Suchergebnis

Lewis Hamilton

So wird Hamilton schon in Istanbul Weltmeister

Lewis Hamilton kann schon an diesem Wochenende beim Rennen in der Türkei zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister werden.

Dafür müsste der Brite nach dem viertletzten Saisonlauf mindestens 78 Punkte Vorsprung auf seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas haben. Nach seinem Sieg zuletzt in Imola liegt Hamilton 85 Zähler vor dem Finnen. Bei Punktgleichheit entscheidet die Zahl der Siege. Hier kann Bottas Hamilton schon nicht mehr einholen.

Mick Schumacher

Mick Schumacher: „Eindeutig bereit für die Formel 1“

Mick Schumacher hat seinen Wunsch nach einem Formel-1-Cockpit bekräftigt. „Ich fühle mich ganz eindeutig bereit für die Formel 1“, sagte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher dem Nachrichtenportal „t-online“ im Interview.

Das US-Team Haas gilt als die beste Chance für den 21-Jährigen auf einen Stammplatz in der Motorsport-Königsklasse 2021.

„Ich habe in den letzten Jahren immer das Ziel verfolgt, mich als Fahrer weiterzuentwickeln, und ich bin mit meiner Entwicklung sehr zufrieden“, sagte der Führende ...

Filippo Ganna

Zeitfahr-Weltmeister Ganna positiv auf Coronavirus getestet

Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der italienische Radsportverband wenige Tage vor der Bahnrad-EM in Plowdiw in Bulgarien (11. bis 15. November) mit.

Ganna, der in diesem Jahr in Imola das WM-Einzelzeitfahren und später auch beim Giro d'Italia vier Etappen gewann, wird damit bei den Titelkämpfen in Bulgarien nicht mit von der Partie sein. Er ist vom Trainingslager seines Teams nach Hause gereist und befindet sich nun in Quarantäne.

Lewis Hamilton

„Reise fortsetzen“: Kein Ende der Mercedes-Ära in Sicht

Mit ein paar kräftigen Drinks begossen Lewis Hamilton und Teamchef Toto Wolff im Flieger die längste Titelserie der Formel-1-Historie.

Auch wenn die beiden Schlüsselfiguren der Mercedes-Übermacht vor der Abreise aus Imola noch mit einem baldigen Abschied kokettiert hatten, dürften der Superstar und sein Boss in 10.000 Metern Höhe schon die nächsten Triumphe geplant haben. „Wir wollen diese Reise fortsetzen. Lewis und ich, wir sind noch nicht fertig“, sagte der Österreicher Wolff nach dem vorzeitigen Gewinn der siebten ...

Mercedes ist Team-Weltmeister

Die Lehren aus dem Großen Preis der Emilia Romagna

Die erste Titelentscheidung in dieser Formel-1-Saison ist gefallen. Mercedes ist zum siebten Mal in Serie Team-Weltmeister. Mit dem Doppelerfolg von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas in Imola beweist der Branchenführer wieder seine Übermacht.

MERCEDES VERSCHIEBT DIE MESSLATTE

Teamchef Toto Wolff gibt sich immer wieder erstaunt, wenn die Silberpfeile wieder einen Titel abgeräumt haben. „Wer hätte das gedacht, als wir dieses Abenteuer begonnen haben“, sagte der Österreicher auch in Imola wieder.

Lewis Hamilton

Hamilton zu seiner Formel-1-Zukunft: „Ist nicht garantiert“

Lewis Hamilton hält sich im Vertragspoker mit Mercedes seine Zukunft in der Formel 1 weiter offen.

„Ich wäre gern hier nächstes Jahr, aber es ist nicht garantiert“, sagte der 35 Jahre alte Brite nach seinem Sieg in Imola. Schon in zwei Wochen in der Türkei kann der Mercedes-Pilot seinen siebten WM-Titel einfahren und die Bestmarke von Michael Schumacher einstellen. Hamiltons Vertrag mit dem Werksteam läuft am Jahresende aus. „Es gibt vieles, was mich am Leben danach reizt.

Lewis Hamilton

Hamilton führt Mercedes zur siebten Team-WM

Überschwänglich stemmte Lewis Hamilton seinen Teamchef Toto Wolff nach dem nächsten Formel-1-Rekord in die Höhe.

Mit seinem Sieg in Imola hat der WM-Spitzenreiter das Mercedes-Team vorzeitig zum siebten Konstrukteurstitel in Serie geführt und damit eine weitere Bestmarke aus Michael Schumachers Ära übertroffen. „Davon werde ich irgendwann mal meinen Enkeln erzählen“, schwärmte Hamilton nach seinem neunten Erfolg im 13. Saisonlauf. Schumacher hatte einst zu besten Zeiten mit Ferrari sechsmal in Serie die Team-WM gewonnen.

Formel 1 in Imola

Darauf muss man beim Großen Preis der Emilia Romagna achten

Auch im 13. Saisonlauf der Formel 1 fährt wieder ein Mercedes von der Pole Position los. Der Finne Valtteri Bottas sicherte sich in Imola zum vierten Mal in diesem Jahr Startplatz eins.

Teamkollege Lewis Hamilton, der schon neun Mal von ganz vorn startete, beginnt das Rennen diesmal als Zweiter. Für den britischen WM-Spitzenreiter könnte es am heutigen Sonntag (13.10 Uhr/RTL und Sky) der nächste Schritt zum siebten WM-Titel werden.

TITELSERIE: Mercedes kann die erste WM-Party des Jahres planen.

Toto Wolff

Wolff zu Formel 1 in Corona-Krise: „Stellen kein Risiko dar“

Trotz der verschärften Corona-Maßnahmen in Europa hofft Mercedes-Teamchef Toto Wolff, dass die Formel 1 einen vorzeitigen Saisonabbruch vermeiden kann.

„Wir sind in unseren Blasen geblieben, hatten nur sehr wenige Fälle und stellen kein Risiko dar. Wir sind wahrscheinlich die sicherste Gruppe von Menschen da draußen“, sagte der Österreicher am Rand des Grand Prix in Imola. Die Formel 1 hat für ihre verspätet begonnene Corona-Notsaison ein aufwendiges Hygienekonzept entwickelt, das bislang den Rennbetrieb ermöglichte.

Bottas mit Startplatz 1

„Großartiges Gefühl“: Bottas schnappt Hamilton Pole weg

Mit zitternden Händen und noch voller Adrenalin kletterte Valtteri Bottas aus dem Cockpit. Im letzten Versuch der Startplatzjagd vor dem Formel-1-Rennen in Imola hatte der Finne seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton noch die Pole Position entrissen.

„Es ist ein großartiges Gefühl, wenn das funktioniert“, sagte Bottas, nachdem er zum 15. Mal in seiner Karriere Startplatz eins erobert hatte. WM-Spitzenreiter Hamilton indes grummelte: „Ich bin über mich selbst enttäuscht.