Suchergebnis

Marion Glöggler lädt am Wochenende erstmals ins „Sommerland “ in der ehemaligen Büchertruhe in der Erlenbachstraße ein.

Innere Einkehr im Sommerland: Hier eröffnet ein neues Yogastudio

In die ehemalige Büchertruhe in der Erlenbachstraße 40 in Erbach kommt wieder Leben – und dies auf eine ganz besondere Art: Marion Glöggler eröffnet dort am Wochenende das „Sommerland“, einen Raum für „YogaKultur“, wie sie es nennt.

Die erfahrene Yogalehrerin startet in ihrem ersten eigenen Studio mit Angeboten für verschiedene Alters- und Personengruppen, von Schülern bis zu Senioren.

Eigentlich ist Marion Glöggler gelernte Tischlerin.

Proteste in Indien

23 Tote bei Ausschreitungen in Indiens Hauptstadt Neu Delhi

Mindestens 23 Menschen sind bei den schwersten Ausschreitungen seit Jahrzehnten in der indischen Hauptstadt Neu Delhi ums Leben gekommen. Hintergrund der Gewalt sind massive Spannungen zwischen der Hindu-Mehrheit und der muslimischen Minderheit. Indien kommt nicht zur Ruhe, seit Premierminister Narendra Modi ein Einbürgerungsgesetz durchgedrückt hat, das nach Ansicht von Kritikern gezielt Muslime diskriminiert. Modis populistische Partei hat vor allem die Interessen der Hindus im Sinn.

Recht chaotisch geht es auf der Spielplatzbaustelle zu.

Traumhaft: Eine Pointe folgt auf die andere

Für ein paar traumhafte Stunden hat die Kolpingsfamilie Bad Buchau beim Rosenmontags-Kolpingsball im Bischof-Sproll-Haus gesorgt. „Mit Kolping ins Land der Träume“ war das Motto.

Der Kolpingsball am Rosenmontag ist immer ein kleines Schmankerl in der Bad Buchauer Fasnet. Auch einige Buchauer Vereine gestalten das Programm mit und sind darüber hinaus immer im Ballpublikum gut vertreten. In der Hauptsache ist die Damenwelt der Kolpingsfamilie für das lustige Programm zuständig, Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel.

Melania Trump

45 Minuten Glück für Melania Trump

US-First Lady Melania Trump hat in der indischen Hauptstadt Neu Delhi an einer Schulstunde zum Thema Glück teilgenommen.

Die Präsidentengattin setzte sich bei dem Termin am Dienstag in einem Klassenzimmer auf einen kleinen Stuhl und schaute Schülerinnen beim Geschichtenerzählen, Zeichnen, Tanzen und bei Yoga-Übungen zu, wie in einem Beitrag des indischen Fernsehsenders Doordarshan zu sehen war. „Ich kann mir für uns alle keine bessere Art vorstellen, unseren Tag zu beginnen“, zeigte sich die 49-Jährige beeindruckt.

Coronavirus - Mailand

Newsblog: Coronavirus breitet sich aus - keine Reisesperren geplant

Erste Infizierte in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Die Schweiz bestätigt Corona-Infektion im Tessin. Klinik in Innsbruck meldet zwei Coronavirusinfizierte. Wie gehen Firmen und Landratsämter in der Region mit neuer Sachlage um? Das Wichtigste des Tages zusammengefasst im Newsblog:

+++ Hier geht es zum aktuelle Newsblog zum Coronavirus vom 26. Februar +++

Das Wichtigste in Kürze:

Bestätigte Infektionen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen  Erster Fall im schweizerischen Tessin, zwei Fälle ...

US-Präsident Trump in Indien

Trump macht beim Thema 5G Druck auf Indien

US-Präsident Donald Trump hat Indien beim Aufbau der Mobilfunknetzwerke der nächsten Generation zu großer Vorsicht gemahnt.

Die 5G-Technologie müsse ein Werkzeug für „Freiheit und Wohlstand“ werden, nicht eines für „Unterdrückung und Zensur“, sagte Trump am Dienstag nach Gesprächen mit Indiens Premierminister Narendra Modi.

Trump nannte den führenden Anbieter von 5G-Technologie, den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei, nicht beim Namen.

Trump und Modi

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Die US-Regierung lässt bei ihrer Kampagne gegen den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei nicht nach: Präsident Donald Trump mahnte Indien beim Aufbau der Mobilfunknetzwerke der nächsten Generation mit drastischen Worten zu großer Vorsicht.

Die 5G-Technologie müsse ein Werkzeug für „Freiheit, Fortschritt und Wohlstand“ werden und dürfe kein Vehikel für „Unterdrückung und Zensur“ werden, sagte Trump am Dienstag nach Gesprächen mit Indiens Premierminister Narendra Modi.

Blaue und gelbe Punkte um einen gelben Ball

Schrott im All wird zum Problem

„Sicherheit im Weltraum – Schutz der Infrastruktur“ lautet der Titel eines Vortragabends im Dornier Museum, den der Freundes- und Förderkreis Dornier Museum am Donnerstag, 27. Februar, ab 18 Uhr im Museum veranstaltet. Einer der Referenten ist Hauke Fiedler vom German Space Operation Center, DLR Oberpfaffenhofen. Sein Thema: „Space Debris – wer weicht aus“. Hildegard Nagler hat mit ihm vorab gesprochen.

Herr Dr. Fiedler, der Titel Ihres Vortrags legt nahe, dass es im Weltraum nicht gerade ruhig zugeht.

Ein Mikrophon im Gerichtssaal

Mutmaßliche Schleuser wegen arrangierter Ehen vor Gericht

Eine mutmaßliche Bande von Schleusern soll Dutzende Scheinehen arrangiert und vor allem Indern auf diesem Weg die Möglichkeit verschafft haben, dauerhaft in Deutschland bleiben zu dürfen. Die acht angeklagten Vermittler aus Indien und Deutschland waren im Mai vergangenen Jahres nach monatelangen Ermittlungen bei einer Razzia in mehreren Städten in Baden-Württemberg und im Saarland festgenommen worden, einige von ihnen sitzen seither in Untersuchungshaft.

Donald & Melania Trump

Donald Trump und First Lady besuchen Taj Mahal

Im Licht der untergehenden Sonne haben US-Präsident Donald Trump und seine Gattin Melania am Montag das berühmte Taj Mahal besucht. Das herrschaftliche Mausoleum aus weißem Marmor gehört zum indischen Unesco-Weltkulturerbe.

Vor Trumps Besuch wurden streunende Affen eingefangen, die manchmal Touristen angreifen, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Auch Hunde und Kühe wurden von dem Gelände weggebracht.

Die normalerweise überfüllte Touristenattraktion war abgesehen von der US-Delegation fast ...