Suchergebnis

Zahlreiche Telefonbetrüger haben am Dienstag versucht, ältere Menschen aus der Region abzuzocken, sind aber gescheitert.

Falsche Enkel und falsche Polizisten scheitern

Zahlreiche Telefonbetrüger haben am Dienstag versucht, ältere Menschen aus der Region abzuzocken, sind aber gescheitert.

Insgesamt 27 Betrugsversuche per Telefon registrierte das Polizeipräsidium Ulm am Dienstag. In allen Fällen gingen die Betrüger leer aus, weil den Menschen die Betrugsmaschen größtenteils bekannt waren. Falsche Polizisten erzählten den Angerufenen wie üblich die erlogene Geschichte von Einbrüchen in der Nachbarschaft.

Martyrium bis in die Morgenstunden: 14-Jährige mehrfach vergewaltigt

Mit gesenktem Kopf, an Füßen und Händen gefesselt, schleppen sich an diesem Donnerstagmorgen drei junge Männer in die zum Verhandlungssaal des Landgerichts Ulm umfunktionierte Donauhalle auf dem Ulmer Messegelände.

In Corona-Zeiten weicht das Gericht zwangsweise aus. Justizbeamte bringen die Angeklagten aus der Untersuchungshaft in den Saal. Die Männer wirken deutlich jünger als sie in Wirklichkeit sind. Ihre 16, 17 und 27 Jahre sieht man ihnen nicht an.

14-Jährige an Halloween vergewaltigt: Fünf Angeklagte schweigen am ersten Tag

Zu Beginn des Prozesses um die Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen vor dem Landgericht Ulm haben die fünf angeklagten jungen Männer geschwiegen. Sie wollten am Donnerstag weder zur Tat noch zu ihren Lebensläufen Angaben machen. Die Verhandlung endete nach kurzer Zeit und soll am 20. Juli fortgesetzt werden. Den jungen Männern wird vorgeworfen, die Schülerin Ende Oktober 2019 im Illertal (Alb-Donau-Kreis) mit Betäubungsmitteln wehrlos gemacht zu haben.

Masallah Dumlu fordert Michael Joukov-Schwelling heraus.

Landtagswahl 2021: Kampfkandidatur bei den Ulmer Grünen

Die Grünen im Landtagswahlkreis Ulm (64) erleben eine Kampfkandidatur um die Nominierung für die Wahl im Frühjahr 2021. Auch Masallah Dumlu (45) will als Nachfolger von Jürgen Filius in den Landtag einziehen. Sein Konkurrent: der Ulmer Michael Joukov-Schwelling.

Masallah Dumlu gibt sich selbstbewusst. Er sei „ambitioniert“ und wolle als Nachfolger des Ulmer Rechtsanwalts Jürgen Filius für die Grünen als Abgeordneter des Wahlkreises 64 in den nächsten baden-württembergischen Landtag einziehen.

Der mutmaßliche Tatort der Vergewaltigung.

Das Haus, das für eine 14-Jährige zur Falle wurde

Ab dem 9. Juli wird fünf Jugendlichen und jungen Männern am Ulmer Landgericht der Prozess gemacht. In der Halloween-Nacht im vergangenen Herbst sollen sie eine 14-Jährige mehrmals vergewaltigt haben. Mutmaßlicher Tatort: ein abgelegenes Haus in einem Ortsteil von Illerkirchberg (Alb-Donau-Kreis).

Der perfekte Ort, wenn man ungestört sein möchte Man muss fast ganz durchfahren durch die Siedlung. Am Ende der Straße erblickt man es. Das Haus hat seine besten Jahre hinter sich.

 Weil die Abstützung unterspült worden war, drohte ein Baukran an der Iller zwischen Senden und Illerkirchberg umzukippen.

Baukran droht auf Spazierweg zu kippen

Zwischen Senden und Illerkirchberg ist ein Baukran in eine gefährliche Schieflage geraten. Spaziergänger bemerkten an Fronleichnam am Nachmittag den schräg stehenden Kran an der Iller, der umzukippen drohte.

Polizei und Feuerwehr wurden alarmiert und kurze Zeit später sicherten zwei Dutzend Feuerwehrleute die gut frequentierten Spazierwege entlang der Iller ab, damit niemand in Gefahr kommt.

Wegen Bauarbeiten an einem Illerwehr stehen zwei Baukräne auf bayerischer Seite des Grenzflusses;

 In Illerkirchberg wird Ende Juni nicht wie geplant gewählt.

Wegen Corona: Bürgermeisterwahl in Illerkirchberg wird verschoben

Die Illerkirchberger wählen am 21. Juni keinen neuen Bürgermeister. Wegen der Corona-Pandemie ist die Wahl verschoben, teilt das Landratsamt Alb-Donau-Kreis als Rechtsaufsichtsbehörde nun mit.

Die Entscheidung erfolgte in enger Abstimmung mit der Gemeinde Illerkirchberg. Der dortige Gemeinderat hatte sich in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstagabend mit einer überwiegenden Mehrheit für eine Absage der Wahl ausgesprochen.

Die Absage beruht auf Paragraf 29 des Kommunalwahlgesetzes und den derzeit besonderen ...

Radfahrer wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Radfahrer wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall am Freitag bei Unterweiler ist ein 81 Jahre alter Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 12.30 Uhr wollte der Senior vom Ulmer Stadtteil Wiblingen kommend vor Unterweiler links abbiegen, als er von eine Auto erfasst wurde.

Über drei Stunden war die Landesstraße zwischen der B30-Ausfahrt Ulm-Donaustetten und Illerkirchberg gesperrt, um den schwerverletzten Radfahrer zu versorgen und in eine Klinik zu bringen.

 Auch laute Signale der Polizei nahm der 67-Jährige nicht wahr.

Lkw-Fahrer telefoniert am Steuer – und hört nicht mal die Polizei

Nicht einmal die Anhaltesignahle der Polizei hat ein Lkw-Fahrer gehört, als er mit dem Handy am Ohr bei Illerkirchberg unterwegs war.

Eine Polizeistreife hatte nach eigenen Angaben den Mann gesehen, wie er kurz nach 8 Uhr durch die Hauptstraße in Unterkirchberg fuhr. Dabei telefonierte er in unerlaubter Weise.

Wie gefährlich der Mann dadurch abgelenkt war, zeigte sich gleich darauf. Denn er erkannte nicht einmal, dass die Polizeistreife, die ihm folgte, eindeutige Signale zum Anhalten gab.

Hauptversammlung war beim Grünen-Ortsverband Erbach mit den Kandidaten für die Landtagsnominierung Michael Joukov-Schwelling (re

Die Erbacher Grünen feiern sich und kritisieren Manuel Hagel

Eine Hauptversammlung mit ungewollter Sektdusche hat bei den Erbacher Grünen stattgefunden. Zu feiern gab es das fünfjährige Bestehen des im Februar 2015 im Dellmensinger Schloss gegründeten Ortsverbandes. Weil am Dienstagabend aber zuerst die Hauptversammlungsformalien im Erbacher Kaff-Café geklärt werden sollten, standen die Sektflaschen zwei Stunden lang auf dem Tisch.

Kritik wurde an der Wahlkampfstrategie des Landtagsabgeordneten Manuel Hagel (CDU) laut.