Suchergebnis

Memmingens Arjon Kryaziu (rotes Trikot) wird von Gästetorwart Tugay Akbakla ausgebremst.

Erster Punkt für den FC Memmingen - Englische Woche in der Regionalliga Bayern

Durch einen Torwartfehler von Mustafa Özhitay hat der FC Memmingen am Freitag seinen Premierensieg in der laufenden Saison der Regionalliga Bayern nur knapp verpasst. In der 88. Minute tauchte der sonst so sichere Keeper nach einer Ecke unter dem Ball durch und ermöglichte dem SC Eltersdorf so durch Ardit Topalaj den Treffer zum 1:1 (0:0)-Endstand.

Für die Memminger war es ein bitteres Gegentor. Denn um am Ende in Führung zu liegen, musste das Team von Cheftrainer Esad Kahric viel investieren.

Soll auch am Mittwoch wieder für Waldhausen treffen: Patrick Bühler, der hier Kevin Mayer umarmt.

Der nächste Schritt Richtung DFB-Pokal

Normannia Gmünd gegen den VfR Aalen und Waldhausen gegen die Sportfreunde aus Dorfmerkingen – keine schlechten Duelle. Beide sind nicht unmöglich in der 3. Runde des WFV-Pokals. Doch bevor die Ostalb sich über solche Kracher freuen darf, müssen alle vier genannten Vereine an diesem Mittwoch erst einmal ganz andere Aufgaben lösen.

Da wäre zum Beispiel der Landesligist aus Waldhausen, der Stammheim aus dem Weg räumte und nun auf den Neresheim-Bezwinger aus Frickenhausen – ebenfalls Landesligist – trifft (18 Uhr).

Fußball-Landesligist FV Olympia Laupheim (am Ball Dominik Ludwig) steht in der ersten Runde des WFV-Pokals vor einem schweren Au

Olympia bei der TSG Balingen II zu Gast

Fußball-Landesligist FV Olympia Laupheim steht in der ersten Runde des WFV-Pokals vor einem schweren Auswärtsspiel bei der TSG Balingen II. Anpfiff der Partie ist am Samstagabend um 18 Uhr.

„Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, wollen aber dennoch eine Runde weiterkommen“, sagt Laupheims Cheftrainer Stefan Wiest. Auch wenn Wiest das Abschneiden in der Liga nach wie vor deutlich höher bewertet: „Unser Fokus liegt natürlich auf einer guten Saison, in der wir schon oben mitspielen wollen.

Die TSG Ehingen (links Julian Guther) setzte sich gegen den TSV Langenau (weiß-grün) durch, hatte aber zuvor gegen Illertissen I

Berg-Bier-Cup mit verkürztem Programm – und einer Verletzung

Da der SV Ochsenhausen seine Teilnahme kurzfristig abgesagt hat, haben am Samstag in der Ehinger Jubel-Arena nur drei Mannschaften um den Turniersieg gespielt. Nicht unerwartet erwies sich die 2. Mannschaft des FV Illertissen als stärkstes Team. Insgesamt waren statt den geplanten sechs Spielen nur drei Spiele notwendig.

Die anwesenden Mannschaften einigten sich deshalb, statt der ursprünglich vorgesehenen 50 Minuten, jeweils zweimal 35 Minuten zu spielen.

TSG-Trainer Udo Rampelt wird den Berg-Bier-Cup zur Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison nutzen.

Endlich wieder Fußball im Ehinger Stadion: Berg-Bier-Cup steigt

Der Bezirksligist TSG Ehingen lädt am kommenden Samstag, 17. Juli, zum bereits fünften Berg-Bier-Cup ein. Turnierbeginn ist um 10 Uhr.

Gut besetztes TeilnehmerfeldDas Vorbereitungsturnier um den Berg-Bier-Cup hat sich in den vergangenen fünf Jahren zu einer festen Größe im Ehinger Sportkalender entwickelt. Mit den Mannschaften FV Illertissen II (Landesliga), SV Ochsenhausen (Landesliga) und dem TSV Langenau (Bezirksliga) hat die TSG Ehingen als Bezirksligist ein sehr gut besetztes Teilnehmerfeld an den Start gebracht.

