Suchergebnis

Wo derzeit noch Tennis gespielt wird, werden im September die Bagger anrücken, um mit den Spezialtiefbauarbeiten für die neue Te

Erste Aufträge für neue Teuringer-Tal-Schule erteilt

Der Gemeinderat Oberteuringen hat am Montag im Saal des Gemeindezentrums „Die Post“ Arbeiten zum Neubau der Teuringer-Tal-Schule vergeben. Die europaweite Ausschreibung des ersten Vergabepakets erfolgte im April über das elektronische Vergabeportal „eu.eu-supply.com.“

Werner Wetzel, Leiter der Bauverwaltung, stellte fest, dass zu allen Arbeiten jeweils mehrere Vergleichsangebote eingegangen sind, die vom Architekturbüro Hildebrand und Schwarz sowie dem Ingenieurbüro Kienle Beratende Ingenieure und vom Ingenieurbüro Rolf Witschard ...

 Trotz Corona-Krise liegen die Bauarbeiten für die Verzinkerei im Gewerbepark im Zeitplan.

Im Bad Wurzacher Gewerbepark entstehen 50 neue Arbeitsplätze

Neubau in Krisenzeiten: Zwölf Millionen Euro investiert die Karger Holding GmbH aus Illertissen im Gewerbepark West von Bad Wurzach.

Im Januar begannen die Arbeiten für die Feuerverzinkerei. Auf dem 15 000 Quadratmeter großen Grundstück entsteht seitdem eine rund 4000 Quadratmeter große Werkhalle samt Büro- und Sozialräumen. Im kommenden November soll das Werk in Betrieb gehen.

Ein großer ZinkofenHerzstück der Anlage ist ein 300 Tonnen fassender Zinkofen.

Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Für das Kind aber gab es keine Hilfe mehr.

Kind überrollt: Ein Dorf steht unter Schock

In der Gemeinde Buch bei Illertissen ist die Trauer groß. Ein vier Jahre altes Kind ist am Freitagnachmittag nach einem Unfall auf dem Hof der Familie ums Leben gekommen. Markus Wöhrle, seit wenigen Wochen Bürgermeister der Gemeinde, kann den Schmerz der Familie und Freunde gut nachvollziehen – nicht nur als erfahrener Feuerwehrmann. Er kennt die Angehörigen persönlich, hat selbst schon viel Zeit auf dem Hof der Familie verbracht, die jetzt mit dem Tod des Kindes umgehen muss.

 SSV-Trainer Michael Bochtler bietet seit vergangener Woche zwei Einheiten pro Woche auf freiwilliger Basis für seine Spieler an

Rückkehr auf den Trainingsplatz

Der Fußball-Verbandsligist SSV Ehingen-Süd hat die ersten drei Übungseinheiten hinter sich – locker, freiwillig und den Corona-Regeln entsprechend. „Wir haben keine großen Trainingsschwerpunkte, halten Abstand, bilden Gruppen“, sagt Trainer Michael Bochtler. Man arbeite an der Technik, übe Abläufe ein, so Bochtler. Und ist grundsätzlich froh, nach fast drei Monaten Individualtraining wieder gemeinsam auf dem Platz zu stehen.

Bis zu 18 Spieler seien bisher im Training gewesen, darunter noch Spieler wie Stefan Hess, Hannes Pöschl, ...

Die Container sind da: Mit solchen Modulen wird in den nächsten Wochen der Anbau für die Stiftungsklinik in Weißenhorn hochgezog

Kliniken: Vieles wird wieder normal

Die Krankenhauslandschaft im Kreis Neu-Ulm wird Stück für Stück „normalisiert“. Dazu gehört unter anderem, dass vorerst keine Notfallklinik mehr benötigt wird, in Illertissen wieder Patienten zur Geriatrischen Rehabilitation kommen können und in Weißenhorn wieder deutlich mehr Kapazitäten für Operationen zur Verfügung stehen. Außerdem wird jetzt bei der Stiftungsklinik gebaut.

