Suchergebnis

 Künstlerin Ingrid Butschek (ganz links) mit ihren „lustigen Fabelwesen“ in den Händen der Foto- und Medientechnik-Schüler*innen

Das Benefizkonzert der verschwundenen Arten von I. Butschek

In den Fotostudios der Willi-Burth-Schule Bad Saulgau fand in den vergangenen Tagen ein besonderes Fotoshooting statt. Die Bad Saulgauer Künstlerin Ingrid Butschek setzte mit Schülerinnen und Schülern des zweijährigen Berufskolleg für Foto- und Medientechnik über 30 Kunstwerke in Szene. „Das Benefizkonzert der verschwundenen Arten“ zeigt lustige Fabelwesen aus der Tierwelt mit ihren außergewöhnlichen Instrumenten.

Die Künstlerin Ingrid Butschek arbeitet mit Gips, Metall, Holz sowie Pappmaché.

 Ingo Gessler und Jutta Jordan bilden ein Gitarrenduo.

Ein entspannter Abend in Wohnzimmer-Atmosphäre

Zahlreiche Besucher sind am Samstagabend zum Dance-and-Fun-Abend in die Werkstatt Neumühle gekommen und haben die diesjährige Frauenwoche eingeläutet. Die Organisatorinnen waren erleichtert. Schließlich gab es angesichts der Corona-Virus-Infektionen auch Unsicherheiten.

Die Werkstatt Neumühle von Ingo Gessler, direkt am Mühlenweg Richtung Schwarzach gelegen, zeigte sich als idealer Ort für ein Tanzevent dieser Art. Die Trainingsgeräte, die hier sonst zum Einsatz kommen, verschwanden hinter bunten Tüchern.

 Serena Reuther, Petra Porath und Karin Steinheber (von links) haben die diesjährige Frauenwoche organisiert und freuen sich auf

Aus einer Woche wird ein Jahr

Bad Saulgau - Frisch und farbenfroh zeigt sich der Info-Flyer der diesjährigen Bad Saulgauer Frauenwoche. Vom 7. bis 15. März präsentieren die Organisatorinnen auch inhaltlich ein buntes und vielfältiges Programm. Zur Freude aller, die mal wieder Lust zum Tanzen haben, beginnt der Veranstaltungsreigen mit einer „Dance and Fun“-Party.

Letztere findet in der Werkstatt Neumühle statt. Auch wenn das Motto „Frauenjahr“ lautet, sind nicht nur zu diesem Tanzabend mit Programmteil auch Männer eingeladen.

 Das Führungsteam des RCV Westhausen hat Ehrenvorstand Benno Müller in seine Mitte genommen. Von links: Dennis Winter, Ingrid To

RCV ehrt vier Karnevalisten für je 50 Jahre Vereinstreue

Bei der Jahreshauptversammlung des Reichenbacher Carnevalsvereins RCV sind vier Mitglieder für je 50 Jahre Vereinstreue geehrt worden. Da der Verein im Jahr 1968 gegründet wurde, sind die vier geehrten Mitglieder quasi von Anbeginn dabei gewesen.

Zu Beginn der Sitzung überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Benno Müller in Vertretung von Rathauschef Markus Knoblauch die Grüße der Gemeinde. Schriftführer Jochen Kopp gab einen ausführlichen Rückblick über die vergangene Jubiläumssaison mit ihren Höhepunkten, dem ...

 Diese Künstler öffnen ihr Ateliers: D. A. Marbach (vorne links), Reiner Anwander, Hendrike Kösel, Ulla Mross sowie Kerstin Stöc

Mit Künstlern entspannt ein Schwätzchen halten

In diesem Jahr finden die Tage der offenen Ateliers zum 8. Mal statt. Kunstfreunde sollten sich den 20. und 21. Oktober vormerken, um einer Reihe von Künstlern aus Bad Saulgau und Umgebung über die Schulter zu schauen. Der Teilnehmerkreis hat sich etwas verringert. Doch die Möglichkeit, mit den Künstlern in entspannter Atmosphäre ein Schwätzchen zu halten, zu diskutieren und ihre Arbeitsweise näher in Augenschein zu nehmen, ist immer einen Atelierbesuch wert.

