Suchergebnis

Warnstreik IG Metall

IG Metall: Bundesregierung muss sich bei Airbus einschalten

Die kommende Bundesregierung muss aus Sicht der IG Metall in den eskalierenden Streit um den Airbus-Konzernumbau eingreifen. «Ich erwarte, dass sich die neue Bundesregierung jetzt aktiv einschaltet und die Strategie des Aussitzens der alten Bundesregierung sofort beendet», sagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner am Donnerstag der dpa. «Es geht um Interessen Deutschlands, es geht um Arbeitsplätze in Deutschland, die in erheblichem Umfang durch steuerfinanzierte Beteiligung an zivilen und militärischen Luftfahrtprogrammen getragen werden.

Warnstreik bei Airbus

Airbus: IG Metall sieht Bundesregierung in der Pflicht

Die IG Metall sieht die kommende Bundesregierung beim geplanten Airbus-Konzernumbau in der Pflicht.

«Ich erwarte, dass sich die neue Bundesregierung jetzt aktiv einschaltet und die Strategie des Aussitzens der alten Bundesregierung sofort beendet», sagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner der dpa. «Es geht um Interessen Deutschlands, es geht um Arbeitsplätze in Deutschland, die in erheblichem Umfang durch steuerfinanzierte Beteiligung an zivilen und militärischen Luftfahrtprogrammen getragen werden.

Airbus

Airbus-Beschäftigte protestieren gegen Umbaupläne

Zum Auftakt einer neuen Warnstreikwelle bei Airbus haben nach Gewerkschaftsangaben rund 300 Beschäftigte vor dem Tor des Hamburger Airbus-Werkes gegen die Umbaupläne des Konzerns demonstriert. Dort begann am Donnerstagvormittag eine Aufsichtsratssitzung der deutschen Tochter Airbus Operations GmbH. «Die Kollegen und Kolleginnen wollen endlich Schwarz auf Weiß haben, dass ihre Zukunft gesichert ist», sagte der norddeutsche Bezirksleiter der IG Metall, Daniel Friedrich.

OB Beck (am Mikro) und EBM Emil Buschle (rechts) solidarisieren sich mit den Mitarbeitenden von Smith & Nephew.

Rathausspitze solidarisiert sich mit Mitarbeitenden

Mit einer „aktiven Pause“ haben am Dienstag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Smith & Nephew gegen die geplante Schließung des Standorts Tuttlingen protestiert. Der Tuttlinger Oberbbürgermeister Michael Beck und Erster Bürgermeister Emil Buschle nahmen an der Veranstaltung teil und erklärten sich mit den Beschäftigten solidarisch: „Wenn sich ein Unternehmen wie Smith and Nephew aus Tuttlingen zurückzieht“, so Beck, „ist das ein verheerendes Signal“.

Airbus

Airbus-Chef Faury attackiert IG Metall

Airbus-Chef Guillaume Faury hat die IG Metall nach dem neuerlichen Warnstreikaufruf am Mittwoch mit heftigen Worten attackiert. In den vergangenen 20 Monaten hätten Airbus-Beschäftigte «ein unglaubliches Engagement und eine bemerkenswerte Solidarität an den Tag gelegt, um Airbus in der Corona-Pandemie durch eine beispiellose Krise zu tragen», schrieb Faury in einem der dpa vorliegenden internen Brief an die deutschen Belegschaften. «Dass diese enorme Gemeinschaftsleistung nun in Frage gestellt wird, indem Aktivitäten blockiert werden, finden ...

IG Metall

IG Metall ruft abermals zu Warnstreiks bei Airbus auf

Mit ganztägigen Warnstreiks bei Airbus will die IG Metall von Donnerstag an die Fertigung an allen deutschen Standorten des Flugzeugbauers lahmlegen. «Geplant sind Arbeitsniederlegungen teilweise über mehrere Schichten und Tage», kündigte die größte deutsche Gewerkschaft am Mittwoch in Hamburg an. Hintergrund ist der seit dem Frühjahr schwelende Konflikt über den vom Airbus-Management geplanten Umbau der zivilen Flugzeugfertigung. IG Metall und Airbus haben in mittlerweile fünf Verhandlungsrunden über die Bedingungen des Umbau gesprochen, aus ...

IG Metall und Airbus

IG Metall ruft abermals zu Warnstreiks bei Airbus auf

Mit ganztägigen Warnstreiks bei Airbus will die IG Metall von Donnerstag an die Fertigung an allen deutschen Standorten des Flugzeugbauers lahmlegen. «Geplant sind Arbeitsniederlegungen teilweise über mehrere Schichten und Tage», kündigte die größte deutsche Gewerkschaft am Mittwoch in Hamburg an. Hintergrund ist der seit dem Frühjahr schwelende Konflikt über den vom Airbus-Management geplanten Umbau der zivilen Flugzeugfertigung. IG Metall und Airbus haben in mittlerweile fünf Verhandlungsrunden über die Bedingungen des Umbau gesprochen, aus ...

Daniel Friedrich

IG Metall beschleunigt Kollisionskurs bei Airbus

Seit Frühjahr ringt die IG Metall mit Airbus um den geplanten Umbau der zivilen Flugzeugfertigung. Nun beschleunigt die größte deutsche Gewerkschaft den Kollisionskurs und startet die bislang heftigste Warnstreikwelle.

Sie soll noch in dieser Woche die Produktion an allen deutschen Standorten weitgehend lähmen, wie der Verhandlungsführer der IG Metall, Daniel Friedrich, in Hamburg ankündigte. «Sollten wir nicht zeitnah zu einer Lösung kommen, laufen wir auf einen Großkonflikt zu.

ARCHIV - 09.03.2020, Niedersachsen, Salzgitter: Windräder stehen auf einem Feld. Wind und Sonne haben die Erzeugung von Ökostrom

Klimaschutz, Ökologie, der Wandel zu klimanuetraler Gesellschaft - es sind Topthemen

Anfang November 2021 ist die Initiative „Zukunft Ostwürttemberg“ unter der Schirmherrschaft der baden-württembergischen Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut gestartet. Der Ostalbkreis agiert hierbei im starken Verbund mit dem Landkreis Heidenheim, den fünf Großen Kreisstädten der Region, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostwürttemberg mbH und der IHK Ostwürttemberg. Das Ziel der Zukunftsinitiative ist es, die Herausforderungen der Transformation zu einer nachhaltigen und digitalen Wirtschaft aktiv zu gestalten und die ...

Airbus und IG Metall verhandeln über Konzernumbau

Airbus und die IG Metall verhandeln seit Freitagvormittag wieder über den geplanten Umbau der Flugzeugfertigung. Die Gewerkschaft erwartet bei der fünften Verhandlungsrunde in Hamburg Klarheit, ob eine Einigung in Sichtweite kommt oder «Druck der Belegschaft notwendig» sei, wie ihr Verhandlungsführer Daniel Friedrich sagte.

Airbus will für die Montage großer Bauteile eine neue Tochter (ASA) gründen und Bereiche von Airbus Operations und der Airbus-Tochter Premium Aerotec darin aufgehen lassen.