Suchergebnis

Froh über die Winterpause – Aus für Kalin in Essingen

Beim SSV Ehingen-Süd ist man froh über das Ende des Punktspieljahres 2018. „Ich bin froh, dass es in die Winterpause geht“, sagte Trainer Michael Bochtler nach der letzten Partie am Samstag beim FC Wangen. Nachdem zu den vielen verletzten Spielern auch noch Max Vöhringer wegen Krankheit nicht zur Verfügung stand, war der Kader noch einmal kleiner geworden. Es war schon fast das letzte Aufgebot. Bochtler hofft, dass sich bis zur Fortsetzung der Runde im März einige der Verletzten wieder einsatzfähig sein werden.

 Der FV Olympia Laupheim (hier Trainer Hubertus Fundel) hat sich in der Fußball-Verbandsliga mit einer 1:3 (0:2)-Niederlage beim

Olympia verliert zum Jahresabschluss

Der FV Olympia Laupheim hat sich in der Fußball-Verbandsliga mit einer 1:3 (0:2)-Niederlage beim Tabellendritten FSV Hollenbach in die Winterpause verabschiedet. Das Tor für die Blau-Weißen markierte Narciso Filho.

„Die Mannschaft hat nach dem 0:8 gegen Neckarrems eine tolle Moral gezeigt und ein insgesamt gutes Spiel abgeliefert. Darauf lässt sich aufbauen“, zeigte sich Olympia-Trainer Hubertus Fundel nach der Partie letztlich nur über das Ergebnis enttäuscht.

Süd: Wieder ein Fehler zu viel – Debakel des FV Altheim

Einmal mehr hat der SSV Ehingen-Süd in der Fußball-Verbandsliga Punkte verschenkt – so krass wie eine Woche zuvor, als gegen Dorfmerkingen nach 5:1-Führung nur ein Zähler heraussprang, war es in Heiningen nicht. Dennoch. Wieder reichte ein Vorsprung, diesmal ein 2:0, nicht zum Sieg. Als nach knapp einer Stunde der zweite Treffer fiel, „da dachte ich: Es läuft wirklich gut“, sagte SSV-Trainer Michael Bochtler. Beim Schlusspfiff hieß es dann: Es hätte besser laufen können.

 Eine 0:8 (0:3)-Klatsche hat der FV Olympia Laupheim im letzten Spiel der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga beim VfB Neckarre

VfB deklassiert Olympia

Eine 0:8 (0:3)-Klatsche hat der FV Olympia Laupheim im letzten Spiel der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga beim VfB Neckarrems kassiert. Durch die herbe Niederlage fielen die Blau-Weißen in der Tabelle auf Platz sieben zurück, der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nun fünf Punkte.

„Das war nicht unser Tag. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht annähernd unsere Leistung abgerufen, was auch mit der Unterzahl geschuldet war“, so Olympia-Trainer Hubertus Fundel, der den Platzverweis für Philipp Fischer aber nicht als Ausrede ...

 Patrick Hanisch

Nur Punkte zählen für die Olympia

Nach fünf sieglosen Spielen in Folge will der FV Olympia Laupheim im letzten Spiel der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga beim VfB Neckarrems zumindest nicht verlieren. Das Spiel am Neckarremser „Hummelberg“ beginnt am Samstag um 14.30 Uhr.

Schon sechs Wochen ist es her, dass die Laupheimer einen dreifachen Punktgewinn feiern durften. Damals gewann die Mannschaft von Trainer Hubertus Fundel mit 4:1 deutlich beim FC Albstadt. Seitdem gelangen nur noch vier Unentschieden und bei der TSG Tübingen wurde mit 1:3 verloren.

