Suchergebnis

IHK Ostwürttemberg bewertet Gaspreisbremse positiv

IHK Ostwürttemberg bewertet Gaspreisbremse positiv

Nach den Vorschlägen der Gaskommission für eine Gaspreisbremse bewertet die IHK Ostwürttemberg diese insgesamt als positiv. Auch die Unterstützung und Beschleunigung von Transformationsplänen durch die Bundesregierung werden begrüßt. Thilo Rentschler, der IHK-Hauptgeschäftsführer, ist dennoch der Meinung, dass Erdgas von allen massiv eingespart werden muss.  

Azubi Speeddating - Vorstellungsgespräch im Schnellformat

Azubi Speeddating - Vorstellungsgespräch im Schnellformat

Wir begleiten eine Speeddating Veranstaltung. Allerdings nicht im konventionellen Sinne. Beim IHK Speeddating können Unternehmen sich mit potentiellen Bewerben in Verbindung setzen. Verschiedene Unternehmen aus der Region bieten zusammen rund 50 verschiedene Ausbildungen an. Für viele Schüler und junge Erwachsene eine Chance an einem Tag gleich mehrere von ihnen kennen zu lernen um sich ein Bild machen zu können. Rund 10 Minuten dauert ein Gespräch, dann ertönt die Klingel für die nächsten Gesprächsteilnehmer.

IHK-Präsidium fordert Senkung des Strompreises

IHK-Präsidium fordert Senkung des Strompreises

Das Präsidium der IHK Ulm fordert, dass der Strompreis sofort gesenkt werden müsse. Denn die aktuelle Preisentwicklung sei auch für viele Firmen verheerend, so IHK-Präsident Jan Stefan Roell in einer Pressemitteilung. Zur schnellen Entlastung der Wirtschaft fordert das Präsidium der IHK Ulm zudem die dauerhafte Senkung der Stromsteuer auf den europäischen Mindestsatz. Gleiches gelte auch für die Energiesteuer auf Gas.

Grüß Gott und Ade: Oberbürgermeister Thilo Rentschler verabschiedet

Grüß Gott und Ade: Oberbürgermeister Thilo Rentschler verabschiedet

Nach 8 Jahren, also nur einer Amtszeit, hat sich der Aalener Oberbürgermeister Thilo Rentschler dazu entschieden sich nicht erneut zur Wahl aufzustellen. Am Freitag wurde er in der Stadthalle Aalen verabschiedet. Der Ostalb bleibt er aber erhalten: Bereits am 1. Oktober geht es für „Turbo-Thilo“ weiter an seinem neuen Arbeitsplatz. Thilo Rentschler tritt ab dem 01. Oktober das Amt des Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwürttemberg an, wechselt also von der Politik in die Wirtschaft.

IHK Schwaben begrüßt Ankündigung der USA

IHK Schwaben begrüßt Ankündigung der USA

Die IHK Schwaben begrüßt die Ankündigung der USA, geimpfte Personen wieder einreisen zu lassen. Die Geschäftsleiterin International, Jana Lovell, sieht darin einen wichtigen Impuls für den transatlantischen Handel und einen lang erhofften Schritt in Richtung Normalität bei Geschäftsreisen in die USA. Laut IHK sei dies ein wichtiger Impuls für die rund 650 bayerisch-schwäbischen Unternehmen aus Handel, Produktion und Dienstleistungen, die Geschäftskontakte in die USA pflegen.

IHK Ostwürttemberg: Wirtschaft stabiler

IHK Ostwürttemberg: Wirtschaft stabiler

Nach Einschätzung der IHK Ostwürttemberg hellt die Stimmung in der regionalen Wirtschaft zunehmend auf. Die Industrie erhole sich schnell, aber stark betroffene Branchen seien noch unter Vor-Corona-Niveau. Erfreulich sei ein Anstieg der Gründerintensität in Ostwürttemberg. Diese ist sowohl im Jahr 2020 als auch im ersten Halbjahr 2021 gestiegen. Die IHK beschreibt die Lage aber weiterhin als fragil. Massive Probleme in den Lieferketten sowie Digitalisierung und Nachhaltigkeit würden die Wirtschaft vor Herausforderungen stellen.

Engpässe in den Lieferketten regionaler Unternehmen

Engpässe in den Lieferketten regionaler Unternehmen

Beim Unternehmerabend im Dornier Museum in Friedrichshafen zeigte sich: Viele Firmen aus der Region Bodensee Oberschwaben kämpfen mit denselben Problemen. Rohstoffe wie Kunststoff oder Stahl sind knapp. Denn wegen der Pandemie sind die weltweiten Lieferketten stark belastet. Dabei sei das Problem nicht neu, sagt IHK-Präsident Martin Buck. Wie gehen verschiedene Firmen mit demselben Problem um? Darum drehte sich der Abend, zu dem drei regionale Wirtschaftsverbände eingeladen haben, die Mittelstands- und Wirtschaftsunion, der Wirtschaftsrat und ...

Viele Lehrstellen zum Ausbildungsstart noch unbesetzt

Viele Lehrstellen zum Ausbildungsstart noch unbesetzt

Dass gerade junge Menschen zu den großen Verlierern der Pandemie gehören, haben wir jetzt schon öfter gehört. Fernunterricht, fehlende Freizeitangebote und soziale Kontakte - all das hat den Jugendlichen zu schaffen gemacht und offensichtlich Spuren hinterlassen. Das bestästigen nun auch die Zahlen, die die Industrie- und Handelskammer zum Ausbildungsstart vorgestellt hat.   Wie die IHK Region Stuttgart mitteilt, bleiben zum Ausbildungsstart am 1.

In Neu-Ulm gilt jetzt die 3G-Regelung

In Neu-Ulm gilt jetzt die 3G-Regelung

War’s das für den Inzidenzwert? Lange haben alle auf diese eine Zahl geschaut. Zukünftig will die Bundesregierung die Maßnahmen nicht mehr daran festmachen. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jetzt verkündet. Zu spät aber für Bayern. Dort gilt seit heute schon ab einer 35er Inzidenz die 3G-Regelung. Den Landkreis Neu-Ulm könnte das doppelt treffen. Dort ist die Inzidenz so hoch, dass ab Donnerstag neue Verschärfungen drohen. Bleibt der Wert der 7-Tage-Inzident auch am Dienstag über 50, dann treten unter anderem Kontaktbeschränkungen ...