veranstaltungskalender mit eigenen Aktionen. So richtet der TV Veringendorf am 26. April die zwölfte Auflage seines Mountainbike-Events aus.

Die Gastgeber des Nachtumzugs: Die Narrenzunft Inneringen präsentiert sich den Zuschauern.

Beste Partystimmung zum Fasnetsauftakt

Das angenehme Klima lockte vermutlich auch den verwöhntesten Schön-Wetter-Narr zum großen Fasnetsnachtumzug nach Inneringen. Gut 2500 Hästräger der 40 Gastzünfte am Samstagabend verwandelten den Ort zur närrischen Hochburg, zahlreiche Zuschauer säumten die Straße, um sich auf die Fasnetssaison einzustimmen.

Mit dem Zunftmeisterempfang am späten Nachmittag begann die Narretei im Narrenheim, wo die jeweilige Abordnung der Zünfte auf den bevorstehenden Umzug eingestimmt und verköstigt wurde.

Die Jubilare der Inneringer Firma Lothar Maier.

Mitarbeiter für ihr jahrelanges Engagement geehrt

René Sahliger, Goran Steko und Arben Avduli sind für ihre 20- und 15-jährige Betriebszugehörigkeit bei der Firma Lothar Maier aus Inneringen geehrt worden.

Wie das Unternehmen mitteilt, betonte Geschäftsführer Lothar Maier in einer kurzen Ansprache, dass jahrzehntelange Loyalität zum Unternehmen in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr sei. „Mitarbeiter wie René, Goran und Arben sind das Fundament unseres unternehmerischen Erfolgs.

 Das Reh kommt bei dem Unfall ums Leben.

Reh stirbt bei Wildunfall

Eine 24-jährige Mercedes-Fahrerin war am Donnerstagmorgen auf dem Gemeindeverbindungsweg von Inneringen nach Hermentingen in einen Wildunfall verwickelt. Beim Befahren des Wegs war laut Polizei ein Reh aus dem Wald direkt vor das Fahrzeug gesprungen. Die Fahrerin konnte nicht mehr reagieren und kollidierte mit dem Tier. Das Reh wurde dabei getötet, am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Von den Repräsentanten der Museen erweisen sich vor allem die Vertreter des Inneringer Gewandhaus-Museums als Blickfang.

Ferienregion wirbt auf der CMT um Gäste

Unter anderem mit einer neuen Imagebroschüre und der Ankündigung einer neuen Sonderausstellung im Fastnachtsmuseum Narrenburg in Hettingen startet die Ferienregion „Im Tal der Lauchert“ ins Jahr 2020. Was die Region alles zu bieten hat, stellen verschiedene Vertreter ab Samstag, 11. Januar, auf der Messe CMT in Stuttgart vor.

Die Bedeutung der Messe für die Ferienregion unterstreicht dessen Tourismusbeauftragte Alexandra Hepp. Als große Besuchermesse beschere die CMT den Gemeinden, ihren Ausflugszielen und Übernachtungsbetrieben ...