Suchergebnis

 Gute Lesung, beste Laune: Imre Török und die Erfolgsautorin Vea Kaiser hatten sichtlich Spaß - ihr Publikum ebenso.

Meisterin des literarischen Heimatepos

„Ein besonderer Höhepunkt unserer literarischen Reihe“, so führte Gastgeber Imre Török das erfreulich zahlreiche Publikum in einer erfreulich geistreichen Einleitung in die freitägliche Lesung der Reihe „Literatur im Rathaus“ ein.

Nun ist der Eröffnungsredner einer Dichterlesung ja quasi per Amtes dazu verpflichtet, hauptsächlich Nettes, respektive Positives, über Vea Kaiser, den Stargast des Abends, zu sagen. In diesem Fall traf es zu, sogar vollkommen.

„Rückwärtswalzer“ heißt der neueste Roman von Vea Kaiser. Aus diesem wird sie bei der Rathauslesung lesen.

Vea Kaiser kommt zur Rathauslesung

Eine der aufsehenerregendsten Jung-Autorinnen im deutschsprachigen Raum kommt am Freitag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr zur Rathauslesung nach Leutkirch: Vea Kaiser liest im Schwörsaal des Historischen Rathauses aus ihrem dritten Roman „Rückwärtswalzer“. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Der Eintritt zur Rathauslesung ist frei. Im Anschluss an die Lesung besteht die Gelegenheit zum Gespräch mit Vea Kaiser bei einem Glas Wein, Wasser oder Saft.


Ingo Schulze wurde für seinen Roman „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“ mit dem Rheingau Literatur Pre

Ingo Schulze gastiert bei der „Rathauslesung“ in Leutkirch

Ein moderner Schelmenroman steht im Mittelpunkt der Leutkircher Rathauslesung 2018. Bestseller-Autor Ingo Schulze liest am Montag, 24. September, um 19.30 Uhr im Schwörsaal des Historischen Rathauses aus seinem preisgekrönten Roman „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst.“ Es moderiert Imre Török. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Lesung signiert Ingo Schulze seine Bücher.

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin.


Imre Török

Imre Török liest in Inzigkofen

Der Schriftsteller Imre Török liest am kommenden Donnerstag in Inzigkofen aus seinen Werken Geschichten und Passagen zu Themen, die ums Erinnern kreisen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gartenzimmer der VHS Inzigkofen. In seinem Roman „Insel der Elefanten“ schreibt er: „Erinnerung ist ein Vermögen, sogar aus alten Wunden neue Wunder geschehen zu lassen.“ Auch in „Die Königin von Ägypten in Berlin“, einem historischen Roman mit fiktiven, traumhaften Passagen geht es um Rückblick in die Vergangenheit.


Imre Török bei seiner Lesung.

Das Leben - ein Traum

Herbstzeit ist nicht nur Erntezeit, sondern auch Lese- und Lesungszeit. Deshalb hatte die Stadtbibliothek am Mittwochabend zu einer Lesung mit Imre Török eingeladen. Der ungarisch-stämmige Autor las aus seinem Buch „Die Königin von Ägypten in Berlin“.

Büchereileiter Stefan Böbel eröffnete den Abend vor einem überschaubaren Zuhörerkreis mit einem außerordentlich klugen Vorwort, ehe der ungarisch-stämmige Autor ans Lesewerk ging und seine Romanheldin Djavidan Hanum vorstellte.


Imre Török

Imre Török liest in der Stadtbibliothek

In einer abendlichen Lesung stellt der Leutkircher Autor Imre Török am Mittwoch, 11. Oktober, um 20 Uhr seinen neuen Roman „Die Königin von Ägypten in Berlin“ in der Stadtbibliothek Leutkirch im Kornhaus vor. Der Roman spielt 1943 in Berlin, doch viele Ereignisse sind so beschrieben, dass sie mühelos in die Gegenwart übertragbar seien, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Romanheldin, „die Königin von Ägypten“, ist die historische Person Djavidan Hanum.


Eva Menasse im Leutkircher Bocksaal: Nach der Lesung gab es für die Schriftstellerin viel Arbeit beim Signieren ihrer Bücher.

Eva Menasse fesselt mit Witz und sprachlicher Eleganz

Aus den eigenen Werken zu lesen und dabei das Publikum im allerbesten Sinne zu unterhalten – nicht jedem Schriftsteller ist das gegeben. Eva Menasse, in Wien geborene, in Berlin lebende und vielfach preisgekrönte Autorin, beherrscht diese Kunst hingegen aufs Feinste.

Ihre Lesung am Freitagabend im vollbesetzten Bocksaal beglückte, denn die 47-Jährige fesselt nicht nur mit eleganter Prosa, hintergründigem Witz und einem messerscharfen Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen.

Eva Menasse ist am Freitag, 15. September, im Bocksaal zu sehen und zu hören.

Eva Menasse gastiert bei der „Rathauslesung“

Aus ihrem neuen Erzählband „Tiere für Fortgeschrittene“ liest die Schriftstellerin Eva Menasse bei der Rathauslesung am Freitag, 15. September, um 20 Uhr im Bocksaal. Erst im Juni habe die Schriftstellerin den mit 20 000 Euro dotierten Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg erhalten, schreibt die Stadtverwaltung Leutkirch.

Die Reihe „Literatur im Rathaus“ entstand auf Initiative des Verbands deutscher Schriftsteller (VS) in Baden-Württemberg.

Imre Török signiert im Anschluss an die Lesung seinen Roman.

Imre Török reichert die Realität mit Gefühlen an

Imre Török hat im Gewölbekeller der Volkshochschule aus seinem druckfrischen Roman „Die Königin von Ägypten in Berlin“ gelesen. Es ist der zweite Teil einer Trilogie, der jedoch auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden kann. In der abenteuerlichen Geschichte mit realem Hintergrund wird das Leben einer ungewöhnlichen Frau und Schriftstellerin lebendig.

Der Schriftsteller Imre Török ist zurzeit als Dozent für kreatives Schreiben in Inzigkofen.


Imre Töröks neuer Roman spielt 1943 in Berlin.

Imre Török liest aus seinem neuen Roman

Der Schriftsteller Imre Török liest am Mittwoch, 5. Juli, im Gewölbekeller der VHS im alten Kloster Inzigkofen aus seinem neuen Roman. „Die Königin von Ägypten in Berlin“ spielt 1943 in Berlin. Die Ereignisse seien aber so beschrieben, dass sie oft in die Gegenwart übertragbar seien, heißt es in der Einladung. Die Romanheldin, die „Königin von Ägypten“, ist Djavidan Hanum, eine historische Person. Sie war Schriftstellerin, Komponistin, Malerin und Frauenrechtlerin, geboren als ungarische Gräfin May Török von Szendrö.