Insgesamt fast 200 erfolgreiche Sportler konnten beim ersten gemeinsamen Ehrungstag des TSV Wasseralfingen, des MTV Aalen und de

Erste Ehrungsfeier ganz im Zeichen der Fusion

Fast 200 erfolgreiche Sportler aus zahlreichen Sportarten – von Badminton über Fechten und Tischtennis bis Volleyball – sind beim ersten gemeinsamen Ehrungstag des TSV Wasseralfingen, der DJK und des MTV Aalen in der Wasseralfinger TSV-Halle geehrt worden.

Der Ehrungstag hat eine hohe symbolische Bedeutung: 2018 soll die Fusion der drei Vereine zum dann größten Aalener Verein endgültig abgeschlossen sein.

Es war ein regelrechter Ehrungsmarathon mit drei Ehrungsblöcken, Stücken der Musikschule, Turnauftritten und ...

Auf dem roten Sofa im letzten Raum der „Fähre beäugen Ingrid Butscheks Fabeltiere das „Tuch-Such-Buch“ und die Leporello-Faltkar

Im „Tuch-Such-Buch“ gibt es viel zu tun

Pünktlich zu Weihnachten ist Ingrid Butscheks „Tuch-Such-Buch“ erschienen. Die Edition dieses Erzähl- und Malbuchs für Kinder war seit langem ihr Herzenswunsch, denn es bietet dem Nachwuchs viele Aktivitätsmöglichkeiten, die richtig Spaß machen. Außerdem hat sie Faltkarten für vielerlei Gelegenheiten entworfen, die zu eigener Gestaltung einladen.

Die Bad Saulgauer Künstlerin Ingrid Butschek hat schon in frühester Jugend gemalt und gezeichnet, besonders gerne allerhand Tiere.


Der Vorstand des Kunstvereins mit (von links): Edith Griebel, Regina Dichmann (Vorsitzende), Petra Ehinger, Alexandra Sascha Me

Mitglieder des Kunstvereins stellen aus

29 Mitglieder des Kunstvereins Bad Saulgau präsentieren eigene Werke in der Fähre Am 8. Dezember eröffnet Bürgermeisterin Doris Schröter eine neue, höchst interessante Ausstellung in der Städtischen Galerie Fähre.

Darin zeigen Mitglieder des Kunstvereins Bad Saulgau, die selbst künstlerisch aktiv sind, Beispiele ihres kreativen Schaffens. Überraschend ist die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten, die Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie Objekt- und Videoinstallationen umfasst.

Einige der Teilnehmer an den offenen Ateliers (von links), stehend: Kerstin Stöckler, Ulrike Laub, Reiner Anwander, Annkathrin D

Künstler aus Bad Saulgau und Umgebung öffnen ihre Ateliers

Für alle Kunstfreunde gibt es am 10. Dezember zwischen 12 und 18 Uhr zum siebten Mal die Gelegenheit, auf zwanglose Weise Einblicke in die lebendige Kunstszene des Großraums Bad Saulgau zu gewinnen. An 14 verschiedenen Orten kann man Atelierluft schnuppern, sich über die aktuellen Themen und Arbeitsweisen der Künstler informieren sowie persönliche Kontakte knüpfen oder erneuern.

Erfreulicherweise hat sich die Zahl der Teilnehmer durch vier Neuzugänge auf siebzehn erhöht, von denen elf auf kurzen Wegen in Bad Saulgaus Kernstadt zu ...

Die Schauspielschülerinnen am Jungen Kunsthaus, Janina Schauenburg und Julia Seidl, erarbeiten eine Szenencollage unter der Leit

Kunstnacht gewinnt Freunde hinzu

Das Wochenende der offenen Ateliers in Bad Saulgau hat einen Besucherzuwachs erlebt. Kunstfreunde schätzten bei der Kunstnacht am Samstagabend Informationen über Künstler, Kunst und Techniken in lockerer Atmosphäre.

Frühstarter bei der Kunstnacht am Samstag und ideale Ausgangsbasis für weitere Atelierbesuche war die Fähre, wo Galeriechef Andreas Ruess zu einem Gespräch mit dem augenblicklich ausstellenden Maler Norbert Stockhusen eingeladen hatte.