Suchergebnis

Mehrheit der Deutschen hält Enteignungen für falsches Mittel

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland hält die Enteignung privater Wohnungsunternehmen nicht für ein geeignetes Mittel, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. In einer repräsentativen Umfrage von Infratest Dimap für die „Welt am Sonntag“ sagten das 70 Prozent der Befragten. Dagegen wird der Neubau von Sozialwohnungen von einer überwiegenden Mehrheit positiv gesehen. Vor allem in Ballungsräumen wächst der Unmut der Bevölkerung über steigende Mieten.

Umfrage: Menschen in Deutschland mit Grundgesetz zufrieden

Kurz vor dem 70. Geburtstag des Grundgesetzes ist die überwiegende Mehrheit mit der deutschen Verfassung zufrieden. Rund neun von zehn Befragten sind der Ansicht, dass sich das Grundgesetz sehr gut oder gut bewährt hat. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap hervor. Weniger zuversichtlich sind die Menschen mit der Demokratie: Rund jeder dritte Befragte ist unzufrieden damit, wie die Demokratie in Deutschland funktioniert.

Ein Schild weist auf das Diesel-Fahrverbot für Dieselfahrzeuge unter Euro 5 hin. Bislang durften Anwohner in Stuttgart noch mit

So lückenhaft ist verschärftes Diesel-Fahrverbot wirklich

Dass der 1. April für Stuttgart und auch ein wenig für den Rest der Republik ein historischer Tag ist, davon spürt man Montagmorgen am Pragsattel wenig. Die Polizei kontrolliert den Berufsverkehr. Mehrere Beamte beobachten eine Ampelschaltung, etwa hundert Meter weiter werden die Ampelsünder auf einen Parkplatz rausgewunken, müssen ihre Papiere zeigen und werden zur Kasse gebeten. So weit, so normal.

Als erste deutsche Großstadt hatte Stuttgart zum 1.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Kretschmann: „Man muss schon mit mir rechnen“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält sich eine Spitzenkandidatur zur Landtagswahl 2021 weiter offen. „Man muss schon mit mir rechnen“, sagte er dem „Badischen Tagblatt“ (Samstag). Er habe sich zwar noch nicht entschieden. „Aber ich wüsste, warum ich antrete.“ Kretschmann nannte die anstehenden Zukunftsfragen. „Künstliche Intelligenz, Klimawandel, Menschen auf der Flucht und unsere Automobilindustrie - es tut sich unglaublich viel an allen Ecken und Enden.

BVG

Bremen vs. DFL - Wie urteilt das Bundesverwaltungsgericht?

Müssen Vereine demnächst für zusätzliche Polizeikosten bei den sogenannten Hochrisikospielen zahlen? Oder bleibt alles erstmal, wie es ist und eine Sache des Steuerzahlers? Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird an diesem Freitag sein Urteil bekanntgeben.

Um 11.00 Uhr wird der Vorsitzende Richter Wolfgang Bier die Entscheidung des 9. Senats verkünden, ob ein Gebührenbescheid der Freien Hansestadt Bremen aus dem Jahr 2015 gegen die Deutsche Fußball Liga rechtmäßig ist oder nicht.

Luftmessstation Reutlingen

Umfrage zeigt deutliche Mehrheit gegen Diesel-Fahrverbote

Die Diesel-Fahrverbote in Stuttgart stoßen laut einer neuen Umfrage sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadt mehrheitlich auf Kritik. 68 Prozent der Baden-Württemberger meinen, sie gingen in die falsche Richtung - 25 Prozent halten sie für richtig. In Stuttgart selbst geben 54 Prozent der Bürger an, die Fahrverbote seien falsch, und 35 Prozent halten sie für richtig. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage von Infratest dimap im Auftrag von SWR und „Stuttgarter Zeitung“ hervor.

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen)

Kretschmanns Grüne bleiben stärkste Kraft

Trotz der unpopulären Diesel-Fahrverbote in Stuttgart bleibt das Ansehen der grün-schwarzen Landesregierung bei den Bürgern hoch. Nach einer neuen Umfrage ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) im Vergleich mit seinen Länderkollegen auch der populärste Regierungschef - 72 Prozent der Bürger sind mit ihm zufrieden. Seine Grünen haben den Vorsprung im Vergleich zur CDU ausgebaut: Wäre am Sonntag Landtagswahl, würden sich 32 Prozent der Bürger im Südwesten für die Grünen entscheiden.

Arbeitsplatz

Arbeitsbelastung für zwei Drittel der Arbeitnehmer sehr hoch

Rund zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland stufen einer Umfrage zufolge ihre berufliche Belastung als häufig sehr hoch ein.

Das geht aus einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag des SWR in Mainz hervor.

Mit einer entsprechenden Aussage zur Arbeitsbelastung konfrontiert, sagten 33 Prozent der Befragten, dies treffe „voll und ganz zu“, 34 Prozent gaben an, dies treffe „eher zu“.

Fahnen mit dem Logo der CSU

Umfrage zur Europawahl: CSU bei 41 Prozent

Nach eher schlechten Ergebnissen bei der vergangenen Landtagswahl haben CSU und SPD bei einer Umfrage zur Europawahl in der Wählergunst zuleget. Im neuen „BayernTrend“ des Bayerischen Rundfunks vom Mittwoch kommen die Christsozialen auf 41 Prozent und verbessern sich damit im Vergleich zur Landtagswahl, bei der sie 37,2 Prozent erreicht hatten. Auch die Sozialdemokraten spüren leichten Rückenwind und erreichen 12 Prozent (Landtagswahl: 9,7 Prozent).

Polizeieinsatz

Polizeikosten beim Fußball: 90 % für Beteiligung der Clubs

Neun von zehn Deutschen sind laut einer Umfrage dafür, dass sich Vereine oder die Deutsche Fußball Liga (DFL) an Kosten für Risikospiele beteiligen, ergab eine repräsentative Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag der WDR-Sendung „Sport inside“.

Derzeit läuft ein Rechtsstreit, ob Vereine beziehungsweise die DFL Kosten übernehmen müssen. Bremen hatte dies von der Deutschen Fußball Liga gefordert. Die Hansestadt hatte nach einer Bundesliga-Partie zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV im Jahr 2015 der DFL eine Gebührenrechnung ...