Suchergebnis

Online-Banking

Bundesbank: Sekundenschnelle Überweisungen auf dem Vormarsch

Zahlungen in Sekundenschnelle könnten nach Einschätzung der Bundesbank für viele Bankkunden in absehbarer Zeit Alltag werden. „Ich bin zuversichtlich, dass Echtzeitzahlungen auf mittlere Sicht ein Erfolg werden“, sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele.

„Ich gehe aber nicht davon aus, dass sich das von heute auf morgen durchsetzen wird. Viel wird von Nutzerfreundlichkeit und Reichweite abhängen“, sagte Carl-Ludwig Thiele. Bei sogenannten Instant Payments soll der Überweisungsbetrag binnen zehn Sekunden auf dem Konto ...

Carl-Ludwig Thiele

Sekundenschnelle Überweisungen sind auf dem Vormarsch

Zahlungen in Sekundenschnelle könnten nach Einschätzung der Bundesbank für viele Bankkunden in absehbarer Zeit Alltag werden.

„Ich bin zuversichtlich, dass Echtzeitzahlungen auf mittlere Sicht ein Erfolg werden“, sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. „Ich gehe aber nicht davon aus, dass sich das von heute auf morgen durchsetzen wird. Viel wird von Nutzerfreundlichkeit und Reichweite abhängen.

Spätestens im ersten Quartal des neuen Jahres soll es in Laupheim wieder einen Geldausgabeautomaten der Postbank geben, schreibt

Verwirrung um Postbank-Automaten

Gibt es in Laupheim bald wieder einen Automaten, an dem Postbank-Kunden gebührenfrei Geld abheben können? Von Seiten des Geldinstituts gibt es dazu jetzt widersprüchliche Aussagen. Während das Beschwerdemanagement des Vorstands einem SZ-Leser schriftlich mitgeteilt hat, dass ein Geldausgabeautomat in Laupheim nicht mehr wirtschaftlich sei, behauptet die Pressestelle das Gegenteil und stellt einen neuen Standort in Aussicht. Die Verhandlungen seien bereits sehr weit gediehen.

Tübinger Buchhandlungen

Deutscher Kulturförderpreis geht an Tübinger Buchhandlung

Eine Tübinger Buch- und Kunsthandlung ist mit dem Deutschen Kulturförderpreis ausgezeichnet worden. „Wekenmann - Bücher, Licht & mehr“ bekommt den Preis in der Kategorie für kleine Unternehmen für die Förderung junger Literaten, wie die Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) am Dienstag mitteilte. Der Preis wurde am Abend im Kleinen Saal der Elbphilharmonie in Hamburg verliehen.

Die Buchhandlung veranstaltet jährlich einen Schreibwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene zu ...


Die Vertreter der Hypovereinsbank, der Stiftung Liebenau und die Künstler der Kreativwerkstatt in Rosenharz freuen sich über da

Neues Aquarium zieht Blicke auf sich

Über ein neues Aquarium freuen sich die Künstler der Kreativwerkstatt der Stiftung Liebenau in Rosenharz. Möglich wurde die Anschaffung nach Angaben der Stiftung durch eine Spende der Hypovereinsbank, die im Rahmen ihrer Aktion „Wir für die Region“ die Kreativwerkstatt bedacht hat. Seit Kurzem steht das große Aquarium im Raum der Kreativwerkstatt, die ersten Fische schwimmen ihre Bahnen. „Manche der Beschäftigten sitzen fasziniert davor und beobachten, wie sich die Tiere bewegen, heißt es in der Pressemitteilung.


Im kup. ist es normal, verschieden zu sein (von links): Moderator Alex Nieß befragte Dr. Markus Nachbaur (Vorstand der Stiftung

Im kup. ist es normal, verschieden zu sein

„Im kup. ist es normal, verschieden zu sein“ – so hat das Motto der dritten Veranstaltung aus der Reihe „Start (k)up. Ravensburg“ gelautet. Die Reihe ist eine gemeinsame Initiative der „Prisma“ Unternehmensgruppe, der Stiftung Liebenau, von Steinbeis, der Wirtschaftsförderung des Landkreises Ravensburg, der Hochschule Ravensburg-Weingarten, der Stadt Ravensburg sowie von „bwcon“.

Rund 100 Besucher sind in die Schule für Gestaltung gekommen.

Deutsche Börse: HVB-Chef Weimer neuer Vorstandsvorsitzender

Der Chef der HypoVereinsbank (HVB), Theodor Weimer, wird neuer Vorstandvorsitzender der Deutschen Börse. Das teilte der Frankfurter Marktbetreiber am Donnerstag mit. Weimer ersetzt zum 1. Januar 2018 Carsten Kengeter und bekommt einen Vertrag über drei Jahre. Kengeter hatte Ende Oktober die Konsequenz aus laufenden Ermittlungen wegen möglichen Insiderhandels bei einem millionenschweren Aktiengeschäft gezogen und seinen Rücktritt zum Jahresende angekündigt.

Theodor Weimer

Banker Weimer wird neuer Börsenchef

Nach der Insideraffäre bei der Deutschen Börse übernimmt HVB-Chef Theodor Weimer den Chefposten bei dem Dax-Konzern. Der 57 Jahre alte Banker löst zum 1. Januar 2018 Carsten Kengeter ab und bekommt einen Vertrag über drei Jahre, wie der Frankfurter Marktbetreiber mitteilte.

Weimer führt seit 2009 die HypoVereinsbank (HVB) in München, die zur italienischen Großbank Unicredit gehört. Vor zwei Jahren war der Manager schon als möglicher Nachfolger für Commerzbank-Chef Martin Blessing gehandelt worden.

Frankfurter Skyline

„Paradise Papers“: Deutsche Banken wehren sich

Deutsche Banken haben eine Verstrickung in illegale Machenschaften im Zusammenhang mit Glücksspiel-Geschäften bestritten. Sie reagierten damit auf Berichte der „Süddeutschen Zeitung“ und des NDR.

Diese hatten unter Berufung auf die „Paradise Papers“ gemeldet, einige Geldhäuser wie die DZ-Bank, die Postbank und die Hypovereinsbank nähmen Geld für unerlaubte Glücksspielangebote entgegen. Andere wie die Wirecard-Bank führten für Offshore-Glücksspielanbieter Konten, über die Auszahlungen an Spieler abgewickelt würden.

Übernahmegerüchte fallen auf fruchtbaren Boden. Die Aktie der Commerzbank ist gestiegen.

Übernahmegerüchte stärken Commerzbank

Die Aktie der Commerzbank ist den zweiten Tag in Folge überdurchschnittlich gestiegen, am Donnerstag waren es in der Spitze 5,2 Prozent. Wesentlicher Treiber der Kursfantasie waren Übernahmegerüchte. Gehandelt als Interessent an der zweitgrößten deutschen Bank werden die italienische Unicredit, die auch schon die ehemalige Hypovereinsbank geschluckt hat, und die französische Großbank BNP Paribas. Die werde, will die „Wirtschaftswoche“ erfahren haben, von der Bundesregierung bevorzugt.