Gerhard Schmid vor einer McDonalsa-Filiale

Fünf Jahre später als geplant: McDonalds öffnet in Ulmer Sedelhöfen

Kaum jemand kennt sich in Deutschland mit Big Mac und Co. so gut aus wie Gerhard Schmid. Als Angestellter im Münchner Nobelhotel Vier Jahreszeiten war der gelernte Gastronom in den 1970ern Stammgast im ersten McDonalds der Republik, ganz in der Nähe des Personalhauses des Vier Jahreszeiten. Vom ersten Biss in den Cheeseburger 1971 bis heute hat den 69-Jährigen die Faszination für die Burgerkette nicht losgelassen. Am Dienstag eröffnete nach schweren Geburtswehen in den Sedelhöfen sein größtes Lokal.

Goson Sakai.

VfR-Abgang zieht es weiter gen Süden

Nach zwei Jahren beim VfR Aalen zieht es Goson Sakai weiter gen Süden. Nachdem der Vertrag des Defensivallrounders beim Fußball-Regionalligisten nicht verlängert wurde, wechselt Sakai zum bayrischen Viertligisten FV Illertissen.

Beim FVI unterschrieb der 25-Jährige einen Einjahresvertrag. In seinen zwei Jahren in Aalen kam er auf 52 Einsätze und erzielte vier Tore. Sakai kam 2019 nach dem Drittliga-Abstieg des VfR vom Nord-Regionalligisten Lüneburger SK nach Aalen.

Das Programm: fröhlich, festlich, bunt. Die Musiker glücklich, wieder auftreten zu können, den Menschen eine Freude zu bereiten:

Orgelmatinee PLUS zündet nach langer Corona-Pause ein Feuerwerk

Endlich wieder eine Orgelmatinee zur Marktzeit, mit Pauken und Trompeten! Regionalkantor Franz Günthner hat dazu ein buntes Programm zusammengestellt, fröhlich und Hoffnung spendend. Das coronabedingt überschaubare Publikum – die 110 Karten sind flugs ausverkauft, viele Musikliebende dürfen nicht dabei sein – bedankt sich mit langem, anhaltendem Applaus. Licht nach der langen Zeit musikalischer, kultureller Dürre.

Eigentlich hätte das Konzert bereits zum Jahreswechsel 2020/2021 stattfinden sollen.

Fünfjährige ausgebüxt: Mit Tretroller auf Straße unterwegs

Eine Fünfjährige hat mit ihrem Tretroller unbemerkt von ihren Eltern einen gefährlichen Ausflug auf eine stark befahrene Straße unternommen. Einer Verkehrsteilnehmerin bemerkte das Kind, das am Freitagnachmittag immer wieder auf eine Kreuzung in Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) fuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Auf der Suche nach den Eltern begleitete die Frau das Mädchen zu einem nahe gelegenen Supermarkt. Da dort jedoch keine Angehörigen zu finden waren, übergab sie das Kind der Polizei.

Tzafer Moustafa (hier im rot-weißen Trikot von Türkgücü Ehingen) ist der neue Spielertrainer beim FV Olympia Laupheim II.

Moustafa folgt auf Liolios

Fußball-Bezirksligist FV Olympia Laupheim II geht die Saison 2021/22 mit Tzafer Moustafa als neuem Spielertrainer an. Er tritt die Nachfolge von Nikolaos Liolios an. Neuer Co-Spielertrainer ist Ufuk Aras, der auf Fabian Arb folgt.

„Nikolaos Liolios hat uns Mitte/Ende April informiert, dass er aufhören wird und sich künftig verstärkt um Familie und Beruf kümmern will“, sagt Stefan Rampf, Sportlicher Leiter des FV Olympia Laupheim. Liolios wird der Olympia nach eigenen Angaben als E-Jugend-Coach erhalten bleiben.