Suchergebnis

 Olympia Laupheim (links Philipp Fischer) blieb auch im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg.

Olympia rutscht auf Abstiegsplatz

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga zu Hause gegen den FV Rot-Weiß Weiler mit 0:1 (0:0) verloren. Während die Allgäuer damit weiter Tuchfühlung zur Tabellenspitze haben, blieben die Blau-Weißen auch im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg und rutschten auf einen Abstiegsplatz ab.

Als Schiedsrichter Anes Ramic (Lehr) die Partie abpfiff, war der Jubel groß im Lager der Gäste. Die Laupheimer Spieler ließen hingegen die Köpfe hängen.

 Olympia Laupheims Trainer Hubertus Fundel ist mit Blick auf das Spiel gegen Weiler positiv gestimmt.

Olympia ist gegen Spitzenteam gefordert

Eine hohe Hürde hat der FV Olympia Laupheim am Samstag in der Fußball-Landesliga zu bewältigen. Die Blau-Weißen empfangen den FV Rot-Weiß Weiler (Anstoß: 15.30 Uhr). Sieben Zähler trennen aktuell beide Mannschaften in der Tabelle. Während die Allgäuer nur drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Albstadt aufweisen und schon sechs Saisonsiege eingefahren haben, warten die Laupheimer bereits seit Ende August auf einen dreifachen Punktgewinn.

„Das dreht sich schon wieder“, sagt Olympia-Trainer Hubertus Fundel mit Blick auf die ...

 Dreimal hatten die Spieler des SSV Ehingen-Süd gegen Leinfelden-Echterdingen Grund zum Torjubel. Trainer Michael Bochtler hätte

TSG-Vorsprung wächst – auch weil Süd Chancen auslässt

Am Ende von 95 temporeichen Verbandsliga-Minuten mit sechs Toren und mindestens ebenso vielen vergebenen Großchancen in Kirchbierlingen schienen beide Trainer nicht sicher zu sein, ob sie sich über das 3:3 freuen oder zwei verlorenen Punkten nachtrauern sollten. Sowohl Michael Bochtler (SSV Ehingen-Süd) als auch Francesco Guerra (Calcio Leinfelden-Echterdingen) gaben an, mit dem einen Punkt leben zu können, aber sie führten auch an, warum auch drei Punkte hätten herausspringen können.

Fußballer in Aktion

Olympia Laupheim punktet bei Spitzenreiter Albstadt

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga bei Spitzenreiter FC Albstadt ein 1:1 (0:0)-Unentschieden erreicht. Mathias Brinsa erzielte die zwischenzeitliche Führung.

Olympia-Trainer Hubertus Fundel hatte nach zuletzt durchwachsenen Leistungen und vier Partien ohne Sieg betont, dass man Geduld mit der Mannschaft haben müsse und nicht in Hektik verfallen dürfe. Am Samstag in Albstadt rechtfertigte die Mannschaft dieses Vertrauen.

 Tabellenführer Albstadt geht als klarer Favorit in diese Partie.

Olympia Laupheim: Mit Ruhe zum Tabellenführer

Nach vier sieglosen Spielen in Folge steht der FV Olympia Laupheim vor der nächsten Bewährungsprobe in der Fußball-Landesliga. Im Duell der Verbandsligaabsteiger gastieren die Laupheimer am Samstag (Anpfiff 15.30 Uhr) beim FC Albstadt. Der Tabellenführer geht als klarer Favorit in diese Partie.

Albstadt hat offensichtlich den Umbruch nach dem Abstieg deutlich besser verkraftet als die Olympia, obwohl auch sehr wichtige Spieler wie Torjäger Pietro Fiorenza oder Torwart Mario Aller den Verein verlassen oder ihre Karriere beendet haben.

 Neun Treffer bejubelten die Spieler des Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd (hier Simon Dilger, l., und Hannes Pöschl) in den verg

Hinter Süd tut sich eine kleine Lücke auf

Der SSV Ehingen-Süd war einer der Gewinner des neunten Spieltags der Fußball-Verbandsliga – nicht nur aufgrund des eigenen 2:1-Sieges in Fellbach, sondern auch wegen der nicht unbedingt zu erwartenden Niederlagen der Tabellennachbarn FSV Hollenbach (0:3 bei Calcio Leinfelden-Echterdingen) und VfL Sindelfingen (1:2 in Heimerdingen). Dadurch tat sich in der Tabelle eine kleine Lücke auf, Süd (20 Punkte) als Tabellenzweiter hat nun vier Zähler Vorsprung auf Hollenbach, Sindelfingen und den TSV Berg auf den Plätzen drei bis fünf.

Stefan Steinle (links) kommt gegen Kehlens Spielertrainer Bernd Reich einen Schritt zu spät.

Kehlen besiegt Laupheim mit 2:1

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga auch gegen den bislang mäßig erfolgreichen SV Kehlen nicht in die Spur gefunden und mit 1:2 (1:1) verloren. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Partien gilt es nun für die Laupheimer, den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern.

Den ersten Torschuss der Partie setzte Kehlens Top-Angreifer Jonas Klawitter aus 20 Meter knapp am Tor vorbei, ansonsten gab aber vor allem der Gastgeber den Ton an.

Fußballer in Aktion

Olympia Laupheim setzt Negativserie fort

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga auch gegen den bislang mäßig erfolgreichen SV Kehlen nicht in die Spur gefunden und mit 1:2 (1:1) verloren. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Partien gilt es nun für die Laupheimer, den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern.

Den ersten Torschuss der Partie setzte Kehlens Top-Angreifer Jonas Klawitter aus 20 Meter knapp am Tor vorbei, ansonsten gab aber vor allem der Gastgeber den Ton an.

 Am Samstag, 15.30 Uhr, ist nun der Tabellen-15. Kehlen im Laupheimer Stadion zu Gast.

Duell der angeschlagenen Boxer zwischen Laupheim und Kehlen

Die vergangenen Wochen waren nicht die des Fußball-Landesligisten FV Olympia Laupheim. Einen Punkt holten die Laupheimer in drei Spielen, erzielten dabei nur einen Treffer. Den letzten Sieg gab es Ende August gegen den FV Ravensburg II (3:1). Am Samstag, 15.30 Uhr, ist nun der Tabellen-15. Kehlen im Laupheimer Stadion zu Gast. Der SVK tut sich in dieser Saison bislang schwer und hat in der Vorwoche gegen Schlusslicht Trillfingen seinen ersten Sieg geholt.

 Diskutierten nach Spielschluss in Kirchbierlingen mit dem Schiedsrichtergespann noch über eine strittige Szene im Süd-Strafraum

Rätselhafte Schwankungen – Diskussion nach Abpfiff

An der zweiten Halbzeit des Verbandsliga-Spiels seines SSV Ehingen-Süd gegen Heimerdingen (3:1) fand Trainer Michael Bochtler wenig Gefallen. Davor in Rutesheim (4:3) überzeugte ihn nur die zweite Halbzeit, nachdem die Kirchbierlinger wiederum eine Woche zuvor den Spitzenreiter Backnang (1:1) zu Hause phasenweise an die Wand gespielt hatten. Die Punktebilanz aus diesen drei Begegnungen ist für Süd sehr zufriedenstellend, aber die Leistungsunterschied seiner Mannschaft stellen ihn vor ein Rätsel.