Suchergebnis

Frau macht das Bett in einem Hotelzimmer

Hotelbranche in Ulm: Mehrere Häuser machen dicht

Seit 1964 ist das Donau-Hotel fester Bestandteil der Neu-Ulmer Innenstadt. Jetzt steht das Haus in der Augsburger Straße zum Verkauf. Tourismusexperten beklagen einen dramatischen Verlust an Betten im bayerischen Teil der Doppelstadt. Die Branche ist im Wandel – und das hat nicht nur mit Corona zu tun.

Anstrengende Dekade als Hotelier Vor elf Jahren kaufte Alexander Widiker das vierstöckige Gebäude. Das Hotel verfügt über eine Gesamtfläche von etwa 1600 Quadratmetern auf einer Grundstücksgröße von etwa 1500 Quadratmetern.

Haus mit Einfahrt

Immobilienbewertung: Was ist mein Haus eigentlich wert?

Immobilienpreise sind seit Jahren nicht nur stabil. Sie klettern in vielen Gegenden sogar jedes Jahr verlässlich. Jetzt könnte also genau der richtige Zeitpunkt für den Verkauf der eigenen vier Wände sein. Aber viele Eigentümer fragen sich: Was ist meine Immobilie eigentlich wert? Welchen Preis kann ich aufrufen?

Es gibt Eigentümer, die denken sich: Ich habe vor 30 Jahren umgerechnet 300 000 Euro für Haus und Grundstück bezahlt, das will ich jetzt mindestens wieder haben.

Das Foto zeigt (von links) den Landschaftsarchitekten Jürgen Beyrle, Geschäftsführer Erich Ritter (Gartenbau App), Bürgermeister

Spatenstich für den Dorfplatz in der neuen Ortsmitte Ingerkingen

Die Hochbauarbeiten am neuen Ingerkinger Dorfplatz sind nahezu abgeschlossen, jetzt sollen die Außenanlagen folgen. Im vergangen Jahr hat der Bauträger Activ-Immobilien in der Ortsmitte von Ingerkingen ein barrierefreies zweistöckiges Wohn- und Geschäftshaus mit elf Wohneinheiten und einer Bäckerei gebaut. Die entsprechenden Wohnungen sind mittlerweile verkauft und ab dem 1. Mai bezugsfertig. Vor dem Gebäude wird die Gemeinde Schemmerhofen nun einerseits einen zentralen Dorfplatz mit Mitteln aus dem Entwicklungsprogramm „Ländlicher Raum“ ...

Menschen so reich wie nie

Geldvermögen in Corona-Krise auf Rekordhoch

Sparfleiß und Börsenboom: Die Menschen in Deutschland sind trotz der Corona-Krise in der Summe so reich wie noch nie. Das Geldvermögen der privaten Haushalte erreichte Ende 2020 die gewaltige Summe von fast 7 Billionen Euro.

Nach Daten der Deutschen Bundesbank vom Freitag stieg das Vermögen in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen im vierten Quartal gegenüber dem dritten Vierteljahr 2020 um 211 Milliarden Euro auf den Rekordwert von 6,95 Billionen Euro.

„Unsere Erwartungen wurden übertroffen“: Dieter Ulrich (links) und Markus Langner haben den Geschäftsbericht 2020 der VR-Bank La

VR-Bank Laupheim-Illertal sieht ihre Erwartungen an das Geschäftsjahr 2020 übertroffen

Herausfordernd, aber erfolgreich: So beschreibt der Vorstandsvorsitzende Dieter Ulrich das von der Corona-Pandemie geprägte Geschäftsjahr 2020 der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal. „Nach dem ersten Lockdown im Frühjahr hatten wir unsere Erwartungen deutlich revidiert“, berichtete er am Donnerstag in einem Telefonat. Doch im Sommer wendete sich das Blatt und die größte Genossenschaftsbank im Landkreis Biberach verzeichnete einen „enormen Aufschwung“, getragen vor allem durch Zuwächse im Kredit- und Wertpapiergeschäft.

 Der symbolische erste Spatenstich für das Bauprojekt an der Heusteige ist erfolgt.

Bauarbeiten für neuen Geschäfts- und Wohnkomplex mit Drogerie gestartet

Es ist eines der größten Bauprojekte im Wohn- und Geschäftsbereich, die in Biberach zuletzt in Angriff genommen wurden – die Bebauung des Areals Heusteige 1 (früherer Edeka-Markt). Am Donnerstag gab es nun den Spatenstich zur Errichtung eines Gebäudekomplexes mit 48 Wohnungen, einer Drogerie, einem Biomarkt und einer Bäckerei. Investor ist die Herecon-Unternehmensgruppe aus Bernau am Chiemsee.

Das Gebäude mit den Geschäften im Erdgeschoss und den drei markanten Riegeln zur Memminger Straße hin, in denen sich Wohnungen befinden, ...

Abgeordneter Nüßlein

Bundestag hebt Nüßleins Immunität erneut auf

Der Bundestag hat im Zusammenhang mit der Maskenaffäre erneut die Immunität des unter Korruptionsverdachts stehenden Abgeordneten Georg Nüßlein aufgehoben. Das Parlament machte damit am Donnerstag den Weg für weitere Maßnahmen gegen den ehemaligen CSU-Parlamentarier frei.

Gegen Nüßlein wird von der Münchner Generalstaatsanwaltschaft im Zusammenhang mit Geschäften mit Corona-Schutzmasken ermittelt. Das Parlament gab nun die Genehmigung «zum Vollzug gerichtlicher Vermögensarrest- und Durchsuchungsbeschlüsse».

Brennende Autos in Berlin

Berlin-Neukölln: Zwei Verdächtige nach Auto-Brandstiftungen

Zwei Männer sollen eine ganze Serie von Auto-Brandstiftungen vor allem in Berlin-Neukölln verübt haben.

Mit Unterstützung von rund 100 Polizisten durchsuchten die Fahnder vom Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstagmorgen die Wohnungen der beiden Verdächtigen in der Sonnenallee und Wildenbruchstraße, wie die Polizei mitteilte.

Die Männer im Alter von 30 und 43 Jahren sollen zu einer bekannten arabischstämmigen Großfamilie gehören.

 Oliver Wenzler

Commerzbank in Friedrichshafen kommt gut durch die Corona-Krise

Trotz vieler Herausforderungen infolge der Corona-Pandemie zieht die Commerzbank in Friedrichshafen für das vergangene Jahr eine positive Bilanz, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. 2020 habe vor allem die Unterstützung der Unternehmer- und Firmenkunden im Fokus gestanden. Insgesamt habe die Commerzbank in der Region Friedrichshafen 72 Millionen Euro KfW-Coronakredite bereitgestellt.

Der Trend zur Digitalisierung sei durch Corona noch einmal beschleunigt worden.

Riedlingen hat viele Anziehungspunkte.

Zahlreiche Ideen für „Lebendige Altstadt“ gesammelt

Menschen, die sich in Riedlingen der Kultur widmen, haben sich beim Workshop „Lebendige Altstadt“ zahlreich zu Wort gemeldet (SZ hat am Mittwoch berichtet). Dass die Jugend eingebunden und in Riedlingen gehalten werden muss, war eines der Anliegen. Zudem will die Stadt mehr Touristen nach Riedlingen locken und als Destination bekannt machen. Das ist unter anderem eines der Ziele der jüngsten Online-Diskussionsrunde. Wichtig war Einzelnen, die Ortsteile und das Umland nicht zu vergessen.