Suchergebnis

Jochen Schneider

„WAZ“: Schalke verpflichtet zunächst keinen Sportdirektor

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 verzichtet offenbar zunächst auf die eigentlich geplante Einstellung eines Sportdirektors.

Nach Informationen der „WAZ“ ist kurzfristig mit keinem Abschluss zu rechnen, da die Gespräche mit Kandidaten nicht den Eindruck vermittelt hätten, „dass eine Zusammenarbeit sinnvoll wäre“. Gerüchten zufolge sollen der von Paderborn nach Leipzig gewechselte Markus Krösche, Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder und der frühere Ingolstädter Thomas Linke im Gespräch gewesen sein.

VfB-Interimscoach

VfB setzt auf Stevens-Tipps - Union „harte Nuss“

Ereilt den VfB Stuttgart das nächste sportliche Desaster nach dem Abstieg 2016? Oder bleibt dem 1. FC Union Berlin auch in diesem Jahr der erstmalige Aufstieg in die Fußball-Bundesliga verwehrt?

Eine erste Antwort auf diese Fragen können beide Mannschaften im Relegations-Hinspiel am Abend (20.30 Uhr/Eurosport Player) in Stuttgart geben.

ROLLENVERTEILUNG: Trotz desolater Saison startet der VfB als Favorit in die Partie. Das glaubt auch Eurosport-Experte Matthias Sammer.

David Wagner

Stevens fordert Unterstützung für Schalke-Coach Wagner ein

Huub Stevens setzt sich beim FC Schalke 04 für seinen Trainer-Nachfolger David Wagner ein.

„David Wagner braucht die Unterstützung, die Domenico Tedesco nicht hatte. Ihn hat man auf Schalke allein gelassen“, sagte der 65-Jährige der „Sport Bild“. „Darum ist Tedesco verbrannt worden - und daran haben wir alle Schuld“, so Stevens weiter, der als Interimscoach nach der Ablösung von Tedesco den Fußball-Bundesligisten vor dem Abstieg bewahrt hatte.

«Sie liebt mich halt»

Die Sprüche der Saison aus der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die schönsten Zitate der Fußball-Bundesliga-Saison zusammengestellt.

„Sie liebt mich halt.“

(Fußball-Nationalspieler Thomas Müller zum Instagram-Beitag seiner Frau Lisa, in der sie Bayern-Trainer Niko Kovac kritisierte)

„Wir haben es bei der Weltmeisterschaft gesehen: Da hatten wir einen leitenden Schiedsrichter aus Simbabwe, einen Vierten Offiziellen aus Saudi-Arabien, und im Videoraum saß einer aus Uruguay.

Überraschungsteam

Das Saison-Zeugnis für die Bundesliga-Clubs

Einmal mangelhaft, dreimal ungenügend - im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga fällt das Urteil bei vier Vereinen recht deutlich aus.

Doch auch beim neuen und alten deutschen Meister aus München lief die Spielzeit nicht perfekt. Die Deutsche Presse-Agentur stellt den 18 Erstligisten ein Saison-Zeugnis aus:

FC Bayern München

Die siebte Meisterschaft am Stück und emotionale Abschiede sorgen für eine große Feier, das Double winkt.

Ärger

Klare Worte: Trainer beklagen raue Sitten im Umgang

Die Sitten im Haifischbecken Bundesliga werden rauer - die Branche frisst neuerdings auch ihre erfolgreichen Vertreter. Selbst Meistertrainer Niko Kovac kann sich seiner Zukunft beim FC Bayern München nicht sicher sein.

In Mönchengladbach muss Dieter Hecking seinen Stuhl räumen, die Europa-Auftritte der Borussia in der kommenden Saison auf der heimischen Fernseh-Couch verfolgen. Bruno Labbadia ergeht es beim Comeback des VfL Wolfsburg auf der internationalen Bühne nicht besser.

VfB-Coach

Nervenspiele: VfB-Trainer Willig holt sich Tipps von Stevens

Jetzt hat der VfB Stuttgart Gewissheit: Im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga bekommt es die Mannschaft von Interimstrainer Nico Willig mit dem 1. FC Union Berlin zu tun.

Angst müssen die Schwaben mit Blick auf die weitgehend schwache Leistung der Berliner beim 2:2 in Bochum zwar nicht haben. Sportchef Thomas Hitzlsperger rechnet aber vor dem Hinspiel am Donnerstag (20.30 Uhr/Eurosport Player) in Stuttgart mit einem engen Rennen.

Robbery

„Robbery“-Meister-Gala, ewiger Pizarro und Stevens-Abschied

Mit Bierduschen hat der FC Bayern München die 29. deutsche Fußball-Meisterschaft gefeiert. Die Münchner gewannen am Samstag gegen Eintracht Frankfurt 5:1 (1:0).

Begleitet wurde der Titelgewinn von den Diskussionen um die Zukunft von Niko Kovac. Der Trainer selbst geht davon aus, dass es weitergeht. Enttäuschung herrschte bei Verfolger Borussia Dortmund, dessen 2:0 (1:0) zum Abschluss bei Borussia Mönchengladbach wertlos war. „Es war mehr drin“, sagte Kapitän Marco Reus, der weiter auf seinen ersten Meistertitel warten muss.

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart

Schalke verpasst versöhnlichen Stevens-Abschied gegen VfB

Schwache Saison, dürftiger Abschluss - Schalke 04 hat zum endgültigen Karriereende von „Jahrhunderttrainer“ Huub Stevens die Fans nicht versöhnen können.

Und den knorrigen Niederländer auch nicht: „Ich hoffe, hier nicht mehr zu sein“, sagte der 65 Jahre alte Coach verschmitzt nach der enttäuschenden Nullnummer am Samstag gegen den VfB Stuttgart. Und auf die Frage, ab wann er sich denn von seiner schwierigen Rettungsmission erholen wolle, sagte Stevens laut und wie aus der Pistole geschossen: „Gleich!

Meisterschale

FC Bayern zum 29. Mal Meister - Dortmund-Sieg wertlos

Der FC Bayern München hat im Bundesliga-Titelrennen die Nerven bewahrt und zum 29. Mal die deutsche Fußball-Meisterschaft gewonnen.

Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac siegte am 34. und letzten Spieltag gegen dessen Ex-Team Eintracht Frankfurt 5:1 (1:0) und machte damit den letzten Schritt zum siebten Titelgewinn in Serie. Durch den Münchner Erfolg war das 2:0 (1:0) von Verfolger Borussia Dortmund bei Borussia Mönchengladbach wertlos.