Suchergebnis

 Um überhaupt in diesen Raum, in dem weitere Rätsel warten, zu kommen, müssen die Spieler eine Aufgabe erfolgreich lösen.

Wettlauf gegen die Zeit: In Leutkirch eröffnet ein Escape Room

Bereits am Montag ist es laut Betreiber Moritz Stokklauser so weit – mit der Spielerei eröffnet der erste Escape Room in Leutkirch.

Bei dem beliebten Spiel geht es darum, in einer bestimmten Zeit Rätsel und Aufgaben zu lösen, um dadurch einen Raum verlassen zu können oder einen bestimmten Gegenstand zu finden.

Eigentlich ist der in Gebrazhofen aufgewachsene Stokklauser Bilanzbuchhalter, hat BWL studiert. Für seinen Traum vom eigenen Escape Room hat der 36-Jährige die Festanstellung gekündigt.

 Zwei, die sich verstehen: Claus Vogt (links) und Christian Riethmüller.

Der VfB Stuttgart wählt: Gesucht ist ein Präsident fürs Volk

Es gibt Präsidenten, die stehen gerne im Vordergrund, schwingen große Reden, verkünden Visionen und versuchen, die Öffentlichkeit mit Rhetorik und Pathos zu überzeugen. Und es gibt Präsidenten, die wirken im Hintergrund, schnüren Allianzen, bündeln Mehrheiten und kümmern sich ums Volk respektive ihre Mitglieder. Der VfB Stuttgart, der am Sonntag ab 13 Uhr in der Schleyerhalle auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen Vorsitzenden wählt – so es die WLAN-Verbindungen denn wollen –, hätte gerne einen der Letzteren, einen, der ...

Billboards Women in Music

Taylor Swift kritisiert Umgang mit Frauen im Musikgeschäft

Einen Tag vor ihrem 30. Geburtstag ist Taylor Swift vom US-Musikmagazin „Billboard“ zur „Frau des Jahrzehnts“ gekürt worden. „Wenn Frauen in dieser Industrie Erfolg haben, suchen die Leute immer irgendwelche anderen Gründe dafür“, erklärte Swift am Donnerstagabend (Ortszeit) in ihrer kritischen Dankesrede.

Mal vermute man dahinter „einen männlichen Produzenten“ oder „eine clevere Plattenfirma“. „Das passiert Frauen in der Musik, wenn sie Erfolg und Macht haben, die über die Komfortzone der Leute hinausgehen.

Egal, ob wie hier in der Kernstadt oder in den Ortschaften - der Wohnungsmarkt in Leutkirch ist für Mieter schwierig.

So angespannt ist die Situation auf dem Leutkircher Mietwohnungsmarkt

Die Situation auf dem Leutkircher Mietwohnungsmarkt ist angespannt. Wie sehr, davon zeugen sowohl entsprechende Sucheinträge in den sozialen Netzwerken als auch die Einschätzungen der lokalen Makler. Kommen Wohnungen auf den Markt, sind sie in der Regel schnell wieder vergeben.

Vor Kurzem machte eine Nutzerin in der Facebook-Gruppe „Du weißt, dass Du aus Leutkirch kommst, wenn...“ ihrem Unmut über den Wohnungsmarkt Luft. Als Pärchen mit Hund eine Mietwohnung zu finden, sei in Leutkirch und der Umgebung „kaum noch möglich“.

Handschellen

Ehemaliger Manager der Geno Wohnbaugenossenschaft in Haft

Im Zuge der Ermittlungen um die Insolvenz der Geno Wohnbaugenossenschaft ist ein früherer hochrangiger Manager des Unternehmens in Untersuchungshaft gekommen. Der Mann sei schon am 26. November im Rahmen von Durchsuchungen von mehreren Wohn- und Geschäftsräumen in Baden-Württemberg und Hessen festgenommen worden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Donnerstag mit. Es bestehe Fluchtgefahr. Bei der jüngsten Durchsuchung wurden auch zwei Anwaltskanzleien von den Ermittlern genauer unter die Lupe genommen.

