Suchergebnis

Coronavirus - Kempten

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Meldungen am Samstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.500 (403.509 Gesamt - ca. 358.000 Genesene - 9.047 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.047 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 168,4 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 278.200 (3.123.

BASF-Impfzentrum

Unternehmen wollen Impfaktion in Deutschland beschleunigen

Große Teile der deutschen Wirtschaft sind davon überzeugt, die Impfaktion gegen das Coronavirus beschleunigen zu können.

Zahlreiche Unternehmen signalisierten in den vergangenen Tagen ihre Bereitschaft, Mitarbeiter von Betriebsärzten spritzen zu lassen. Noch reicht der Impfstoff dafür aber nicht aus. Mehr als Pilotprojekte sind bisher nicht absehbar - und in den Impfzentren der Konzerne ist Geduld gefragt.

Allein beim Autozulieferer Continental könnten in Deutschland in den werksärztlichen Diensten täglich mehr als 1000 ...

 Die Neunfektionen der vergangenen Woche verteilt auf die verschiedenen Städte und Gemeinden im Landkreis.

Inzidenz sinkt in Lindau unter 100: Maskenpflicht aufgehoben – weitere Lockerungen möglich

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau hat am Freitag den niedrigsten Wert seit Wochen erreicht: Mit 91,5 ist Lindau wieder unter der 100er-Marke. Das hat Auswirkungen auf die Schulen, die ab Montag wieder mit Präsenzunterricht starten. Wenn die Inzidenz niedrig bleibt, gibt es weitere Lockerungen. Sicher ist bereits, dass das Landratsamt ab Montag die Maskenpflicht auf der Insel aufhebt.

Bereits seit drei Wochen befindet sich Lindau in der sogenannten Notbremse.

Ab Mai sollen die Hausärzte im Land deutlich mehr impfen.

Schulen, Intensivstationen, Impfstoff - der Corona-Überblick für Baden-Württemberg

Wenig Impfstoff, angespannte Lage auf den Intensivstationen und Unsicherheiten bei Schulöffnungen: Die Corona-Pandemie macht Baden-Württemberg zu schaffen. Antworten auf einige drängende Fragen im Überblick:

Öffnen die Schulen denn nun für den Präsenzunterricht? Aus dem geplanten Präsenz- oder Wechselunterricht ab Montag wird vielerorts nichts. Das Land will die Notbremse des Bundes, die noch im Infektionsschutzgesetz verankert werden muss, ab Montag einführen.

Im Raum Ellwangen ging es los, unaufhaltsam verbreitete es sich dann im gesamten Ostalbkreis. Mittlerweile sind oder waren mehr

Inzidenz von mehr als 200: Landrat fordert Corona-Kraftakt von Ostalb-Bevölkerung

Landrat Joachim Bläse hat sich am Freitagnachmittag mit einer Pressemitteilung an die Bürger des Ostalbkreises gewandt. „Unser gemeinsames Ziel ist die Öffnung des Einzelhandels und der Gastronomie sowie der Betrieb von Schulen und Kitas. Deshalb müssen wir alles unternehmen, um die Inzidenz zu senken und die Belastung der Kliniken zu reduzieren.“

Die Zielvorgabe sei klar, die Maßnahmen, die helfen, das Ziel zu erreichen, seien bekannt.

Mehr Impfdosen für das Kreisimpfzentrum in der Ravensburger Oberschwabenhalle – so lautet die Forderung der Kreisräte.

Ärger über Mangel an Impftstoff im Südwesten: Änderung bei Verteilung an Landkreise

Bislang bekommen alle Kreise in Baden-Württemberg dieselbe Menge an Impfstoff vom Land. Das soll sich ändern – so lautet ein Beschluss, den Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) beim digitalen Impfgipfel mit vielen Beteiligten am Freitag getroffen hat.

Alle Planungen hängen indes von einer Frage ab: Kommt der geplante Hochlauf an Impfstoffen wirklich?

Immer wieder hatte es Ärger darüber gegeben, wie Impfdosen in Baden-Württemberg verteilt werden – nämlich die gleiche Menge für jeden Stadt- und Landkreis unabhängig von ...

Corona-Test in Indien

Welt steuert auf höchste Infektionsrate zu

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist besorgt über den Anstieg der weltweit gemeldeten Corona-Infektionen und Todesfälle. «Die Zahl neuer Fälle pro Woche hat sich in den vergangenen zwei Monaten fast verdoppelt», sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf.

«Wir nähern uns der höchsten Infektionsrate, die wir bislang in dieser Pandemie gesehen haben.» Die bislang höchste Rate gab es laut WHO gegen Ende 2020.

Stand 15.

Corona-Test in Indien

Welt steuert auf höchste Infektionsrate zu

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist besorgt über den Anstieg der weltweit gemeldeten Corona-Infektionen und Todesfälle. «Die Zahl neuer Fälle pro Woche hat sich in den vergangenen zwei Monaten fast verdoppelt», sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf.

«Wir nähern uns der höchsten Infektionsrate, die wir bislang in dieser Pandemie gesehen haben.» Die bislang höchste Rate gab es laut WHO gegen Ende 2020.

Stand 15.

Gähnende Leere im Impfzentrum des Klinikum Stuttgart. Die baden-württembergische Landesregierung rechnet schon bald mit mehr Imp

Heute Impfgipfel in Baden-Württemberg: Was im Südwesten gefordert wird

Vor dem Impfgipfel, den Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) für Freitag einberufen hat, fordern die Hausärzte mehr Planungssicherheit.

Der Biberacher Allgemeinmediziner Frank-Dieter Braun, der auch zweiter Vorsitzender des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg mit rund 4000 Hausärzten ist, präzisiert: „Wir brauchen endlich auskömmliche Lieferungen der Impfstoffe, damit wir unsere Praxen vernünftig organisieren können.“

300.

 Die Härtefall-Impfungen in der Stadthalle sind auch dank ehrenamtlicher Unterstützung möglich – hier (von links) Marianne Ploil

Corona-Impfung für Härtefälle jetzt auch für Senioren ab 70 Jahren

Das Corona-Impfangebot für Härtefälle in Bad Waldsee ist nun auch für Personen ab 70 Jahren zugänglich. Wie bisher gilt: Wer keine Möglichkeit hat, zu einem Impfzentrum zu gelangen, kann einen Impftermin in der Stadthalle bekommen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Möglich werde die Ausweitung des kommunalen Angebots dank der Unterstützung vonseiten des Zentralen Impfzentrums Ulm (ZIZ). So können voraussichtlich abermals mehr als 300 weitere Bürger der Stadt zusätzlich geimpft werden, so Bürgermeister Matthias Henne gemäß ...