Suchergebnis

Gravierende Fragen - Krisenmanager Spahn als Verteidiger

Verhält sich Jens Spahn immer angemessen? Gesundheitsminister rutscht in die Abwehrrolle

Jens Spahn steht in der Pandemie im Fokus wie kein deutscher Politiker außer der Bundeskanzlerin - jetzt ist der Bundesgesundheitsminister unter Druck geraten.

Heftige Kritik aus den Reihen der SPD und von der FDP zielte am Wochenende auf Spahns Corona-Krisenmanagement. Der CDU-Politiker verteidigte seine Teilnahme an einem Abendessen im vergangenen Oktober, in einer Zeit, in der die Infektionszahlen wieder stark anstiegen. Außerdem gibt es Kritik an Spahn im Zusammenhang mit einem Wohnungskauf.

Verlaufschart auf einem Bildschirm

Welche Regeln Sparer beim Vermögensaufbau beachten sollten

Wer sein Geld auf dem Tagesgeld-, dem Girokonto oder dem Sparbuch liegen lässt, verliert kontinuierlich an Vermögen. Der Grund: Das gesparte Geld wird nicht verzinst. Durch die Teuerungsrate verliert es aber an Kaufkraft. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stiegen die Verbraucherpreise im Jahresschnitt 2020 gegenüber dem Vorjahr um 0,5 Prozent.

Nimmt man diesen Wert als Berechnungsgrundlage, zeigt sich: In einem Zeitraum von fünf Jahren verliert ein Vermögen von 10 000 Euro rund 250 Euro an Wert.

Maradona ist Kunst

Maradonas Erbe: Heiligenverehrung und Schlammschlacht

Diego Maradona ist tot, doch in Buenos Aires ist der Ausnahmefußballer präsenter denn je. Überall in der argentinischen Hauptstadt prangen Wandgemälde mit dem Konterfei von Maradona. Und täglich werden es mehr.

«Er war der Größte», sagt der Graffiti-Künstler Alfredo Segatori. Im Hafenviertel La Boca hat er ein riesiges Wandgemälde in Gedenken an den «Goldjungen» angefertigt. Mit einem milden Lächeln blickt der «Heilige Diego aus dem Viertel La Boca» auf seine Anhänger hinab.

Die Eisdielen bereiten sich auf die Öffnungen vor. In den kommenden Tagen soll es los gehen.

Nicht alle Tuttlinger Eiscafés öffnen in diesem Jahr wieder

Das Wetter ist schön, die Leute zieht es nach draußen und vor den Eisdielen bilden sich die ersten Schlangen. Zumindest vor dem „Rialto“ in Tuttlingen. Während auch die anderen Eisdielen in den kommenden Tagen und Wochen mit dem Verkauf beginnen möchten, öffnet eine wohl gar nicht mehr.

Nach nur einer Saison ist Schluss bei dem Eiscafé „Caramela“ in Tuttlingen - zumindest für die jetzigen Pächter. Das suggeriert eine Anzeige auf mehreren Immobilien-Plattformen.

Deutsche Pfandbriefbank

Pfandbriefbank meldet coronabedingten Gewinneinbruch

Der Immobilienfinanzierer Deutsche Pfandbriefbank (pbb) meldet einen coronabedingten Gewinneinbruch. Der Vorsteuergewinn im vergangenen Jahr lag nach vorläufigen Zahlen bei 154 Millionen Euro, mehr als ein Viertel weniger als die 216 Millionen des Vorjahres, wie die pbb am Freitag mitteilte. Hauptursache war die Risikovorsorge für mögliche Kreditausfälle. Der Vorstand legte dafür 126 Millionen Euro zurück, 2019 waren es 49 Millionen Euro.

Die Pfandbriefbank ist auf die Finanzierung gewerblicher Immobilien spezialisiert, zweites ...

Einfamilienhaus

Das Einfamilienhaus ist auf dem Rückzug

Das Einfamilienhaus ist in Deutschland auf dem Rückzug. Nach den neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts stagniert der Neubau von Ein- und Zweifamilienhäusern seit 2005.

Von den deutschlandweit im vergangenen Jahr neu genehmigten 288.000 Wohnungen sollen 169.000 in Mehrfamilienhäusern entstehen, wie die Behörde am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das ist ein Anteil von fast 60 Prozent. Ein- und Zweifamilienhäuser liegen mit 109.000 Genehmigungen mittlerweile weit dahinter.

 Die Wohnungen in der Schwabstraße sind mittlerweile alle vermietet.

Acht neue Wohnungen von Vonovia in Friedrichshafen sind fertig

Das Wohnungsunternehmen Vonovia hat das Gebäude in der Schwabstraße 68 in Friedrichshafen, das ursprünglich Ladenfläche und Bürogebäude war, entkernt und umgebaut. So sind acht neue Wohnungen entstanden, die durch Photovoltaikanlagen auf dem Dach mit eigenem Mieterstrom versorgt werden. Das teilt das Unternehmen mit. Die Vermietung der Wohnungen hat im November 2020 begonnen. Wichtig sei der Vonovia bei neuen Projekten Nachhaltigkeit. Über Vonovia herrscht laut Stadtverwaltung in Friedrichshafen ein geteiltes Bild.

Immobilienkonzern Patrizia

Patrizia will 2021 bis zu 145 Millionen Euro verdienen

Der Immobilienkonzern Patrizia hält im laufenden Jahr beim operativen Ergebnis ein kräftiges Wachstum für möglich. Zwischen 100 Millionen und 145 Millionen Euro wolle das Unternehmen operativ verdienen, teilte es am Mittwochabend in Augsburg mit. 2020 lag das operative Ergebnis mit 116,5 Millionen Euro etwa 13 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Das auf Immobilieninvestments spezialisierte Unternehmen sprach von einem «soliden Geschäftsjahr» in einem herausfordernden Marktumfeld.

 Direkt an der Autobahn: Seifert Logistics Group erweitert seinen Logistikstandort Ulm Nord.

Seifert investiert zweistellige Millionensumme

Die Seifert Logistics Gruppe (SLG) erweitert ihren Standort in Ulm Nord. Auf dem rund 80.000 Quadratmeter großen, an die Bestandsimmobilie angrenzenden Grundstück entstehen nach Firmenangaben bis zum ersten Quartal 2022 neue Logistikhallen und im zweiten Quartal 2022 ein neuer Verwaltungssitz. Der Hauptsitz im Donautal wird verkauft. Das Vorhaben, für das ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag und damit die bisher größte Einzelinvestition in der Geschichte der Unternehmensgruppe zur Verfügung steht, ermöglicht die Schaffung neuer ...

Lidl will in Spaichingen neu bauen

Lidl will auf dem Gelände des derzeitigen Standorts einen neuen Markt bauen, der um fast die Hälfte mehr Verkaufsfläche haben soll bei gleich bleibendem Sortiment. Die Absicht: Es soll ein moderneres „Einkaufserlebnis“ geboten werden, beginnend mit einer offenen Glas-Eingangsfassade, lichten, hohen Räumen, niedrigeren Regalen mit breiteren Gängen und einem großzügigen Foyer. So erläuterten es die Leiterin für den Bereich Immobilien der Region, Karina Maggetti, und die für 68 Immobilien zuständige Laura Kaiser im Technischen Ausschuss.