Lagarde

Inflationäre Geldpolitik der EZB: Wie geht es unter Lagarde weiter?

Sind niedrige Zinsen auf Dauer gesund? Oder überwiegen am Ende die negativen Folgen? Auch Europas Währungshüter treiben diese Fragen zunehmend um. Was kann die seit Anfang November amtierende Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, bewegen?

Am 12. Dezember wird die Französin erstmals die Entscheidungen der Notenbank in Frankfurt erklären.

Welches Erbe hat Lagarde angetreten? Lagardes Vorgänger Mario Draghi hat in acht Jahren einen beispiellos expansiven Kurs gefahren.

 Ideenwettbewerb Platz 3: Wie beim Gewinnervorschlag schlägt dieser Entwurf eine grüne Achse zu den Bahngleisen vor. Hier sehen

So könnte in Zukunft der Rathaussteg und der Ringzughalt in Tuttlingen aussehen

Die Jury hat sich entschieden: Von insgesamt 15 abgegebenen Vorschlägen hat das Gremium sechs ausgewählt – drei für einen neuen Rathaussteg und drei für den Ideenteil, der sich um die Gestaltung eines neuen Bahnhaltes des Ringzuges am Sonnenbuckel dreht.

Die Herausforderung: Die Architekten sollten Ideen für einen barrierefreien Weg zum Bahnhalt und auf den Sonnenbuckel erarbeiten. Dabei gab es Vorschläge, die Fuß- und Radverkehrsrampen vorsehen oder Lösungen mit einem Fahrstuhl.

Bürgermeisterin Josefa Schmid (FDP)

Etliche Interessenten nach Arzt-Suche von Bürgermeisterin

Single-Bürgermeisterin sucht Hausarzt für ihre Gemeinde - und auch fürs Herz: Mit dieser Anzeige im „Deutschen Ärzteblatt“ sorgte Josefa Schmid (FDP) aus dem niederbayerischen Kollnburg im Sommer für Aufsehen. Zumindest für eine Praxis gibt es einen konkreten Interessenten. Ein Hausarzt aus der Umgebung wolle eine Filiale eröffnen, sagte Schmid. Zuletzt sei es noch um die Suche nach einer geeigneten Immobilie gegangen.

Eine Hausärztin aus Hessen beispielsweise habe Interesse gehabt, samt Familie aufs Land zu ziehen.

 Die Kißlegger Verwaltung will von den Bürgern wissen, wie man in der Gemeinde gut und gerne alt werden kann.

Besser altern in Kißlegg

Wie wichtig sind Einkaufsmöglichkeiten, Post oder Gastronomie? Kümmern Sie sich um eine pflegebedürftige Person? Wie geeignet ist Ihre Wohnung für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind? Mit diesen und 36 weiteren Fragen will die Gemeinde Kißlegg mehr über die Lebenssituationen und Wünsche ihre Bürger erfahren. Zumindest von allen die über 40 sind.

Denn Fakt ist: Auch in Kißlegg wird die Bevölkerung immer älter. „Wir freuen uns zwar, dass wir hohe Geburtenraten haben“, sagt Bürgermeister Dieter Krattenmacher.

Plenarsitzung im Landtag mit Regierungserklärung von Söder

Herrmann verteidigt Schutzausrüstung der bayerischen Polizei

Nach der Messerattacke auf einen Polizisten in München hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Kritik an der Ausrüstung der Polizei kategorisch zurückgewiesen. Im Haushalt stünden für sogenannte Sach- und Bauausgaben in diesem und im kommenden Jahr jeweils rund 550 Millionen Euro zur Verfügung, sagte Herrmann am Mittwoch im Landtag in München. Unter den Posten fielen nicht nur Mittel für Strom, Miete und etwaige Käufe von Immobilien und Fahrzeuge, auf den Doppelhaushalt gerechnet stünden auch 12,5 Millionen Euro für Schutzwesten, 13 ...