Timo Kästle (v. l.), Torschütze Stefan Hess (Nummer 3) und Semir Telalovic bejubeln das 5:1 – die Entscheidung? Von wegen, danac

Seltenes Erlebnis in Kirchbierlingen – Wangen setzt seine Serie fort

„So etwas zu erleben ist auch nicht alltäglich.“ Diese Worte, die der Dorfmerkinger Trainer Helmut Dietterle an seine Mannschaft richtete, galten im Grunde für alle, die dabei waren bei der denkwürdigen Verbandsliga-Begegnung am Samstag in Kirchbierlingen. Unterhaltungsarm ist ein Samstagnachmittag beim SSV Ehingen-Süd selten und erst vor Kurzem waren bei einem Punktspiel schon einmal zehn Tore gefallen, doch anders als beim einseitigen 10:0 Ende Oktober gegen Breuningsweiler hatten diesmal beide Mannschaft jeweils fünfmal getroffen.

 Der lange verletzte Außenbahnspieler Lukas Mangold hatte nach seiner Einwechslung drei gute Tormöglichkeiten.

Eine überzeugende Halbzeit reicht nicht

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Verbandsliga erneut unentschieden gespielt. Der Aufsteiger trennte sich vom VfL Nagold im eigenen Stadion 1:1 (0:1). Der eingewechselte Jan Neuwirth traf für die Laupheimer sechs Minuten vor Schluss.

Selten hat man Hubertus Fundel so lautstark erlebt wie an diesem Samstagnachmittag beim Spiel gegen Nagold. Dabei hatte auch der Laupheimer Trainer zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen. In Durchgang eins fand seine Mannschaft keine Einstellung zum Spiel, wirkte lethargisch und nahezu ...

 Der FV Olympia Laupheim (im Bild links Manuel Hegen) trifft im letzten Heimspiel des Jahres auf den VfL Nagold.

Mehr Durchschlagskraft ist gefordert

Im letzten Heimspiel des Jahres hat der FV Olympia Laupheim in der Fußball-Verbandsliga den VfL Nagold zu Gast, bevor es noch nach Neckarrems und zum Rückrundenauftakt nach Hollenbach geht. Die Partie gegen die Schwarzwälder wird am Samstag um 14.30 Uhr im Olympiastadion angepfiffen.

„Darüber bin ich sehr froh, dass wir dieses Jahr mit einem Spiel im eigenen Stadion beenden können, auch wenn die Platzverhältnisse alles andere als optimal sind“, sagt Laupheims Trainer Hubertus Fundel.

 Hatten ihren Spaß: Albstadts Fußballer (links Marco Sumser, Torschütze zum 2:1) holten sich in Kirchbierlingen drei Punkte.

Verbandsliga: Teams auf den unteren Rängen punkten

Wie in der vergangenen Saison ist die Fußball-Verbandsliga auch 2018/19 eine unberechenbare Spielklasse. Mögen zwei Mannschaften vor einem Aufeinandertreffen in der Tabelle noch so weit auseinanderliegen, wetten auf ein bestimmtes Ergebnis sollte man nicht. Mit Ausnahme von Heiningen, die zu Hause gegen das noch vor zwei Wochen in Kirchbierlingen mit 0:10 abgewatschte Schlusslicht Breuningsweiler verloren, punkteten alle Mannschaften auf den letzten sieben Plätzen – drei von ihnen, neben Breuningsweiler noch Nagold und Albstadt, sogar dreifach.

 Dario Nikolic traf gegen Löchgau zum zwischenzeitlichen 0:1.

Fundel ist zufrieden mit dem 1:1

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Verbandsliga beim 1:1-Unentschieden in Löchgau einen Punkt geholt. Die frühe Laupheimer Führung von Dario Nikolic (4.) glichen die Hausherren nach einer guten Viertelstunde per Freistoß aus. „Der Punktgewinn geht in Ordnung, wir können mit dem Ergebnis gut leben“, sagt Olympia-Coach Hubertus Fundel.

Fundel hatte kurzfristig auf den erkrankten Julian Haug verzichten müssten, für ihn rückte der wiedergenesene Mathias Wesoloswksi in die Startelf.