Suchergebnis

 24h-Nürburg-Ring Sieger pilotiert den R8 LMS GT3 von Schaeffler Paravan Technologie.

Rennen fahren für die Entwicklung

Auch bei der zweiten Rennteilnahme bei der DMV GTC am Hockenheimring konnte sich der erste, vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) zugelassene Steer-by-Wire-Rennwagen – ein R8 LMS GT3 der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co.KG ganz ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkeinheit und Lenkgetriebe – vom letzten Startplatz aus, im vorderen mittleren Fahrerfeld platzieren. Der noch außer Konkurrenz startende R8, pilotiert vom 24h-Nürburg-Sieger Pierre Kaffer, konnte beim 5.

 Ende eines erfolgreichen Rennauftaktes: Beim Schaeffler Paravan Race-Weekend debütierte der Steer-by-Wire-R8 erfolgreich und ko

Weltpremiere: Rennwagen ohne Lenksäule auf dem Nürburgring

Mit 240 Kilometer pro Stunde über die Start- und Zielgerade am Nürburgring und das ganz ohne Lenksäule: Der mit dem Steer-by-Wire-System Space Drive von Schaeffler Paravan ausgerüstete Audi R8 LMS GT3 macht es möglich. Die Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG aus Aichelau präsentierte im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring den ersten vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) zugelassenen Rennwagen dieser Art. Der Audi R8 LMS GT3 mit Space Drive und einem Force-Feedback-Lenkrad hat keine mechanische Verbindung zwischen ...

Dax

G20-Gipfel beschert Dax soliden Juli-Auftakt

Der Start in den Börsenmonat Juli ist dem deutschen Aktienmarkt gelungen. Der Burgfrieden im Handelskonflikt zwischen den USA und China verlieh den Kursen am Montag Rückenwind.

Der Dax kletterte um 0,99 Prozent auf 12.521,38 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit August 2018. Zwischenzeitlich hatte der Leitindex sogar erstmals seit fast einem Jahr die Marke von 12.600 Zählern hinter sich gelassen, konnte diese Gewinne aber nicht halten.

Schaeffler AG

Autozulieferer Schaeffler verkauft Werk an Management

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler treibt den Umbau seiner Autozuliefersparte voran. Das Unternehmen hat sein Werk in Hamm (Sieg) an das Management verkauft, wie der SDax-Konzern am Montag in Herzogenaurach mitteilte. Alle bisherigen 110 Arbeitsplätze am Standort sollen erhalten bleiben.

Mit sofortiger Wirkung werde das Management zum neuen Eigentümer, teilten die Franken mit. Zum Kaufpreis äußerte sich Schaeffler nicht. Das Geschäft soll schon bald in trockene Tücher gebracht werden, kartellrechtliche Zustimmungen braucht ...

Geschäftsführer der Agora Verkehrswende

„Wir brauchen mehr Solaranlagen“

Wie kann die deutsche Automobilindustrie ihren Spitzenplatz verteidigen? Zu dieser Frage hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montagabend Spitzenvertreter der Autobranche, Gewerkschaften, sowie Minister und die Spitzen von Union und SPD ins Kanzleramt geladen. Im Interview mit Hannes Koch erklärte Christian Hochfeld, weshalb die Chancen der Hersteller besser stehen, wenn sie sich bei den Themen Elektromobilität und autonomen Fahren zusammentun.

Noch sind VW, Porsche, BMW und Mercedes aus deutscher Produktion weltweit begehrte ...

Eine Fahne mit dem Logo der IG-Metall

IG Metall protestiert gegen drohenden Stellenabbau

Mit einem Aktionstag an 26 Standorten des Auto- und Industriezulieferers Schaeffler hat die IG Metall am Freitag gegen den drohenden Jobabbau protestiert. Zumeist hätten die Betriebsräte zur Teilnahme an außerordentlichen Betriebsversammlungen aufgerufen. Teils seien Beschäftigte auch vor die Werkstore gezogen, um gegen Abbaupläne zu demonstrieren, sagte ein Gewerkschaftssprecher. In Bayern fanden nach IG Metall-Angaben an sieben Schaeffler-Standorten Proteste statt, unter anderem in Herzogenaurach, Schweinfurt und Eltmann.

 Edoardo Mortara in einem Venturi, dessen Antriebseinheit, Getriebe und Leistungselektronik von ZF stammen.

Von der Formel E in die Serie

Abt Sportsline war von Anfang an dabei. Vom ersten Rennen der Formel E am 13. September 2014 in Peking an. Dass sich der Tuning-Betrieb aus Kempten an das Abenteuer erste vollelektrische Rennserie – die am Samstag wieder Station in Berlin macht (13 Uhr/ARD und Eurosport) – gewagt hat, lag an einem Projekt, das das Familienunternehmen bereits seit fünf Jahren betrieb. „Wir haben für die Deutsche Post Autos elektrifiziert“, sagt Abt-Motorsport-Direktor Thomas Biermaier.

Schaeffler

Branchenflaute bremst Wachstum von Autozulieferer Schaeffler

Die weltweite Absatzflaute der Autoindustrie hat auch dem Wälzlagerhersteller Schaeffler zum Jahresbeginn zugesetzt. Vor allem beim Geschäft mit Autobauern in China und Europa habe das Unternehmen im ersten Quartal teils deutlich schrumpfende Umsätze verkraften müssen, geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Quartalszahlen hervor.

Dank eines wieder besser laufenden Industriegeschäfts habe das im SDax notierte Unternehmen zum Jahresauftakt dennoch ein moderates Umsatzwachstum erwirtschaftet.

Fahnen mit dem Schaeffler-Logo wehen

E-Mobilität: Schaeffler rüstet sich mit weiterem Firmenkauf

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler setzt im Zusammenhang mit seinem Umbau zu einem Anbieter von E-Mobilitätslösungen seine Einkaufstour fort. Das Unternehmen habe in den vergangenen Tagen die baden-württembergische Firma Xtronic GmbH mit Sitz in Böblingen erworben, teilte Schaeffler-Vorstandschef Klaus Rosenfeld am Dienstag in Herzogenaurach mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Übernahme des mittelständischen Unternehmens soll bis Juni abgeschlossen sein.

Ein Wegweiser zur Hauptversammlung der Schaeffler AG

Autozulieferer Schaeffler: Mehr Tempo erst ab Jahresmitte

Nach den jüngsten Turbulenzen rechnet der Autozulieferer Schaeffler erst im zweiten Halbjahr wieder mit mehr Tempo beim Wachstum. Das sei dann die Basis, um die Ziele für 2019 zu erreichen, sagte Vorstandschef Klaus Rosenfeld am Mittwoch bei der Hauptversammlung in Nürnberg. „Was ich sagen kann ist, dass wir grundsätzlich plangemäß in das Geschäftsjahr 2019 gestartet sind.“

Beim eingeläuteten Sparkurs seien noch weitere Einschnitte möglich, bekräftigte Rosenfeld direkt vor dem Aktionärstreffen.