Suchergebnis

In den Camps Sheikhan und Mam Rashan leben weiterhin Tausende jesidische Flüchtlinge: Sie bitten um eine Ausbildungsbäckerei, um

„Helfen bringt Freude“: Hassan und seine Familie brauchen Hilfe

Delvin und ihre fünf Kinder haben es gewagt: Nach Jahren im Flüchtlingscamp Sheikhan im Nordirak hat die junge Frau, die der Krieg früh zur Witwe gemacht hat, beschlossen, in ihre Heimat im Shingal-Gebirge zurückzukehren. Die Sicherheitslage dort hat sich in den vergangenen Monaten verändert: zum Guten.

In dem Dorf Tel Qasab will sie den Neuanfang schaffen – und braucht Hilfe: „Im Camp Sheikhan hat die Familie stark von der Unterstützung durch Euch profitiert, helft ihr bitte auch weiter“ appelliert Amer Abo, der Leiter des Camps ...

 Marius Suta ist einer von etlichen Abgängen beim SV Weingarten in der Winterpause gewesen.

Vereinswechsel in der Fußball-Landesliga IV

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Aleksandar Macanovic (OFK Grbalj/Montenegro).

Abgänge: Kevin Pergola, Mawia Issa (beide Spfr Bitz), Philipp Wissmann (FC Pfeffingen), Kevin Schneider (Ziel unbekannt).

Trainer: Alexander Eberhart (wie bisher).

Saisonziel: oben mitspielen.

Mohamed Salah

Afrika-Cup im Schatten der Skandale

Die Strahlkraft von Mohamed Salah oder Sadio Mané soll es richten. Wenn am Freitag der 32. Afrika-Cup in Kairo angepfiffen wird, hoffen die Organisatoren auf ein Ende der Negativ-Schlagzeilen.

Denn das Bild, das der afrikanische Fußball in den vergangenen Wochen abgegeben hat, war verheerend - mal wieder. Der afrikanische Verbandsboss Ahmad Ahmad wurde in Paris wegen Korruptionsverdachts kurzzeitig in Gewahrsam genommen, das Champions-League-Finale des Kontinents versank im Chaos, und im Land von Gastgeber Ägypten überlagert die ...

Bernd Koch (links) und Familie Al-Jumaili in ihrem Wohnzimmer in Uigendorf (von links): Hawraa, Sadan, Sameerah, Salwan Al-Jumai

„Antragsteller sind keine Flüchtlinge“

Die Geschichte von Salwan Al-Jumaili und seiner Frau Ayat Abo-Alsamon ist eine von vielen in Deutschland. Über die Balkanroute flüchteten sie mit ihren drei Töchtern aus dem Irak, seit März 2016 leben sie in Uigendorf. Doch ihr Asylantrag wurde abgelehnt. Die Bedrohungen und Anfeindungen, denen Al-Jumaili in Bagdad ausgesetzt war, waren nicht genug, um als Flüchtling anerkannt zu werden. Vor Gericht kämpfen sie nun darum, ein neues Leben anfangen zu dürfen.

Israels Armee stoppt Schiff mit iranischen Raketen

Tel Aviv (dpa) - Israels Marine hat nach Armeeangaben im Roten Meer einen Frachter mit Dutzenden Raketen aus dem Iran aufgebracht.

Die Waffenlieferungen seien für die im Gazastreifen herrschende Hamas und andere Terrororganisationen bestimmt gewesen, sagte der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon. „Damit sollten sie dazu verführt werden, wieder engere Beziehungen mit dem Iran zu knüpfen“, sagte Jaalon.

Die in Syrien hergestellten Raketen mit einer Reichweite von etwa 160 Kilometern hätten palästinensischen ...

Blutigster Monat seit fast fünf Jahren: 1000 Tote im Irakkonflikt

Istanbul/Bagdad (dpa) - Die Gewalt zwischen den sunnitischen und schiitischen Muslimen hat im Irak einen neuen Höhepunkt erreicht. Nach Angaben der Vereinten Nationen vom Wochenende kamen im Mai mehr als 1000 Menschen gewaltsam ums Leben.

Das war der UN zufolge der tödlichste Monat in dem arabischen Land seit Juni 2008. Die irakischen Behörden gaben derweil bekannt, dass sie eine Terrorgruppe zerschlagen hätten, die Anschläge mit chemischen Kampfstoffen wie Sarin und Senfgas planten - auch in Europa und den USA.

Für die Sehnsucht nach einer fremden Welt

SIGMARINGEN - "Firkat Al Achwa" heißt das Ensemble der fünf Musiker aus dem Jemen. Wer bei ihrem Konzert im Alten Schlachthof dabei war, sah Bekanntes und Exotisches zugleich: Fremdartige Musik aus dem Schmelztiegel im Südlichen Zipfel der Arabischen Halbinsel, und Roman Bunka, der Musiker, der bereits vor zwei Jahren im Alten Schlachthof mit seiner arabischen Laute, der Oud, gastierte. Von unserem Redakteur Tobias Wagner "Ich frage meine Augen: Wo ist meine Geliebte?