Suchergebnis

Lets Dance

Wendler warnt Pocher - weniger Interesse an „Let's Dance“

Trotz Michael Wendlers Freundin Laura Müller und der früheren Marzahn-Cindy Ilka Bessin: Die RTL-Tanzshow „Let's Dance“ hat mit ihrer „Kennenlernshow“ 2020 im Vergleich zum Vorjahr ein paar Hunderttausend Zuschauer eingebüßt.

Im Schnitt sahen 4,57 Millionen den Auftakt der inzwischen 13. Staffel des Promi-Tanzwettbewerbs (2019 noch 4,8 Millionen). Das entsprach einem Marktanteil von 16,3 Prozent ab 20.15 Uhr.

Zur besten Sendezeit am Freitagabend lief nur eine andere Sendung im deutschen Fernsehen besser: die traditionelle ...

Lets Dance

Let's Dance

Michael Wendler (47) ist zu einer festen Säule im RTL-Programm geworden - auch ohne großes eigenes Zutun. Dass der Schlagerstar im Gespräch bleibt, ist den Frauen aus dem Kosmos des singenden Speditionskaufmanns zu verdanken. Los ging es im Januar, als Wendler-Ex Claudia ins Dschungelcamp zog, um von ihren Mitcampern leidlich erfolgreich über die Trennung des einstigen Paares ausgequetscht zu werden.

Nun tritt die nächste Frau vor die Kameras - besser: Sie tanzt.

Alle „Let's Dance“-Kandidaten stehen fest

Das Kandidatenfeld für die neue Staffel der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ ist komplett. Wie der Sender am Donnerstag mitteilte, werden in diesem Jahr auch Fußballer Ailton (46) und Rapperin Sabrina Setlur (46) das Tanzbein schwingen.

Normalerweise tanze er mit einem Ball am Fuß über den Rasen, sagte der ehemalige Bundesliga-Profi Ailton nach RTL-Angaben. „Jetzt bin ich sehr gespannt, wie es ohne Ball auf dem Tanzparkett funktionieren wird.

Michael Wendler & Laura Müller

Wendler-Freundin Laura Müller macht bei „Let's Dance“ mit

Bei der diesjährigen „Let's Dance“-Staffel wird auch die Freundin von Schlagerstar Michael Wendler, Laura Müller, dabei sein. Das gab der Privatsender RTL bekannt.

Die 19-Jährige sagte laut Mitteilung: „Für mich ist 'Let's Dance' der Ritterschlag aller Fernsehformate. Dass ich dabei sein darf, ist für mich eine große Ehre.“ Zuletzt war Müller in den Schlagzeilen gewesen, weil sie sich für den „Playboy“ ausgezogen hat.

Auf der neuen Kandidatenliste stehen nach neuestem Stand auch Sportmoderatorin Ulrike von der Groeben ...

Ilka Bessin

Ilka Bessin wird „Let's Dance“-Kandidatin

Ilka Bessin („Cindy aus Marzahn“) wird Kandidatin bei der RTL-Tanzshow „Let's Dance“. Sie habe lange darüber nachgedacht, ob sie sich das wirklich zutraue, sagte die Komikerin nach RTL-Angaben vom Montag.

„Wenn man sich als dicke Frau vor Millionen von Zuschauern freiwillig auf das Tanzparkett stellt und sich dann auch noch von der Jury und dem Fernsehzuschauer bewerten lässt, ist das schon nicht so einfach.“ Es sei eine körperliche, vor allem aber auch eine psychische Herausforderung.

Ilka Bessin

Ilka Bessin wird „Let's Dance“-Kandidatin

Ilka Bessin („Cindy aus Marzahn“) wird Kandidatin bei der RTL-Tanzshow „Let's Dance“. Sie habe lange darüber nachgedacht, ob sie sich das wirklich zutraue, sagte die Komikerin nach RTL-Angaben vom Montag.

„Wenn man sich als dicke Frau vor Millionen von Zuschauern freiwillig auf das Tanzparkett stellt und sich dann auch noch von der Jury und dem Fernsehzuschauer bewerten lässt, ist das schon nicht so einfach.“ Es sei eine körperliche, vor allem aber auch eine psychische Herausforderung.

Club der singenden Metzger

Auswanderer-Epos vor Krimi und Jauch-Quiz

Das dreistündige Auswanderer-Epos „Der Club der singenden Metzger“ von Regie-Urgestein Uli Edel hat das Quotenrennen gewonnen. Der Film mit Jonas Nay, Leonie Benesch und Aylin Tezel kam auf 4,60 Millionen Zuschauer ab 20.15 Uhr, was für drei Stunden 16,0 Prozent Marktanteil bedeutete.

Die ZDF-Krimiserie „Ein Fall für zwei“ erreichte 3,98 Millionen Zuseher (13,2 Prozent). Die anschließende Folge der „SOKO Leipzig“ hatte 3,56 Millionen Zuschauer (12,1 Prozent).

Jürgen von der Lippe

Jürgen von der Lippe wird „Fernsehrichter“

Moderator Jürgen von der Lippe (71) tritt demnächst in einem neuen Fernsehformat auf. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) plant am 3. Dezember eine Pilotfolge von „Urteil oder Unsinn“.

In der Unterhaltungsshow sollen sich Prominente mit kuriosen Rechtsfällen beschäftigen, wie der Sender am Mittwoch mitteilte.

„In "Urteil oder Unsinn" verhandelt eine Comedy-Kammer in Richter-Roben wahre und skurrile Rechtsfälle von Grund auf neu - ohne den echten Richterspruch zu kennen“, teilte der rbb mit.

30 Jahre Mauerfall

Von Jammerossis, Besserwessis und Klischees

Wer mit dem Fahrrad durch Berlin fährt, spürt an einem kleinen Holpern, dass die Stadt 28 Jahre lang von einer Mauer geteilt war. Eine Schwelle mit Pflastersteinen zeichnet die Grenze zwischen Ost und West nach.

Ein Blick auf die Straße, dann der Gedanke an einen berühmten Satz: Als vor 30 Jahren die Mauer fiel, hat Willy Brandt gesagt, dass jetzt zusammenwächst, was zusammengehört.

Danach war viel von der „Mauer in den Köpfen“ die Rede.

«Tierärztin Dr. Mertens»

„Tierärztin Dr. Mertens“ legt weiter zu

Mit gleich zwei Serien hintereinander lag das Erste am Dienstag genau richtig: Die dritte Folge der neuen Staffel von „Tierärztin Dr. Mertens“ hatte ab 20.15 Uhr im Schnitt 4,46 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 14,7 Prozent - das waren noch einmal mehr als in der Woche zuvor. Die Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ ab 21 Uhr schaffte sogar 5,06 Millionen (17,0 Prozent) und legte damit ebenfalls weiter zu. Damit lag das Erste beim Publikumsinteresse deutlich vorn.