Seit geraumer Zeit bewegt sich die Zahl der Coronainfektionen im Landkreis Neu-Ulm auf sehr niedrigem Niveau.

Kundgebung von „Querdenken“ auf der Friedrichsau

Von Rassismus bis Corona: Dies trieb Ulmer am Wochenende auf die Straße

Rassismus in der Gesellschaft, Kapitalismuskritik und die Warnung vor einer Gesundheitsdiktatur trieben die Menschen am Wochenende auf die Straße. Ein Überblick.

Weißenhorn: Wolfgang Gänsler ist Zahnarzt aus Illertissen und gehört, wie er sagt, keiner Partei an. Aus freien Stücken hätte er sich dazu entschlossen, in Weißenhorn auf der wöchentlichen Kundgebung zum Thema Corona und dessen Folgen für die Gesellschaft zu sprechen. Rund 25 Zuhörer und etwa noch einmal so viele Schaulustige rund um die Absperrung hatten sich dazu ...

Spielball

BFV-Vorstand beschließt Regionalliga-Fortsetzung

Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat einstimmig für eine Fortsetzung der wegen der Corona-Krise ausgesetzten Regionalliga-Saison 2019/20 votiert. Grundlage für diese Entscheidung war das Ergebnis der Clubs, die sich mehrheitlich gegen einen Abbruch ausgesprochen hatten. Zudem wurden Entscheidungen zu Spielerwechseln in diesem Sommer beschlossen.

Für die Fortsetzung der Regionalliga-Spielzeit hatten vor dem Votum der Verbandsspitze der 1.

Für die U17 und die U19 des SC Freiburg spielte Nicolas Keckeisen in der Bundesliga. Jetzt wechselt der Innenverteidiger zum FV

Nicolas Keckeisens Traum: Spielen wie Sergio Ramos

Trotz Angeboten aus der 3. Liga hat sich Nicolas Keckeisen bewusst dafür entschieden, sein erstes Jahr bei den Aktiven in der Fußball-Regionalliga Bayern zu verbringen. Der frühere Jugendspieler des FV Ravensburg wechselt zum FV Illertissen. Dort trifft er auf einen Trainer, der in Keckeisens Zeit Trainer der ersten Ravensburger Mannschaft war.

Viel Kontakt zu Marco Konrad hatte Nicolas Keckeisen aber nicht. „Ich habe damals in der C-Jugend gespielt, da waren die Berührungspunkte zur ersten Mannschaft kaum da“, erinnert sich der ...

Ein Fußball fliegt ins Netz

Mehrheit der Regionalligisten wollen Saison zu Ende spielen

Die wegen der Corona-Krise ausgesetzte Saison 2019/20 der Fußball-Regionalliga soll nach dem Willen der Vereine fortgesetzt werden. Eine Mehrheit der Clubs sprach sich gegen einen Abbruch aus, wie der Bayerische Fußball-Verband (BFV) mitteilte. In einer Abstimmung votierten bei einer Videokonferenz am Mittwochabend neun Clubs für eine Fortsetzung. Vier Vereine waren für einen Abbruch, fünf enthielten sich der Stimme. Die aktuelle Spielzeit müsste bis spätestens Mai 2021 zu Ende gespielt werden.

Spatzen besetzen einige Trainerposten neu

Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht zwar in der Corona-Krise, der SSV Ulm 1846 Fußball treibt aber die Personalplanungen im Nachwuchsbereich voran und hat nun einige Ergebnisse vermeldet. Klar ist, dass Neno Mrden die U16 übernehmen wird. Auch bei der U19, die in der Bundesliga spielt, gibt es einen Wechsel: Thomas Lemke wird die Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr trainieren.

Der Verein habe sich mit Lemke darauf verständigt, die Zusammenarbeit nach dieser Saison zu beenden, teilten die Spatzen mit.