Suchergebnis

Ein Mann im Karatoutfit vor einer Kampfschule

Schwere Vorwürfe gegen die Karateschule Imeri

Enis Imeri ist der Betreiber einer sehr erfolgreichen Karateschule im Allgäu. Diesen Eindruck vermittelt der nach eigenen Angaben zweifache Karateweltmeister in schöner Regelmäßigkeit.

Denn die Sportler der Karateschule räumen immer wieder so richtig ab. Steht eine Weltmeisterschaft an – wie etwa im vergangenen November in Bregenz – kehren Imeris Kämpfer mit etlichen Medaillen und Titeln zurück. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich der Eindruck, den Enis Imeri von seiner Karateschule vermittelt – die als ein Beispiel von mehreren ...

Zufriedene Gesichter bei Enis Imeri (rechts) und dein Kämpfern seiner Karateschule.

Viele Podestplätze für die Karateschule Imeri

Sportler der Karateschule Imeri aus dem Allgäu haben am internationalen Black Belt Cup für Karate im italienischen Bergamo teilgenommen.

Zahlreiche Manschaften aus vielen Ländern waren vertreten wie zum Beispiel Russland, Dänemark, Griechenland, Rumänien und Frankreich. Die erfahrene Mannschaft mit Sylvia Gonzalez, Larissa Gonzalez, Thomas Petek, Spohie Baldauf, Noah Ruggiero, Natahlie Malin Kutter, Matteo Hayer, Yara Epp, Nora Köpf ,Maxime Stietenroth und Fabienne Stietenroth konnten um das Trainerteam mit Enis Imeri, Thomas Petek ...

 Symbolbild

Immenstaad fehlt die nötige Konsequenz

Der Tabellenzweite der Kreisliga A III, der FC Kluftern, hat mit einem 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen die Reserve des SC Pfullendorf die Herdwanger Spielgemeinschaft vorbeiziehen lassen müssen und rangiert jetzt auf Tabellenplatz drei. „Wir waren in beiden Spielhälften überlegen und hatten viele Torchancen“, berichtete Trainer Ralf Kaiser nach der Partie. Allerdings tat sich die Elf mit der gegnerischen Abwehr schwer und war zu entschlossen im Abschluss.

 Jeden Sonntag wird auf dem Sender Bibel TV der Fernsehgottesdienst „Stunde des Höchsten“ ausgestrahlt. Die Aufzeichnungen finde

Aus dem Leben erzählt

Rund eine halbe Million Menschen verfolgen laut aktueller Medienanalyse Sonntag für Sonntag den Fernsehgottesdienst „Stunde des Höchsten“ auf dem Sender Bibel TV. Gesicht dieses vor zehn Jahren neu entwickelten Formats, das sich an Gläubige in ganz Europa wendet, ist der Wilhelmsdorfer Medienpfarrer Heiko Bräuning. Hinter dieser Gottesdienstform steht das diakonische Unternehmen „Die Zieglerschen“ mit Sitz in Wilhelmsdorf. Dieses hatte damals das Experiment mit einem Startkapital in Höhe von 60 000 Euro auf den Weg gebracht.

 Mit Gürteln und Medaillen sind die Kämpfer der Karateschule Imeri aus Straubing zurückgekehrt.

Zehn Titel für die Karateschule Imeri

Die Kämpfer der Karateschule Imeri haben im bayerischen Straubing beim Deutschland-Pokal teilgenommen. Zehn Titel gab es für die Allgäuer, die sich mit dem Inhaber der Karateschule, Enis Imeri, auf den Weg nach Straubing gemacht hatten. Um fit für das anstehende Turnier zu sein, wurde laut Mitteilung in Wangen und Isny wochenlang trainiert und sich auch mental auf den Wettkampf vorbereitet.

Am Sonntagmorgen stand dann das Turnier an – etwa 250 Karatekas aus allen Bundesländern waren bereit für den Titel des Deutschland-Pokal zu ...

 Die Wangener Karateka mit ihren Pokalen.

Karatekämpfer aus Wangen sichern sich Medaillen

Mit vielen Medaillen sind die Karatekämpfer der Karateschule Imeri aus Wangen aus Simmern zurückgekommen. Die Sportler stellten sich der Konkurrenz bei den internationalen deutschen Meisterschaften und damit dem Wettbewerb mit zahlreichen nationalen und internationalen Mannschaften.

Neben den angereisten deutschen Mannschaften waren in diesem Jahr laut Mitteilung besonders viele Karateschulen aus Großbritannien dabei. Die Karateschule Imeri aus dem Allgäu trat dieses Mal mit einer großen Anzahl von Kämpfern an.

 Der Auftakt zur Blindenfußball-Bundesliga stieg heuer in Wangen.

2018 war rund um Wangen ein sportliches Jahr

Für mindestens einen Wangener dürfte der 3. November der glücklichste Tag des Jahres gewesen sein. An diesem Samstag holte sich Timo Schwarzkopf, in Wangen besser bekannt unter seinem echten Namen Festim Kryeziu, die EBU-EU-Europameisterschaft in der Superleichtgewichtsklasse gegen den Rumänen Florin Cardos. Vor 8000 Zuschauern in der Wangener Argensporthalle und nach 54 Sekunden in der zweiten Runde war Kryezius 21. und wohl bislang wichtigster Profikampf beendet.

Karateschule Imeri in Bregenz erfolgreich

Die Karateschule Enis Imeri aus dem Allgäu hat erfolgreich an den Bregenz Open in Österreich teilgenommen. Die Karatekas konnten in jeder Gewichtsklasse hervorragende Ergebnisse erzielen.

Gold ging an Eric Matern, Mark Hös, Daniel Bernhardt, Maxime Stietenroth, Javier Vazquez Linares, Silber an Emily Bodenmüller, Florian Binder, Daniel Tomas, Jana Straub, Annalena Hayer, Michael Stehle und Bennet Bergel, Bronze holten sich Damian Weissenborn, Sophie Baldauf und Jan Kurz.

 Die Absolventen (von links) David Deutschmann, Nadine Quosdorf, Mirvete Imeri, Nicole Wagner, Bianca Melcher und Sergej Sperlin

Gerontopsychiatrische Fachweiterbildung erfolgreich abgeschlossen

Im Vinzenz-von-Paul-Hospital in Rottweil haben fünf Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie eine Gesundheits- und Krankenpflegerin die Fachweiterbildung in der gerontopsychiatrischen Pflege beendet. Nach einem Jahr mit über 400 Stunden Theorie und 320 Stunden Praxis wurde die Abschlussprüfung von allen erfolgreich bestanden. Die Weiterbildung erfolgreich absolviert haben (von links): David Deutschmann und Nadine Quosdorf (Vinzenz-von-Paul-Hospital gGmbH), Mirvete Imeri und Nicole Wagner (Seniorenstift St.

Trainer Enis Imeri mit den erfolgreichen Wangener Kämpfern.

Drei WM-Titel gehen nach Wangen

Mit großem Erfolg haben junge Kämpfer der Karateschule Imeri aus Wangen an der Weltmeisterschaft des WKU-Weltverbandes in Athen teilgenommen. Drei Goldmedaillen waren der Lohn für eine lange, intensive Vorbereitung. Trainer Enis Imeri war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge.

Mit mehr als 1300 Startern aus 37 Nationen war das Turnier nicht nur ein sportliches Highlight sondern auch eine Herausforderung an die Teilnehmer.